Bahnhof Kempten

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
2011

Bahnloch Kempten

Bevor die Bahnstrecke Effretikon-Wetzikon-Hinwil entstand, befand sich zwischen der Strasse Kempten-Robenhausen und dem Gebiet der Bahnhofstrasse noch eine vollständige Ebene. Durch die Aushebung des Materials für den Bahnhof und den Geleise-Damm (Richtung Oberwetzikon) entstand dann die Bodenvertiefung des jetzigen «Bahnlochs».[1]

Ansichtskarte mit der Station Kempten

Chronologie

1876 Die Anpassungen der Bahnhöfe Effretikon und Wetzikon gelangten erst kurz vor der Eröffnung der Linie zum Abschluss.[2]

1876 Die Strecke Effretikon-Pfäffikon-Wetzikon-Hinwil wird durch die Nordostbahn gebaut. Eröffnung am 17. August.

1926 Feier 50 Jahre Effretikon-Hinwil-Bahn.

Feier 1926

1944 «Wenn's nur elektrisch ginge!», kann man am 6. Mai im «Wochenblatt» lesen, nachdem während den Kriegstagen die Kohle knapper wird und etliche Züge nicht mehr fahren können. Im selben Jahr kann die Strecke elektrifiziert werden, was den SBB eine Einsparung von 1'700 Tonnen Kohle im Betrage von 224'000 Franken pro Jahr bringt.

Aus Fotochronik, undatiert

1957 Erstellung neuer Kiosk und Abort.[3]

1957

1968 bis 1972 Bau zusätzlicher Abstellgleise auf der Westseite.[4]

1980 Der Kiosk wird vergrössert

1991 Die Snack-Bar kommt hinzu.

1993 Die Gemeindeversammlung bewilligt am 22. Juni einen Kredit von Fr. 107'000.-- für öffentliche WC-Anlage und Velo-/Mofaeinstellanlage beim Bahnhof Kempten.[5]

2. Teilergänzung der S-Bahn Zürich: Linie S-3 Dietikon-Zürich HB-Zürich Stadelhofen-Effretikon im Halbstundentakt, stündliche Verlängerung bis Wetzikon.[6]

1996 Angebot der S-Bahn-Zürich: S3 Dietikon-Zürich HB-Wetzikon im Halbstundentakt.[6]

1997 Ab September wird der Perron um einen halben Meter erhöht, die Motorenstrasse beim Bahnübergang wird gesperrt, Weichen und Hauptgeleise 1 müssen verlegt werden. Der Bahnhofumbau läuft auf Hochtouren. Bereits Ende Dezember sind die meisten Anpassungsarbeiten beendet.[7][8][9]

Einmal im Monat findet neu ein Flohmarkt beim Bahnhof Kempten statt.[10]

1998 Die Umbauarbeiten sind abgeschlossen. Termingerecht können die Doppelstockzüge auf der S-Bahn-Linie 3 verkehren.[11]

Eröffnung der Sammelstelle beim Bahnhof Kempten am 10. Januar.[12]

Am 3. Juni wird die alte Stellwerk-Anlage entsorgt.

altes Stellwerk

2001 Max Frei, der Bahnhofvorstand von Kempten geht in Pension. Sein Nachfolger wird Werner Aebi.[13][14]

2010 Ab 1. September werden an den Schaltern keine Billette mehr verkauft. Die SBB wandeln den Bahnhof aus wirtschaftlichen Gründen in einen Selbstbedienungsbahnhof um.[15]

2011 Migrolino plant nordöstlich des Kioskgebäudes den Bau einer Filliale.[16]

2013 Der neue Migrolino, Mühlebühlstrasse 3, mit 150 Quadratmetern Verkaufsfläche feiert am 28. August Eröffnung.[17]

Verkehrsbetriebe ab Bahnhof Kempten

Bahnverkehr

  • Folgende Bahnlinien verkehren via Bahnhof Kempten:[18]

S3 Aarau – Lenzburg – Dietikon – Zürich HB – Stadelhofen – Effretikon – Wetzikon


Siehe auch

Literatur

  • Gedenkschrift zur Elektrifikation der Linie Effretikon-Hinwil / Eröffnungsfeier in Pfäffikon Zürich am 6. Mai 1944.
  • 100 Jahre Kemptthalbahn 1876 - 1976: Effretikon - Wetzikon - Hinweil: Festschrift zum Eisenbahnjubiläum 11./12. September 1976
  • Kopie der Eisenbahn-Rechnung der Civil-Gemeinde Kemten. Abgeschlossen den 31. Dezember 1878. (Archiv Ortsgeschichte Wetzikon)


Fotos

Audio

  • Referat «Mein Bahnhof Kempten» von Otto Maurer am 19. April 2011 im Zentrum Drei Linden Wetzikon ZH
  • Zum Abspielen bitte auf den Player klicken.
Audio-Datei herunterladen


Filme

Lage

Die Karte wird geladen …

Weblinks


Einzelnachweise

  1. Brief H. Zollinger 1960
  2. 100 Jahre Kemptthalbahn 1876-1976, Herausgeber OK 100 Jahre Kemptthalbahn 1976
  3. Pfarrer Kaspar Honegger
  4. Aufzeichnungen alt Chronist Werner Altorfer im Archiv Ortsgeschichte
  5. Weisung Gemeindeversammlung 22. Juni 1993
  6. 6,0 6,1 http://www.ub.unibas.ch/digi/a125/sachdok/2014/BAU_1_6218350.pdf (abgerufen Dezember 2017)
  7. ZO 12. September 1997
  8. ZO 29. November 1997
  9. ZO 20. Dezember 1997
  10. ZO 23. Mai 1997
  11. ZO 22. Mai 1998
  12. ZO 12. Januar 1998
  13. ZO 7. November 2001
  14. Wetziker Spiegel November 2001
  15. ZO 24. August 2010
  16. regio 28. Juli 2011
  17. ZO 28. August 2013
  18. ZVV Stand August 2017