Verkehrsbetriebe

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Tram beim Bahnhof in Unterwetzikon

Chronik

Fahrplan 1909 Wetzikon-Meilen-Bahn
FBW-Autobusse ab 15. Mai 1939
VZO Busse Broschüre FBW Museum Zürcherstrasse 95 in Wetzikon
Busbahnhof 2007
Sbb Re 450 Richtung Kempten. Autor David Gubler

1836 Am 12. April wurden die Pferdestationen für einen zu errichtenden Postkurs Zürich - Uster - Wetzikon - Bäretswil ausgeschrieben. Am 3. Mai kursierte die dreispännige Diligence (6 bis 8-plätzige Wagen mit Kondukteur) erstmals Zürich - Uster - Wetzikon - Bäretswil und zurück. Die Post verkehrte je Dienstags und Freitags. Fahrpreis Wetzikon - Zürich 16 Batzen. Mit dem 4. Juli errichtete die Kantonale Postverwaltung eine Diligenceverbindung Wetzikon - Winterthur. Postpferdehalter für die beiden Kurse war Jakob Weber zum Hirschen in Wetzikon. Dieser fuhr in aller Früh mit einer zweispännigen Chaise nach Hinwil, um allfällige Postsachen und Passagiere abzuholen. Um 4 Uhr fuhr der Zürcher Kurs in Wetzikon fort. In Uster übernahm Quartierhauptmann Bachofen zum Kreuz die Post, die um 8 Uhr in Zürich sein musste.[1]

1838 Auf Anfang Mai wurde ein 14-plätziger Postwagen zu vier Pferden in den Dienst genommen. Die Kosten eines Platzes von Wetzikon nach Zürich betrugen 30 Schilling und es wurde bestimmt, dass die Post auch am Sonntag fahren müsse. Daneben fuhr ein privater Pferdeomnibus, je Dienstags und Freitags. Diesen Omnibus führte ein gewisser Lienhard Ritter von Wetzikon.[1]

1855 Der Postkurs Zürich - Bäretswil kursierte ab 1. April täglich.[1]

1856 Mit dem 1. Juni begann ein neuer Postkurs mit einem sechsplätzigen Cabriolet: Wetzikon - Hinwil - Schirmensee. Eine weitere Postwagenverbindung folgte ab 1. August mit einer einspänniger Chaise: Wetzikon - Wald.[1]

1857 9. November Eröffnung der Bahn-Strecke Uster - Wetzikon. (Qu Archiv)

1858 15. August Eröffnung der Bahn-Strecke Wetzikon - Rüti. (Qu Archiv)

1859 Die Vereinigten Schweizerbahnen eröffnen die Strecke Rüti - Rapperswil - Wesen - Glarus. (Qu Archiv)

1869 Der Postkurs Wetzikon - Hinwil kursierte mit zwei- bis vierplätzigen Wagen als täglicher Doppelkurs.[1]

1899 1. September Eröffnung der Bahn-Haltestelle Oberwetzikon mit Billettausgabe im Haus Talstrasse 19. [2]

1901 Mit der Eröffnung der Uerikon-Bauma-Bahn am 1. Juli wurde der Postkurs Wetzikon - Bäretswil aufgehoben.[1]

1903 Von 1. Oktober 1903 bis 14. Mai 1939 führt die Wetzikon-Meilen-Bahn eine Tramlinie vom Bahnhof Wetzikon zum Restaurant Ochsen in Kempten, die sogenannte „Bünzlitrucke“.

1905 25. Juni Abends stiessen im Bahnhof Unterwetzikon der Rapperswiler- und der Zürcherzug aufeinander. [3]

1908 Die Bahnstation Oberwetzikon wird aufgehoben.[4][5]

1937 Wird eine SBB-Haltestelle Auslikon für Strandbadbesucher geschaffen.[6]

1939 Am 14. Mai wird das Tram ersetzt und auf dem Teilstück Wetzikon - Kempten der Autobusbetrieb aufgenommen. [1]

1941 Kriegsfahrplan der Busse: Kemptner Buskurse von 21 auf 6 reduziert. [7]

1950 Der Bahnbetrieb auf der Strecke Meilen-Wetzikon wurde am 13. Mai eingestellt. Fortan besorgen die „Verkehrsbetriebe Zürcher Oberland (VZO)“ die Personen-, Waren- und Postsachenbeförderung auf dieser Linie mit Autos. Der Autokurs Wetzikon - Kempten wird der gleichen Unternehmung übertragen. [8]

1970er Jahre Die Lok Nr. 11608 eine Re.6/6, wird auf den Namen Wetzikon getauft.[9][10]

1981 Der Generalkonsul von Trinidad und Tobago fragt per Schreiben vom 30. Juli die Verkehrsbetriebe Zürcher Oberland (VZO) an, wie die Bus-Haltestelle in Kempten zu ihrem Namen Havanna kam.[11]

1990 Am 27. Mai nimmt die S-Bahn den Betrieb auf. [12]

1998 Verkehrsbetriebe Zürcher Oberland VZO feiert 50-Jahre-Jubiläum.[13]

2001 Am 16. August feierte die Bahnlinie Effretikon-Wetzikon-Hinwil ihr 125-jähriges Bestehen. [14]

2004 12. Dezember. Zum Fahrplanwechsel beginnt für die Wetziker Ortsbusse ein neues Zeitalter. Während des Hauptverkehrs am Morgen und am Abend fahren sie im 15-Minuten-Takt zum Anschluss an die S-Bahnen und neu auch an die Einschaltzüge zur S5. [15]

2005 Am 3. März führen Reparaturarbeiten am Bahnviadukt Zürcherstrasse zeitweise zu Verkehrsbehinderungen. Nötig waren die Schweissarbeiten, weil ein Lastwagen, der einen Bagger geladen hatte, die Brücke beschädigte.[16]

2010 Die Verkehrsbetriebe VZO planen ein Busdepot auf dem Scheller-Areal beim Bahnhof Wetzikon.[17]

2011 Michael Zeugin, grünliberaler Winterthurer Gemeinderat und Fraktionspräsident fordert eine direkte S-Bahn-Verbindung von Winterthur nach Wetzikon. Bevor es keine Doppelspur zwschen Effretikon und Wetzikon gebe, sei diese Idee nicht umsetzbar, äussert sich dazu der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV). [18]

Die SBB tauft anlässlich des Stadtfestes eine S-Bahn-Komposition, ein Siemens-Doppelstöcker (DTZ) auf den Namen „Stadt Wetzikon“. [19]

15. November Der VZO-Gelenkbus Citaro verkehrt zum ersten Mal im Raum Wetzikon. Der neue Mercedes-Benz-Bus ist der erste Linienbus, der mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm ausgestattet ist. [20]

Seit dem 12. Dezember wird das Quartier Widum durch die neue Buslinie 856 erschlossen. Der VZO Bus fährt vom Bahnhof über die Zürcherstrasse nach Medikon und anschliessend via West- und Motorenstrasse ins Industriequartier. [21]

2012 verzeichnete Wetzikon total 26'690 Fahrgäste pro Tag: 9515 Einsteiger, 7263 Umsteiger und 9912 Aussteiger.(SBB/ZVV) [22]

Die Verkehrsbetriebe Zürcher Oberland VZO planen ein neues Busdepot an der Schellerstrasse, welches dasjenige an der Motorenstrasse ersetzen soll. Geplant ist eine Tiefgarage für 50 Busse. 2014 soll das Depot in Betrieb genommen werden können. [23]

25. November Dem Kredit von Fr. 1 670 000.-- für den vierjährigen Bus-Versuchsbetrieb Pfäffikon-Wetzikon-Hittnau und Erstellung der Infrastruktur wird zugestimmt (3239 Ja/1667 Nein). [24]

2017 4. Juni Am Pfingstsonntag reisst eine Schafherde von der Weide an der Schellerstrasse allgemein aus und zieht auf den Zuggleisen entlang Richtung Uster. Zwei S-Bahn-Züge müssen dadurch anhalten. [25]

Spatenstich im August für das 60-Millionen-Grossprojekt der Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland AG (VZO) an der Schellerstrasse. Entstehen wird ein Busdepot mit 42 Abstellplätze für Busse und darüberliegend ein Berufsschulhaus mit 38 Schul- und Lehrerzimmer sowie zwei Turnhallen. [26]

Das 84-jährige Greifensee-Schiff „Heimat“ wird in einer Werkhalle im Quartier Schöneich saniert. Das 14 Meter lange Kursschiff hat den Greifensee schon mehr als eine halbe Million Mal überquert. [27]

Tarif Zonen

Seit 1990 sind in Zürich Tarif Zonen des Verkehrsverbundes in Kraft. Wetzikon liegt in der Zone 132, des Zürcher Verkehrsverbundes.[28]

Bahnverkehr

  • Folgende Bahnlinien verkehren 2017 via Bahnhof Wetzikon :[29]

S-Bahn S3 Aarau – Lenzburg – Dietikon – Zürich HB – Stadelhofen – Effretikon – Wetzikon (Taktfahrplan alle 1/2 Stunde)

S- Bahn S5 Zug – Affoltern a.A. – Zürich HB – Uster – Pfäffikon SZ (Taktfahrplan alle 1/2 Stunde)

S-Bahn S14 Affoltern a.A. – Altstetten – Zürich HB – Oerlikon – Hinwil (Taktfahrplan alle 1/2 Stunde)

S-Bahn S15 Rapperswil – Uster – Zürich HB – Oberglatt – Niederweningen (Taktfahrplan alle 1/2 Stunde)

Busverkehr

  • Folgende Buslinien verkehren 2017 ab Bahnhof Wetzikon:[30]

VZO 850 Kempten — Bäretswil — Adetswil — Bahnhof Bauma

VZO 851 Kempten — Bäretswil — Adetswil

VZO 852 Zentrum — Robenhausen — Bahnhof Wetzikon (Rundkurs)

VZO 853 Robenhausen — Zentrum — Bahnhof Wetzikon (Rundkurs)

VZO 856 Widum — Kastellstrasse

VZO 857 Spital — Oberwetzikon — Zentrum

VZO 858 Kempten — Auslikon — Hittnau

Post 859 Bahnhof Wetzikon — Kempten — Auslikon — Bahnhof Pfäffikon

VZO 862 Grüt — Gossau — Grüt — Bahnhof Wetzikon (Rundkurs)

VZO 867 Grüt — Gossau — Grüningen — Oetwil am See

VZO 869 Bahnhof Wetzikon — Industrie Hinwil — Bahnhof Hinwil

VZO 883 Bahnhof Wetzikon — Hellberg — Herschmettlen — Bahnhof Bubikon

Nachtbusse

  • Buslinie N86 Wetzikon–Gossau–Grüningen–Hombrechtikon–Wolfhausen
  • Buslinie N87 Wetzikon–Robenhausen–Kempten–Bäretswil–Adetswil–Bauma–Steg
  • Buslinie N88 Wetzikon–Hinwil–Hadlikon–Dürnten–Tann–Breitenmatt–Wald[31]

Siehe auch

Literatur

  • Sutter Felix, Sigrist Sandro: Elektrische Strassenbahn Wetzikon-Meilen, 1997, DK 625
  • Strauss Max u.a.: 100 Jahre Kemptthalbahn 1876 - 1976: Effretikon - Wetzikon - Hinweil: Festschrift zum Eisenbahnjubiläum 11./12. September 1976, 1976, DK 625
  • Neuhaus Werner: Aus den Annalen der Wetzikon-Meilen-Bahn, 1978, DK 904
  • Westermann Felix u.a.: Bahnhof Wetzikon 1857 - 1985: Ein Bildband zur Eröffnung des Bahnhofes Wetzikon 29./30. Juni 1985, 1985, DK 625

Fotos

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Poststellenchronik im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon, undatiert, Verfasser unbekannt
  2. Quelle Archiv
  3. Quelle Chronik von Wetzikon, 1905
  4. ZO 13. November 1981
  5. Aufzeichnung alt Chronist Werner Altorfer
  6. Aufzeichnungen im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  7. Quelle Archiv
  8. Wetzikon Post-Geschichte 1836-1960, verfasst von Heiner Gut-Jensen, 2005
  9. lokifahrer.ch/Lokomotiven/Loks-SBB/Re_6-6/taufnamen.htm, aufgerufen 2017
  10. bahnbilder.de/bild/schweiz~e-loks~re-66-sbb-re-620/996660/nachschuss-auf-re-66-11608-wetzikon.html, aufgerufen 2017
  11. Brief Konsulat 30. Juli 1981 im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  12. library.ethz.ch, Publikation Schweizer Ingenieur und Architekt Nr. 21, 24. Mai 1990
  13. Aufzeichnungen im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  14. Wetziker Spiegel 8/2001
  15. Quelle.Wetziker Spiegel
  16. Zürcher Oberländer 4. März 2005
  17. NZZ 25. September 2010
  18. Quelle ZO 12.8.2011 / Landbote 12.8.2011
  19. regio 3. Juni 2011
  20. Quelle ZO 16.November 2011
  21. Zürcher Oberländer 13. Dezember 2011
  22. Quelle Statistik SBB, ZO 5.Februar 2014
  23. Quelle ZO 7.Februar 2012
  24. Quelle Abstimmungs- und Wahlprotokoll vom 25.11.2012 im ZO am 28.11.2012
  25. Quelle regio 8. Juni 2017
  26. Quelle ZO 9. August 2017
  27. Quelle ZO 24. Februar 2017
  28. ZVV Geschichte
  29. ZVV Stand August 2017
  30. ZVV Stand August 2017
  31. Quelle ZVV und VZO Stand September 2017