Hauptseite

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Willkommen bei Wetzipedia

Was das Geschichts-Wiki Wetzikon nicht ist

Inhalt


Carlo Ferrata, 1920

Vor hundert Jahren
Haben Sie sich auch schon gefragt, wie es hier in unserer Gegend vor hundert Jahren aussah und welche Ereignisse und Themen die Menschen in Wetzikon bewegten? Erfahren Sie mehr in der Chronik.


2wetzipedia.jpg

Wer erinnert sich, wer weiss etwas?
Die Rubrik Wer weiss etwas? steht unter dem Motto Erfahrungsaustausch. Diese Plattform soll Unklarheiten im Zusammenhang mit Fotos, geschichtlichen Fragen oder Daten klären. Besitzen Sie selber ein Foto oder ein Dokument mit Unklarheiten? Dann können Sie sich hier auf der Plattform registrieren, die Datei uploaden und Ihren Beitrag veröffentlichen. Rätseln, helfen und diskutieren Sie mit.



Neue Seiten

  • Wetzipedia sucht Schreiberinnen und Schreiber. Helfen Sie mit Wetzikons Ereignisse zu erfassen.
  • Der Heimatchor führt nach der Gründung 1943 den ersten Heimatabend durch. 2019 löst sich der volkstümliche Chor leider auf.
  • Unsere zwei Partnerstädte Badolato und Melnik näher betrachtet.
  • Heinrich Sattler (*5. Januar 1871 in Stuttgart; †11. Oktober 1932 in Wetzikon) machte eine Karriere vom Bäckermeister zum Fotografen. In Zürich und Kempten Wetzikon betrieb er einen Photographie- und Ansichtskartenverlag und war Sonntags-Schullehrer im Schulhaus Kempten.
  • Friedrich Uhlich-Frick arbeitete als Fotograf in einem Atelier an der Tödistrasse 24 und war Präsident des Turnvereins.
  • Nach seiner Tätigkeit als Assistenzarzt am Kinderspital Zürich und Weiterbildungen in Wien, übernimmt Dr. med. Hans Haegi 1896 die Praxis seines Schwiegervaters Dr. med. Gottfried Walder-Köng an der Bahnhofstrasse 233 in Kempten.
  • 1847 kauft Samuel Ryffel die Wirtschaft zur Linde, Bahnhofstrasse 132, beim Schloss. Im gleichen Jahr baut er gegenüber die grosse Gerberei.
  • Chronik und Ansichten des Geschäftshauses Bahnhofstrasse 22.
  • 1877 entstand die Villa der Stickerei Feld. Besitzer Heinrich Weber-Büeler gehörte mit Apotheker Heinrich Gretler und Gemeindeschreiber Heinrich Hotz zu den Initianten der Wasserversorgung in Wetzikon.
  • Baupläne auf dem Areal der ehemaligen Kemp AG. Ein Teil der Gebäude, die einst dem Seidenfabrikanten Conrad Werdmüller gehörten, weichen einem Neubau.
  • Die Firma Jakob & Andreas Bidermann & Cie. liess 1859 das Arbeiterwohnhaus Usterstrasse 128 und 1864 das Kosthaus Usterstrasse 116 bauen.
  • Die Gründung der Hch. Kündig & Cie. AG erfolgte 1868 in Wetzikon. 2018 feierte die Firma, die 1999 nach Rüti umzog, das 150-Jahre-Jubiläum.
  • Der neue Geschäftssitz der Andreas Messerli AG, mit dem Namen Palm House, wird 1990 eröffnet.
  • Das Seniorenzentrum Oase hat am 1. Februar 2019 seinen Betrieb aufgenommen.
  • Seit 35 Jahren verkauft der Rio Getränkemarkt an der Stationsstrasse 58 in Kempten seine Produkte.
  • Leutholdstrasse 4: Das Architekturforum Zürcher Oberland (AFZO) verleiht dem Neubau 2003 einen Baupreis.
  • Vom Schmiede- und Schlosserhandwerk zum Fahrzeugbau: Ernst Dürst AG.
  • Theo Weilenmann und Martin Wunderli gründen 1987 Veloplus.
  • Ende August 1931 beginnt die Installation der Druckereimaschinen im Neubau an der Rapperswilerstrasse 1.
  • Der 18jährige Heinrich Messikommer gibt 1882 mit seinem 16jährigen Freund Robert Forrer in Hottingen eine kleine Zeitschrift für Prähistorie, „Unterhaltungsblatt für Freunde der Altertumskunde“, heraus.
  • 1954 wird der Wunsch nach einem Ausbau und der Erstellung einer Sportanlage geäussert.
  • 2007 wird die Cevi-Schüür von der Stadt Wetzikon an die Stiftung Cevi-Schüür Wetzikon verkauft. Früher war dort der Werkhof des Unterhaltsdienstes platziert.
  • Die Scheune des Hausteils Hinwilerstrasse 39 wurde Anfang des 20. Jh. als Sticklokal benützt.
  • Der Männerturnverein Wetzikon wird am 7. Mai 1921 mit 21 Mitgliedern gegründet: Neu kann man einen Film von den Turnfahrten (1950er Jahre) ansehen.
  • Neue Vereinschronik in wetzipedia: Verein Jugendarbeit Wetzikon VJW (1979-2015).
  • Adolf Walder erwirbt 1934 Land im Widum. Im Neubau an der Usterstrasse 46 floriert sein Reiseunternehmen.
  • Die Mitglieder des Vereins Wetzikonaktiv stimmen am 12. Mai 2009 mit klarem Mehr der Fusion mit dem Forum Wetzikon und dem Verkehrsverein zum neuen Verein wetzikontakt zu.
  • Vor dem Neubau des Geschäfthauses Bahnhofstrasse 272 stand hier einst ein dem Kloster Einsiedeln zugehöriger Kehlhof - im Volksmund „Chloschter“ genannt.
  • Am 15. Juli 1951 erfolgt die Einweihung und die Sekundarschule Wetzikon-Seegräben bezieht das neue Sekundarschulhaus „Am Lendenbach“. Es ist für sechs Schulklassen konzipiert.
  • 1863 kaufen die Brüder Hans Jakob, Hans Heinrich und Jean Braschler von Andreas Schulthess dessen Spinnerei im Floos.
  • Am ersten April 1900 erfolgt die Betriebsaufnahme in der Mechanischen Eisenwarenfabrik AG Kempten. Betriebsleiter Robert Honegger konstruiert den sogenannten „Kemptner-Automat“ für im eigenen Betrieb hergestellte Schrauben.
  • In den Siebzigerjahren verlässt die Elma Electronic AG Mönchaltorf und zieht in die neuen Büro- und Fabrikationsräume an der Hofstrasse 93.