Schweizerische Volksbank Filiale Wetzikon

Aus Wetzipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schweizerische Volksbank, Filiale Wetzikon, allgemeine Informationen


Volksbank Filiale in Wetzikon, Eröffnung 1888

1869 Auf Initiative von Gewerbekreisen entstand die «Volksbank von Bern».

1888 Sitzeröffnung in Oberwetzikon (7. Niederlassung), Bahnhofstrasse 167 (altes Gemeindehaus).

1888-1889 Verwalter: Emil Hofmann von Uster.

1897 Bezug des neuen Jugendstilbaues an der Bahnhofstrasse 5. Architekt: Emanuel Walcher-Gaudy (*21. November 1859†26. Januar 1926),[1] Bauunternehmung: J. Hirzel, Baumeister.

Anzeige 1903

1928 Um- und Erweiterungsbau.

1928 Aussen- und Innenrenovation.

1982 Filiale Bahnhofstrasse 143 errichtet (stilgerecht renovierten Riegelbau ehemals Vollenweider). Am Samstag, 23. Oktober zeigt die Bank die beiden Filialen mit einem Tag der offenen Tür.

1988 Im Juni feiert die Volksbank Wetzikon ihr 100 jähriges Jubiläum. [2]

1992 - 1993 Anzahl der Mitarbeiter von 48 auf 28 reduziert.

1997 Am 20. Oktober nach Fusion mit der Schweizerischen Kreditanstalt zu Credit Suisse Umzug an die Bahnhofstrasse 58.

1998 Die Sparkasse Zürcher Oberland (SZO) zieht im April nach Kauf und Renovierung von der Spitalstrasse 2 um in das Jugendstilhaus Bahnhofstrasse 5.[3]

Direktoren

  • 1888 - 1910 Gottfried Anderegg
  • 1911 - 1935 Heinrich Stehli
  • 1935 - 1960 Gustav Guyer
  • 1960 - 1978 Hans Jucker
  • 1978 - 1992 Armin Baumann
  • 1992 - ???? Kurt Bodenmann

Literatur

Ansichtskarten aus der Sammlung Archiv Ortsgeschichte

Ansichtskarten Kopien

Fotos

Einzelnachweise

  1. ETH-Bibliothek, Schweizerische Bauzeitung, 27/28 1896
  2. Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  3. ZO 20. Mai 1998