1916

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

1915 < 1916 > 1917

  • 29. Februar Alt-Chronist Werner Altorfer-Klenk (*29. Februar 1916; †12. November 1993) wird im obersten Stock des Hauses Bahnhofstrasse 41 geboren. (Quelle Aufzeichnungen Archiv Ortsgeschichte Wetzikon)

Ohne näheres Datum

  • Die Zivilgemeinde Unterwetzikon kauft die Eiche am Bachufer beim Haus Bahnhofstrasse 43 für 500 Franken von Buchdrucker Wirz; der Gemeinderat hatte abgelehnt. (Quelle: Protokoll Zivilgemeinde UW S. 27 und 33, Aufzeichnungen Archiv Ortsgeschichte)
  • Anschluss der Zivilgemeinde Ettenhausen an das EW-Netz. (Quelle Stadtwerke)
  • Die Beschaffung der Steinkohle ist immer teurer. Koks ist begehrt und wird gut bezahlt. Der Teer wird durch das Militärdepartement (1. Weltkrieg) requiriert. Der Steinkohlepreis hat sich gegenüber 1914 verfünffacht und kostet max. Franken 210.-- pro Tonne. Deshalb verbleibt der Gasverkaufspreis von 1918 bis 1920 auf seinem Höchstpreis von 60 Rp./m3. (Quelle Stadtwerke)
  • Bis 1916 hielt die Firma Beglinger & Co. unter dem Namen Schweiz. Sägen- & Maschinenmesser-Fabrik ihren Betrieb an der Guyer-Zeller-Strasse 2/4 aufrecht.
  • Die Schulhäuser werden von den Zivilgemeinden an die Gemeinde abgetreten. (Quelle Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon, Schulgeschichte Wetzikon)
  • Verband für Berufsberatung wird gegründet. (Quelle Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon)
  • Der Radfahrerverein feiert sein 25-jähriges Bestehen. (Quelle Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon)
  • Die Dürsteler J. & Co. AG, Nähseiden- und Strumpffabrik IDEWE beschäftigte ca. 370 Angestellte. (Quelle Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon)
  • Das weitläufige Versorgungsgebiet des EKZ's führt zu einer Dezentralisierung der technischen Dienste. So entstehen die Betriebskreise: Amt Oberland, Sihlwerk, Unterland und Weinland. Der Sitz des Kreisgebäudes für das Oberland ist in Kempten an der Stationsstrasse 17. (Quelle Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon)
  • Albert Weber, Schlossermeister und Polizeivorstand im Gemeinderat übernimmt das Präsidium des 1911 gegründeten «Schlossermeisterverbands Oberer Zürichsee, Zürcher Oberland und Grenzorte». (Quelle Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon, Geschäfte: Weber Ernst AG, Metallbau)
  • Der Treppenturm der Spinnerei Floos an der Usterstrasse 200-2006 wird erstellt. (Quelle Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon)
  • Wird die Franz Brozincevic & Co. A.G. an der Motorenstrasse 100 gegründet.
  • Das Haus an der Alten Notariatsstrasse 7 wird gebaut. (Quelle GIS Stadt Wetzikon, aufgerufen, Dezember 2015)
  • Auf Weihnachten erhalten Arbeiter der Firmen Braschler, Bidermann & Cie., Gebrüder Gubelmann, Schuler, Denzler und die Schraubenfabrik Kempten Teuerungs- oder Alterszulagen zwischen 30-60 Franken, so dass ein Arbeiter auf 200 Franken kommen kann. (Quelle Chronik von Wetzikon 1903-1940, Seite 120)
  • Mit dem Winterhalbjahr 1916/17 wird die Schulküche im Primarschulhaus Unterwetzikon eröffnet. Sie wird von den Fortbildungsschülerinnen, den Mädchen der 8. Primarschulklasse und den Sekundarschülerinnen der 2. Klasse benutzt werden. (Quelle Chronik von Wetzikon 1903-1940, Seite 119)
  • Eugen Irminger (*1854†1916), Rechtsanwalt, stirbt. Er war bis 1897 als Gerichtsschreiber in Hinwil tätig. (Quelle Chronik von Wetzikon 1903-1940, Seite 119)

Fotos, Dokumente

Was im Freisinnigen erschien