1913

Aus Wetzipedia

1912 < 1913 > 1914

Ereignisse in Wetzikon

  • 23. Februar Lehrer Albert Kunz gibt ein Schüler-Konzert im Ochsen Kempten. (Quelle Programm 1913)
  • 29. Juni An der Gemeindeversammlung beschliessen die zirka 150 Stimmberechtigten die Zentralisation des Feuerwehrwesens. Damit gehen die, den Zivilgemeinden gehörenden, Lokale und Gerätschaften an die Politsche Gemeinde Wetzikon über. (Quelle Kartei Altorfer, Archiv Ortsgeschichte)
  • 3. September Die Krone wird vom Konkursamt versteigert und geht an die Salmenbräu Rheinfelden, in Rheinfelden.
  • 19. Oktober Im Vereinshaus an der Bachtelstrasse 8 findet nachmittags um 3 Uhr ein Ernte-Dankfest statt. (Quelle Inserat Freisinnige 18.10.1913)

Ohne näheres Datum

  • Im Orell Füssli Verlag Zürich erscheint die Publikation „DIE PFAHLBAUTEN VON ROBENHAUSEN“ L'EPOQUE ROBENHAUSIENNE von Heinrich Messikommer. Gewidmet meinem lieben Vater Dr. Jakob Messikommer zum 85. Geburtstage. (Quelle Original-Publikation im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon)
  • Im Mai stiftet die Antiquarische Gesellschaft eine Gedenktafel für das Leuthold-Haus an der Poststrasse 2. Enthüllt wird die Tafel von Architekt Meier und den Gebrüdern Honegger. (Quelle Chronik von Wetzikon 1913)
  • Die „Franz AG“ wird gegründet, welche 1914 die Berna in Olten erwirbt. Der Betrieb bleibt jedoch weiterhin bis zum Jahre 1916 unter der Leitung von Franz Brozincevic. (Quelle Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon)
  • Ab diesem Jahr amtet Emil Weber (*1872) als Notar in Wetzikon. (Quelle Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon)
  • Das Haus Hirzel an der Usterstrasse 2 erhält eine Skulptur (Quelle Kartei Altorfer, Archiv Ortsgeschichte)
  • Im Ochsen wird ein Eiskeller eingerichtet.
  • Albert Kunz dirigiert von 1913 bis 1955 den Orchesterverein Wetzikon. (Quelle Chronik von Wetzikon 1968, Seite 172)
  • Die Ablage des Konsums Stegen erhält eine Salzauswägestelle. Die Ablage Walfershausen verlegt man im September in das Sticklokal des Fabrikanten Jacques Linsi (ehemals Gemeindestube, Bahnhofstrasse 71).
  • Ein Lohnbuch 1913-1915 der Firma Dürsteler J. & Co. AG, Nähseiden- und Strumpffabrik IDEWE befindet sich im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon.
  • Im Frühherbst bricht im ganzen Kanton Zürich eine Maul- und Klauenseuche aus. Am schlimmsten trifft es im Zürcher Oberland die Gemeinde Gossau, wo in 116 Ställen die Krankheit ausgebrochen ist. Im Kanton sind es 234 Ställe, die verseucht sind. (Quelle Chronik von Wetzikon 1913)

Geboren

Dokumente

Fotos


Es sind keine audiovisuelle Medien verzeichnet.

Medien

TitelTypAutor(in)Schlag­wort(e)JahrVerlagDK-ZifferZugang
Schweizerisches Orts-Lexikon mit KartenwerkBuch gedrucktArthur JacotOrtslexikon
Ortsnamen
1913Edward Erwin Meyer Aarau03frei zugänglich
Aus den SchweizerlandenGustav HegiTösstal
Brauchtum
Silvester
Fasnacht
Aberglauben
Jakob Stutz
Adolf Guyer-Zeller
1913Orell Füssli Zürich903 FISCfrei zugänglich
Das Schloss GrüningenGustav StricklerGrüningen
Schloss Grüningen
1913Beer Zürich903 GRÜNfrei zugänglich
Heimatkunde des Kantons ZürichBuch gedrucktOtto WettsteinKanton Zürich
Schulbuch
Bezirk Hinwil
Wetzikon
1913Schulthess Zürich90frei zugänglich
Die Pfahlbauten von RobenhausenBuch gedrucktHeinrich MessikommerUrgeschichte
Robenhausen
Pfahlbauer
Messikommer Heinrich
Messikommer Jakob
Jubiläumsschrift
Archäologie
1913Orell Füssli Zürich904frei zugänglich