Eugen Flachsmann

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Eugen Flachsmann

Portrait von Eugen Flachsmann
Portrait von Eugen Flachsmann

Vorname: Eugen
Nachname: Flachsmann
Allianzname: Flachsmann-Hämmig
Geschlecht: männlich
Geburtsdatum: 3. November 1923
Geburtsort: Schwamendingen
Todesdatum: 25. Februar 2002
Beruf: Werkzeugmacher, Handwerker, Künstler

Eugen Flachsmann (geb. 3. November 1923 in Schwamendingen; gest. 25. Februar 2002). Er war Gründungsmitglied des Malerkollegiums Wetzikon.



Leben

1923 Geboren wird Eugen Flachsmann in Schwamendingen, von wo er in der 6. Klasse mit seiner Familie nach Wetzikon zieht.

Er macht eine Lehre als Werkzeugmacher. In der Freizeit ist er ein guter Leichtathlet und Turner. Weiter ist er ein Liebhaber von Jazzmusik und betätigt sich als Hobby-Fotograf.

Angefangen mit Malen hat er bereits in der Oberstufe.

Eugen Flachsmann war mit Elsy Flachsmann-Hämmig verheiratet und arbeitete in der Kemp AG.[1]

1949 Im Alter von 26 Jahren nimmt die Jury der Zürich-Landausstellung eines seiner Bilder an, was ihm den entscheidenden Ansporn gibt an sich zu glauben.[2]

1958 Ist er Gründungsmitglied des Malerkollegiums Wetzikon

1962 Einzelausstellung bei Marie Benedetti, Küsnacht.[3]

1966 Einzelausstellung im Teehus Uerikon.[3]

1970 Kann Eugen Flachsmann in der Galerie am Kirchplatz in Neftenbach ausstellen.[3]

1978 Illustration des Buches: Das Tösstal zwischen Saland und Winterthur, Verlag Zürcher Oberländer.[4]

1984 Mit Eugen Flachsmanns Landschaften ist eine ruhige, beschauliche Bilder-Ausstellung in der Dörfli-Galerie gestaltet worden.[5]

1992 Im April stellt Flachsmann eine Auswahl seiner Werke in der Bülacher Galerie Altstadt aus.[6]

1993 Neben Öl, Aquarell und Zeichnungen zählen für den Künstler auch Pastell, Feder und Holzschnitt zu seinen Techniken. Für die Rahmen lässt er das Profil machen, stellt sie selber her und vergoldet sie in Eigenregie. Genau zu seinem 70. Geburtstag werden seine Werke in der Cevo-Galerie ausgestellt.[7]

1998 Eugen Flachsmann stellt 30 Werke, Ölbilder und Aquarelle in der Cevo-Galerie, Bahnhofstrasse 289, aus - eine Retrospektive zum 75. Geburtstag.[8]

2003 Vom 13. September bis 13. November findet im Gemeinschaftszentrum Drei Linden eine Gedenkausstellung statt. Gezeigt wird eine Auswahl aus dem reichen Lebenswerk von Eugen Flachsmann.[9]

2019 Das Museum Wetzikon präsentiert vom 1. Dezember 2019 bis 23. Februar 2020 eine Verkaufsausstellung mit Werken von Eugen Flachsmann.[10]

Bilder von Eugen Flachsmann

Filme

Fotos


Fotos aus der Familie Flachsmann

Einzelnachweise

  1. Auskunft durch Eva Neziri, Tochter von Eugen Flachsmann im Oktober 2018
  2. Pressetext Gedenkausstellung Eugen Flachsmann im Drei Linden, 2003
  3. 3,0 3,1 3,2 Unbekannte Publikation von 1970 im Themenarchiv, Kunstschaffende, Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  4. Bibliothek Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  5. ZO 30. Oktober 1984
  6. ZO 21. März 1992
  7. ZO 30. Oktober 1993
  8. ZO 20. Oktober 1998
  9. ZO 23. September 2003
  10. Einladung Museum Wetzikon, 2019