Heimatspiegel 1970-1977

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

1970

Nr. 1/Januar

Nachruf auf das „grosse Fenstersterben“. Es tagt vor dem Walde! Text und Bilder: Jakob Zollinger.
Zu Besuch bei Treichelschmied Konrad Camenzind in Kempten. Ländliche Statussymbole. Text: Praxedis Kaspar, Bilder: Hans Künzi und Peter Wicki.
Oberländer Sprooch, vom Dichter Alfred Huggenberger, Otto Schaufelberger.

Nr. 2/Februar

Mit Emil Zollinger, Riedikon, auf dem Greifensee. Fischer von Beruf. Text und Bilder: Linda Eckert.
Die Ziegenfarm in Wernetshausen - eine Alternative. Am Anfang stand die Tierkunde. Text: Cécile Weber, Bilder: Hans Künzi.

Nr. 3/März

Das Quartett Johannes Kobelt, Rüti. Vier musikalische Botschafter. Text: Linda Eckert, Bilder: L. Eckert, Archiv.
Willi Ernst, Bubikon und seine Holzeinlege-Arbeiten. Eine Arbeit aus einer anderen Zeit. Text: Praxedis Kaspar, Bilder: Walter Meli.

Nr. 4/April

Lesestoff unserer Ahnen: vom „Hinkenden Bott“ bis zum Doktorbuch. Erbauliches und Erschröckliches. Text: Basil Schader.
Oberländer Sprooch, Otto Schaufelberger.

Nr. 5/Mai

Oberländer Eisenbahngeschichte. Der vergessene Fortschritt. Text: Klasse W3 der Kantonsschule Zürcher Oberland.

Nr. 5/Mai (Doppelnummerierung)

Teil eines aktiven Ruhestandes. Erinnerungen aus Stein. Text: Cécile Weber, Bilder: Walter Meli.
Von Winterthur durchs Oberland zu den Alpenpässen. Zeugen aus der Römerzeit. Text: Hans Keller, Bilder: Landesmuseum/Archiv.
Oberländer Sprooch, Otto Schaufelberger.

Nr. 6/Juni

An der Höhenstrasse zwischen Girenbad und Bäretswil. Leben auf dem Triemenhof. Text: Cécile Weber, Bilder: Hans Künzi.
Dem Jonatal wurde ein Idyll gerettes. Der wiedererstandene Erlibachweiher. Text: Bernadette Reichlin, Bilder: H. R. Wiget.

Nr. 7/Juli (Nummer fehlt, siehe Doppelnummerierung 5/Mai 1970)

Nr. 8/August

Vor 200 Jahren starb David Herlliberger „Seigneur de Mour“. In Kupfer gestochene Zeit. Text: Hans Rudolf Weinmann.
Zu Besuch in einem Zürichseehaus bei Bubikon. Das Abenteuer Barenberg. Text: Praxedis Kaspar, Bilder: Hans Künzi.

Nr. 9/September

Hexen im Zürcher Oberland. Von Unholdinnen und Giftmischerinnen. Text: David Meili.
Oberländer Sprooch, Otto Schaufelberger.
Heinrich Kyburz, Hüppenbeck zu Rapperswil. Heisse Eisen. Text: Praxedis Kaspar.

Nr. 10/Oktober

Das klösterliche Tibet-Institut in Rikon. Ein Stück Heimat für die Heimatlosen. Text: Markus Zürcher, Bilder: M. Zürcher/Archiv TI
Walfershausen am Wetziker Schlossbach. Beim Kutteln schauten die Ratten zu. Text: Oberseminaristen mit Werner Altorfer und Walter Furrer.
Herbsttag, Gedicht von Rainer Maria Rilke.

Nr. 11/November

Die fünf Spritzengesellschaften des alten Gossau. Das isch öiseri Brouscht! Text: Jakob Zollinger, Fotos: Hans Künzi und Bildarchiv „Gossau im Wandel“.
Sagen aus dem Tösstal: Vom grauen Wolf bis zum Wilden Mann. Text: Hedwig Spahr-Lüssi.
Oberländer Sproch, Otto Schaufelberger

Nr. 12/Dezember

Kleine Oberländer Baufibel (1). Ortsbilder und wie sie entstanden. Text: Hans Martin Gubler, Bilder: Kantonales Hochbauamt, Kunstdenkmälerinventaristation.
Gemeindechroniken: Zum Beispiel Rüti. Text: Praxedis Kaspar, Bilder: Hans Künzi.

1971

Nr. 1/Januar

Das Bockhorn-Haus im Rutschberg. Autor: Jakob Zollinger.
„Vom Wert einer Riedlandschaft: Das Landschaftsbild und seine Geschichte, 1. Teil“. Autor: Hansruedi Wildermuth.

Nr. 2/Februar

Der Dörflibrunnen in Ottenhausen. Autorin: Elisabeth Bachmann.
Das Heim „Zur Platte“ in Bubikon. Autorin: Cécile Weber, Fotos: Hans Künzi.
Erstaunliche Entwicklung - Besuch in der Firma HONEX / Webschützen-Einfädlerfabrik, Wetzikon. Text + Fotos: Werner Frei.
Oberländer Sprooch: Dä stärch'scht Maa z Wald obä. Otto Schaufelberger.

Nr. 3/März

Der Reitbach. Text und Zeichnung: Zollinger Jakob.
„Vom Wert einer Riedlandschaft: Die Pflanzenwelt, 2. Teil“. Text und Fotos: Hansruedi Wildermuth.
Das Heilpädagogische Institut St. Michael in Adetswil. Autorin: Cécile Weber.

Nr. 4/April

Der Johanniterbrunnen beim Ritterhaus Bubikon. Autorin: Elisabeth Bachmann.
„Vom Wert einer Riedlandschaft: De Tierwelt, 3. Teil“. Text und Fotos: Hansruedi Wildermuth.
Vorerst Restaurierung eines alten „Stöcklihauses“. Text und Fotos: Herbert Squindo.
Oberländer Sprooch: En Jakob-Stutz-Brunne für Isike? Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 5/Mai

Das „Kreuz“ in der Schwendi. Autor: Jakob Zollinger.
„Vom Wert einer Riedlandschaft: Wert, Bedrohung und Schutz des Gebietes, 4. Teil“. Text und Fotos: Hansruedi Wildermuth.
Wer Liebe sät, wird Liebe ernten / Das Heilsarmee-Kinderheim Sunnemätteli in Wirtswil-Bäretswil. Autorin: Cécile Weber.
Oberländer Sprooch: De Paul Burri häts emool gnau wele wüsse. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 6/Juni

Brunnen vor dem Hinwiler Altersheim Meiligut. Autorin: Elisabeth Bachmann.
Bruchsteinmaurer — ein selten gewordener Berufsmann / Heimatschutz wirkt auch im Tösstal. Text und Fotos: Herbert Squindo.
Besuch im Botanischen Garten Grüningen - In 15 Jahren ein Museum? Text: Weber Cécile, Fotos: Hans Künzi.
Vor 200 Jahren: Kirchenschiff-Umbau in Rüti / Eine gotische Kirche und was von ihr übrig blieb. Autor: Emil Wüst.

Nr. 7/8 Juli, August

Der Bundespalast in Ferrach. Text und Zeichnung: Jakob Zollinger.
Haushaltungsschule Lindenbaum Pfäffikon. Text: Cécile Weber, Fotos: Hans Künzi.
Auch die Jona treibt Maschinen. Text und Fotos: Werner Frei.
Kleinod für Hausmusik. Text und Foto: Herbert Squindo.
Oberländer Sprooch: Vergässlichkeit. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 9/Septemter

Der Pfäffiker Dorfbrunnen. Text und Foto: Elisabeth Bachmann.
Das Weiler- und Gehöftedorf. Text und Fotos: Squindo Herbert.
Besuch in der Hauswirtschafltichen Schule auf Schloss Uster. Text und Fotos: Elisabeth Bachmann.
Oberländer Sprooch: De Hans Amacher z Bettschwil. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 10/Oktober

Oberländer Häuser: Auf der Strahlegg. Text und Zeichnung: Jakob Zollinger.
Alte Kirchengeräte aus dem Bezirk Hinwil. Autor: Pfarrer Karl Stokar.
Reben und Wein im Zürcher Oberland. Text: Jakob Hauser, Fotos: Herbert Squindo.
Die Teppich-Handweberei Oscar Schellenberg in Hadlikon. Text: Cécile Weber, Fotos: Hans Künzi.

Nr. 11/November

Der Dorfbrunnen in Tann. Text und Foto: Elisabeth Bachmann.
Heimatschutz am Beispiel von Wald. Text und Zeichnungen: Hans Brändli.
Oberländer Zeitgenossen - vernarrt in fauchende Dampfmaschinen. Text: Reinhard Koch, Fotos: Herbert Squindo.

Nr. 12/Dezember

Der Grünenhof in Gossau. Text und Zeichnung: Jakob Zollinger.
Bei Fehraltorf wühlten eins Schatzgräber. Text: K.W. Glaettli, Fotos: Herbert Squindo.
Weltstar-Stimmen zwischen Dampf und Kühlwasser. Ein Besuch bei der einzigen Schallplattenfabrik der Schweiz. Text und Fotos: Werner Frei.
Oberländer Sprooch: Eine mit chugelrunde Auge. Autor: Otto Schaufelberger.

1972

Nr. 1/Januar

Der Dorfbrunnen bei der Kirche Bauma.
70 Jahre Spinnerei Streiff AG, Aathal - Ein Oberländer Unternehmen von internationalem Ruf. Text: Edwin Messikommer, Fotos: Hans Künzi.
Die Polen-Wetziker - einst und jetzt. Autor: Jakob Hauser.
Oberländer Sprooch: Fröndwörter. Autor Otto Schaufelberger.

Nr. 2/Februar

Im Rotenstein. Text und Zeichnung: Jakob Zollinger.
Wie ein alt Wetziker seinen Dorfteil erlebte / Erinnerungen des Landwirts Rudolf Büchi. Autorin: Cécile Weber.
Pomphafter Oberländer Karneval lockte um die Jahrhundertwende Tausende auf die Strassen. Aus Rütis grosser Fasnachtszeit. Text: Jakob Hauser, Bilder Gemeindearchiv Rüti.
Oberländer Sprooch: Vom Säne-Schaagg z Blattebach. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 3/März

Das Wappen der Gemeinde Gossau Gemeindewappen. Autor: Zollinger Jakob.
Rütis restaurierter Kirchturm im Wandel der Zeiten - Baugeschichtliche Betrachtung. Autor: Dr. Hans-Martin Gubler.
„Das Grossweiherried - Naturreservat zwischen Rüti und Wald, 1. Teil“. Text und Fotos. Hansruedi Wildermuth.
Oberländer Sprooch: Es hätsi welewääg nu uf einer Site pisse. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 4/April

Ortszentrum Ober-Wetzikon. Autor: Reinhard Koch-Kern.
Der „Adler“ in Binzikon und sein Wirtshausschild. Text: Jakob Zollinger, Fotos: Hochbauamt Kanton Zürich.
„Das Grossweiherried - Naturreservat zwischen Rüti und Wald, 2. Teil“. Text und Fotos: Hansruedi Wildermuth.

Nr. 5/Mai

Das Wappen der Gemeinde Bauma Gemeindewappen. Autor: K.W. Glaettli.
Das Ritterhaus Bubikon / Ein Oberländer Bau- und Kulturdenkmal von internationalem Rang. Text: Jakob Hauser, Fotos: Hochbauamt Kanton Zürich.
Emanuel Jacob / Zum Gedenken an den Russiker Maler. Autor: Dr. Arnold Burgauer, Fotos: Hans Künzi.

Nr. 6/Juni

Dürntens Kirche und Pfarrhaus. Autor: Jakob Hauser, Dürnten, Zeichnung: Emil Hasler.
„Im Chratz zu Grüningen, 1. Teil“. Semesterarbeit: Arthur Imhof, Hansueli Lörtscher.
„Nation! Nation! Wie voll klingt der Ton!“. Die Sammlung der Antiquarischen Gesellschaft Wetzikon erfuhr eine Bereicherung. Autor: Jakob Hauser.
Das Haus zur Hüppe. Autor: Hans Brändli-Senn.
Oberländer Sprooch: Es git Augeblick im Lääbe .... / Er häte-n-es psorget. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 7/8 Juli, August

Zum Wappen der Gemeinde Rüti. Autor: Emil Wüst.
Die Wasserversorgung Grüt - Gossau im Wandel der Zeiten. Text und Fotos: Herbert Squindo.
„Im Chratz zu Grüningen, 2. Teil“. Semesterarbeit: Arthur Imhof Arthur, Hansueli Lörtscher.

Nr. 9/September

Im Grenzgebiet von Rüti und Dürnten. Zeichnung: Emil Hasler, Text: J. Hauser Dürnten.
Das ehemalige Amtshaus in Rüti. Autor: Dr. H. M. Gubler.
Lausbubenstreiche und „Chlüürli“-Spiele, Erinnerungen und Eindrücke eines alt Wetzikers. Autor: Hans Staub.

Nr. 10/Oktober

Zum Wappen der Gemeinde Fehraltorf. Text: Herbert Squindo.
Das Kinderheim „Oberland“ in Hinwil. Autorin: Cécile Weber.
Wie die Fägswiler vor 150 Jahren zu ihrem ersten Schulhaus kamen. Autor: Emil Wüst
Stromernde Katzen und Lichtnelken. Autor: Arnold Burgauer.

Nr. 11/November

Im Weier. Text: Emil Wüst, Tuschzeichnung: Emil Hasler.
Die Arztfamilie Diener und das „Stäg-Tokterhuus“. Autor: Peter Pozzi
Die Kirche Bubikon im vorigen Jahrhundert / Zwei seltene Aufnahmen. Autor: Walter Albrecht.
Oberländer Sprooch: Schmierseupfe. Autor: Otto Schaufelberger
Das Haus am Sagenrain / Büchsenmacher und ein Feilenhauer wohnten hier. Text und Tuschzeichnung: Hans Brändli.

Nr. 12/Dezember

Beinahe ein Aschenbrödel.... / Der Mühlehof an der Jona. Text: Emil Wüst, Zeichnung: Emil Hasler.
Alte Kirchengeräte aus dem Bezirk Pfäffikon. Autor: Pfarrer Karl Stokar.
Oberländer Sprooch: De Emil us de „Luuschtere“. Autor: Otto Schaufelberger.
Die Messikommer-Eiche zwischen Seegräben und Robenhausen - ein „wuchtiger“ Zeuge. Autor: Edwin Messikommer.

1973

Nr.1/Januar

Ein Kleinod von grossem historischen Wert / Die Barockorgel in der Kirche Sitzberg. Autor: Kurt Nydegger.
Eine Gemeinde im Wandel der Zeit / Bäretswil gestern. Autor: Hans Köchling
Oberländer Sprooch: En Schuelmeischter vu Bärtschike. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr.2/Februar

Studentenehe ohne falschen Glanz. Autorin: Cécile Weber.
Keine blosse Aufgabe, sondern Aufgegebenes...Erziehung und Schulung im Pestalozziheim Pfäffikon. Text: Cécile Weber, Fotos Künzi Hans
Oberländer Sprooch: Vom Säne-Schaagg z Blattebach. Autor: Otto Schaufelberger.
Zeichnung Hans Künzi Wetzikon, Robenhauser Ried.

Nr. 3/4 März, April

Ein Grüniger „Souvenir“ — Wetzikon-Meilen-Bahn.
Aussenwacht Girenbad: Geier, Bäder, Menschen. Autorin: Cécile Weber.
Oberländer Sprooch: E grusligi Gschicht us de Güble am Hüttchopf. Autor: Otto Schaufelberger.
Zeichnung Hans Künzi Wetzikon, Beim Krattenweiher in Kempten.

Nr. 5/Mai

Der Rütner Dorfkern erlebte vor hundert Jahren denkwürdige Stunden. Autor: Emil Wüst.
Ich bin en Bueb - und wer bisch Du? / Privater Kinderhort in Fehraltorf. Autorin: Cécile Weber.
Beim „Bad Erlosen“ hausen liebenswerte Gäste. Text: Jakob Hauser, Fotos: Hans Künzi.

Nr. 6/Juni

Heinrich Messikommer - Lebensbild eines verdienten Zürcher Oberländers. Autor: Erwin Messikommer.
Alte Ansichtskarten aus dem Zürcher Oberland: Uster, Wetzikon, Hinwil, Rüti, Pfäffikon, Bubikon, Grüningen, Wald.
In Dürnten wurde einst gar Kohle abgebaut / Eine interessante Polizeichronik. Text: Karl Hotz, Fotos: Peter Müller.
Oberländer Sprooch: De Wagner Chäppi. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 7/Juli

Ein Dorf und Schillers Wilhelm Tell - Freilichtaufführung. Autorin: Cécile Weber.
Sieben Quadratkilometer Pfäffikersee? - Ein besonderes Sorgenkind. Autor: Karl Hotz.
Oberländer Sprooch: Die alten Dächer noch...Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 8/9 August, September

Als in Rüti Kegeln grosse Mode war - Der Vergnügungs-„Tempel“ des Herrn Direktors. Autor: Emil Wüst.
Brieftauben oder das Rennpferd des armen Mannes / Begegnung mit einer wundersamen Welt im ZO. Autor: Marco Badilatti.
Rot- und Damhirsche leben sich in Russikon ein. Autor: Urs Emmenegger.
Oberländer Sprooch: En Schuelmäischter mit eme Fuchs. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 10/Oktober

Ettenhausen - ein Zentrum das am Rande liegt. Autorin: Cécile Weber.
Opfer der Betonkultur - Klägliches Ende für die Ottiker „Grund“-Schule. Autor: Jakob Zollinger.
Wunder des Herbstes - Wanderzeit im Oberland. Text: Jakob Hauser Jakob, Fotos: Hans Künzi.

Nr. 11/November

Tagelswangen - Dorf zwischen Geschichte und Zukunft / Leben an der Hauptstrasse. Autor: Urs Emmenegger.
Ein Dorf sammelt Bilder - Gossau im Wandel. Text: Jakob Zollinger.
Wenn Kinder nicht erwachsen werden - Besuch im Pflegeheim „Hof“. Autorin: Cécile Weber.

Nr. 12/Dezember

Ihre Chance, im Leben zu bestehen — Die „Gügi“ oder das Pestalozzihaus Schönenwerd in Aathal. Autor: Marco Badilatti.
Die harten Männer von der Strahlegg - Waldbewirtschaftung einst und heute. Autor: Ernst Brugger.
Fuhrhalter-Romantik adieu - Walder Spittelscheune verschwindet. Text und Zeichnung: Hans Brändli.
Oberländer Sprooch: Alt Chly-Bäretschwil. Autor: Otto Schaufelberger.

1974

Nr. 1/Januar

Eigenbrötler mit dem Chrampferevangelium. Autor: Helg Walter.
Oberländer Sprooch: Rund um de Wetziker Bahnhoof ume. Autor: Otto Schaufelberger.
An der Wiege uralten Textilhandwerks. Text: Fritz Hauswirth Fritz, Fotos: Emmenegger Urs.
Zu wüssen und kund seye Allermäniglich... Ergötzliches um das Näfenhaus zu Bubikon. Text: Max Bührer, Fotos: Hans Künzi.

Nr. 2/Februar

Dorfgemeinschaft vor neuem Aufbruch. Autor: Emmenegger Urs.
Präzisionsarbeit und frohe Gesichter. Die Mediker Pensionäre in Aktion. Autorin: Cécile Weber.
Das letzte Wort hat der Bürger. Text: Jakob Hauser, Fotos: Kt. Hochbauamt.

Nr. 3/4 März, April

Das grosse Fenstersterben. Text: Jakob Zollinger, Fotos: Cécile Weber.
Oberländer Sagen. Von Glaettli Karl Werner.
Wenn die Einheit aus den Fugen gerät. Autorin: Cécile Weber.
Oberländer Sprooch: E Sunete. Autor Otto Schaufelberger.

Nr. 5/Mai

Pferde sind Fehraltorfs Tradition. Autor: Emmenegger Urs.
Mit dem Blecheimer auf Maikäferjagd. Autor: Jakob Zollinger.
Botanische Schulung im Robenhauserried. Text: Jakob Hauser, Fotos: Hans Künzi.
Oberländer Sprooch: E gschpässige Moche Rehpfäffer. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 6/Juni

Im Mittelpunkt steht die Begegnung. Autor: Lang Michael.
Wohin mit der sterblichen Hülle? Autor: Wüst Emil.
Dichter mit der Schreibe des Volkes. Autor: Helg Walter.
Oberländer Sprooch: E Radikalkuur. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 7/Juli

Betzholz - am Tag vor der „Sünd“-Flut. Text und Zeichnung: Jakob Zollinger.
Oberländer Sprooch: Inschtinkt oder Überleggig? Autor: Otto Schaufelberger

Nr. 8/August

Bauernmalerei, oder die wiederentdeckte Volkskunst. Autor: Max Bührer.
Kanalisation enthüllt geologische Geheimnisse. Autor: Dr. Messikommer E.
Idylle-für wie lange noch? Adetswil am Fusse des Rosinlis. Autor: Hans Altwegg.
Kyburg: Wo einst die Landvögte regierten. Text und Bilder: Felix Wolfensperger.

Nr. 9/September

Von Bullis, Boxern und Gekläffe. Hundezucht aus Leidenschaft. Autorin: Cécile Weber.
Musik, vor allen Dingen! Ernst Gehring und sein Rütner Trödlerladen. Text und Bilder: Ruth Hotz.
Oberländer Sprooch: Hütt tätet d Fischethaler nüme so gschpässig. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 10/Oktober

Der aufgeputzte Blickfang von Robenhausen. 600 Jahre Stegen-Mühle am Aabach. Text: Walter Landert, Fotos Hans Künzi.
Wenn im „Frohsinn“ die Probe beginnt. Autor: Peter Wirz.
Oberländer Sprooch: Di störrische Stiere. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 11/November

Rütner Amtshaus als Kulturzentrum? Autor: Emil Wüst.
Töpferei - das steinalte Kunsthandwerk. Text und Fotos: Felix Wolfensperger.
Oberländer Sprooch: „Du wüeschte Gräbel“ Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 12/Dezember

Em Tirggel zlieb - In den Fussstapfen Altzürcher Zuckerbäcker. Autor: Marco Badilatti.
Verkündigung in neuen Formen. Autor: Alfred Schwarzenbach.

1975

Nr. 1/Januar

Von der Mühle bis zur Mülihalde. Text: Walter Landert, Fotos: Felix Wolfensperger.
Zuchtkünste mit Edelfasanen. Text und Fotos: Linda Eckert.
Ja, wenn es keine Hexen gäbe... Fasnächtliche Kuriositäten im Oberland. Text: Fritz Hauswirth.
Oberländer Sprooch: De Heiri. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 2/Februar

Auf die Fingerspitzen kommt es an - Antikschreiner Manfred Maier. Text: Cécile Weber.
Romancier mit Abenteuererherz - Beat Brechbühl und seine Oberländer Schreibküche. Text: Susi Hofmann.
Oberländer Sprooch: En Blick uf chlyni Chind. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 3/März

Als im Brüsch die Frösche quakten. Text: Hansruedi Wildermuth.
S'Schuldepüürli. Zum 125. Geburtstag eines vergssenen Volkspoeten (J.C. Bühler). Text: Jakob Zollinger.

Nr. 4/April

Wo der Gündisauer reift - Käsermeister Jakob Heiniger. Text und Fotos: Linda Eckert.
Lachen und Trauern mit „Mizzi“ und Co. Delphintrainer müsste man sein. Text und Fotos: Dona Dejaco.
Absägeten renoviert. Aktive Denkmalpflege in Oberdürnten. Text: Eva Müller Eva, Bild: Hans Künzi.

Nr. 5/Mai

Nr. 6/Juni

Business-Giganten gegen „Gartenzwerge“. Lädelisterben. Text: Linda Eckert.
Oase im Schatten der Blechlawine / Wetziker Kirche kunsthistorisch gesehen. Text: David Meili.

Nr. 7/Juni

Am Tag, als das Wasser kam / Der Pfäffikersee - woher und wohin? Text: Hansruedi Wildermuth.
Orléans - Hengst mit Adel / Pferdegewieher von der Grüniger „Neuweid“. Text: Felix Wolfensperger.
Rauchrollen frisch ab Presse / Handgemacht nach Gossauer Art. Text: Marco Badilatti.

Nr. 8/August

Erfolgsgeheimnis ist die Liebe / David Frei, der erste Hausvater des Pestalozziheims Pfäffikon. Text: David Frei, Fotos: Cécile Weber.
Im Beiläufigen das Wesentliche entdeckt / Filmemacher Markus Imhoof in Aktion. Text: Marco Badilatti.

Nr. 9/September

Piloten ohne Cockpit / Mit Giezendanners beim WM-Training für Modellflugzeuge. Text: Werner Frei.
Scheckenzucht - etwas für Könner / Kaninchenzucht. Text: Karl Matscher.
Oberländer Sprooch: Hittnau. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 10/Oktober

Selbst Adam widerstand dem Apfel nicht .... / Zu Besuch in den Obstkulturen von Grafstal. Text: Felix Wolfensperger.
Wo Mauern Geschichten erzählen / Hochinteressante Renovation in Busskirch. Text: Benno Schubiger Benno.
Oberländer Sprooch: D Oberländer schüüssed nüd eso gschwind. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 11/November

Einmal mache ich einen Clown / Musikdosen-Restaurator Werner Hofmann. Text: Cécile Weber, Fotos: Hans Künzi.
Weisst du, wo die Gräber sind / Gossauer Episoden von aufgehobenen Gräbern. Text: Jakob Zollinger.
Oberländer Sprooch: E wackeri Walder Frau. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 12/Dezember

Gerstensaft vom Walder Felsenkeller / An der Wiege der „Löwenbräu“. Text: Georg Baltensperger.
Mein Flarzhaus ist meine Burg / Refugium für Nostalgiker. Text: Walter Landert, Fotos: Hans Künzi.
Oberländer Sprooch: Di verdamt Vergässlichkäit. Autor: Schaufelberger Otto.

1976

Nr. 1/Januar

Jeder hilft dem andern / Bergbauernalltag in Reinsberg. Text: Linda Eckert.
Die ganze Welt im Kartenspiel / Beim Sammler Giulio Grottola. Text: Cécile Weber, Fotos: Hans Künzi.

Nr. 2/Februar

Landauer, Klapp-Break oder „Chuck“. Sternenberg: Ein Fuhrbetrieb mit Pfiff. Text. Walter Landert, Fotos: Hans Künzi.
Zurück zur Natur / Als Oberländer in der Arktis. Text: Matthias Hug.
Oberländer Sprooch: Es Naturtalänt. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 3/März

Wegen Umbaus geschlossen! / Ortsmuseum Hinwil neu konzipiert. Text: Ruth Hotz.
Mini-Schloss im Jugendstil / Felsberg Rüti soll renoviert werden. Text: Emil Wüst.
Stille Vielseitigkeit / Bei Estrellita Fauquez in Bäretswil. Text: Emil Sulser.

Nr. 4/April

Im Wunderreich der Bienen / Walter Keller aus Winterberg gibt Auskunft. Text: Felix Wolfensperger.
Aus einem Findling geboren - Binziker Brunnen ist fertig. Text: Praxedis Kaspar.

Nr. 5/Mai

Trachte mached Lüüt / In Bubikon gelernt. Text: Praxedis Kaspar.
Vom Hobbyisten zum Spezialisten / Detektivgefreiter Pius Gyr und seine Schlangen. Text: Cécile Weber, Fotos: Hans Künzi.
Oberländer Sprooch: Fraueschüeli. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 6/Juni

Spielsachen aus Vaters Zeiten / Sammler aus Liebe zum Detail: Henri Wild. Text: Werner Frei.
Hände an der Töpferscheibe - Peter Huber über die Schultern geguckt. Text: Walter Landert Walter, Fotos: Hans Künzi.

Nr. 7/Juli

Ein Holzklotz wird lebendig - Frisch aus der Werkstatt der Familie Graf. Text: Praxedis Kaspar.
Ein Fels nimmt Gestalt an - „Steinerweichender“ Hans Aeschbacher. Text: Linda Eckert.
Oberländer Sprooch: Au en Antwort - aber was für eini! Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 8/August

Ein ganzes Dorf in Alarm - Vor 50 Jahren: Explosionskatastrophe in Kempten. Text: Cécile Weber.
Ein „Pirat“ für angehende Piraten - aus der Werft von Jürg Wettstein. Text: Ruth Hotz.

Nr. 9/September

Sammlerstücke: Schloss und Riegel - Thomas Grass hat ein kleines Museum zusammengetragen. Text: Bernadette Reichlin.
Edelpelze und blaublütige Katzen - Die älteste Chinchillafarm der Schweiz. Text: Linda Eckert.

Nr. 10/Oktober

Ein „Stück von Welt“ in der Bauernstube / Wie kam der Pfau-Ofen in die Ragenbuch? Text: Cöcile Weber, Foto: Hans Künzi.
„Tableaux Chiffons“ - Bilder aus Stoff / Rosmarie Jaggi hat ein ausgefallenes Hobby. Text: Hans Rudolf Weinmann.

Nr. 11/November

Metzgete im Freihof zu Neschwil / Wenn aus Schweinen Würste werden. Text: Linda Eckert.
Historisch-gruseliges aus Turbenthal / Schlösser und Burgruinen im Oberland und im Tösstal. Text: Otto Schaufelberger.

Nr. 12/Dezember

Leiern, Rebecs und Fiedeln - Zu Besuch bei Schreiner und Instrumentenbauer Walter Peter. Text: Praxedis und Hans Kaspar.
Als die Alemannen kamen / Das Oberland vor 500 bis 750. Text: Hans Keller.
Oberländer Sprooch: d Burri-Julie. Autor: Otto Schaufelberger.

1977

Nr. 1/Januar

Es taget vor dem Walde! - Nachruf auf das „grosse Fenstersterben“. Text: Jakob Zollinger.
Ländliche Statussymbole - Zu Besuch bei Treichelschmied Konrad Camenzind. Text: Praxedis Kaspar, Fotos: Hans Künzi.
Oberländer Sprooch: Vom Dichter Alfred Huggenberger. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 2/Februar

Am Anfang stand die Tierkunde / Ziegenfarm - eine Alternative. Text: Cécile Weber Cécile, Fotos: Hans Künzi.
Fischer von Beruf - Mit Emil Zollinger auf dem Greifensee. Text: Linda Eckert.

Nr. 3/März

Vier musikalische Botschafter / Das Quartett Johannes Kobelt. Text: Linda Eckert.
Eine Arbeit aus einer anderen Zeit / Willi Ernst und seine Holzeinlege-Arbeiten. Text: Praxedis Kaspar.

Nr. 4/April

Erbauliches und Erschröckliches / Lesestoff unserer Ahnen: vom „hinkenden Bott“ bis zum Doktorbuch. Text: Basil Schader.
Oberländer Sprooch: Puureschüblig! Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 5/Mai (Sonderausgabe)

Der vergessene Fortschritt / Oberländer Eisenbahngeschichte. Autoren: Klasse W3 der Kantonsschule Zürcher Oberland KZO

Nr. 5/Mai

Erinnerungen aus Stein. Teil eines aktiven Ruhestandes. Text: Cécile Weber Cécile, Fotos: Walter Meli.
Zeugen aus der Römerzeit. Von Winterthur durchs Oberland zu den Alpenpässen. Text: Hans Keller.
Oberländer Sprooch: Vom alte Chefi z Hewil. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 6/Juni

Leben auf dem Triemenhof - Die Höhenstrasse zwischen Girenbad und Bäretswil. Tex: Cécile Weber, Fotos: Hans Künzi.
Der wiedererstandene Erlibacherweiher - Dem Jonental wurde ein Idyll gerettet. Text: Bernadette Reichlin, Fotos: Hansruedi Wiget.

Nr. 7/Juli Keine Ausgabe erschienen

Nr. 8/August

In Kupfer gestochene Zeit - Vor 200 Jahren starb David Herrliberger „Seigneur de Mour“. Text: Hans Rudolf Weinmann.
Das Abenteuer Barenberg - Zu Besuch in einem Zürichseehaus bei Bubikon Bauernhäuser. Text: Praxedis Kaspar, Fotos: Hans Künzi.
Oberländer Sprooch: Em Noochber syn Schaaggi. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 9/September

Von Unholdinnen und Giftmischerinnen - Hexen im Zürcher Oberland. Text: David Meili.
Heisse Eisen - Hüppenbeck Heinrich Kyburz. Text: Praxedis Kaspar.
Oberländer Sprooch: En sältene Umzug. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 10/Oktober

Ein Stück Heimat für die Heimatlosen / Das klösterliche Tibet-Institut in Rikon. Text: Markus Zürcher.
Beim Kutteln schauten die Ratten zu - Walfershausen am Wetziker Schlossbach. Text: unbekannt.
Herbsttag, Gedicht von Rainer Maria Rilke.

Nr. 11/November

Das isch öiseri Brouscht - Die fünf Spritzengesellschaften des alten Gossau. Text: Jakob Zollinger.
Wie es die Alten erzählten / Sagen aus dem Tösstal: Vom grauen Wolf bis zum Wilden Mann. Text: Hedwig Spahr-Lüssi.
Oberländer Sprooch: De Uuswurff vo de Höll. Autor: Otto Schaufelberger.

Nr. 12/Dezember

Ortsbilder und wie sie entstanden / Kleine Oberländer Baufibel (1). Text: Hans Martin Gubler.
Die Zeit am Rockzipfel packen / Gemeindechroniken: Zum Beispiel Rüti. Text: Praxedis Kaspar, Fotos: Hans Künzi.