Filmclub ZOFA

Aus Wetzipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zürcher Oberländer Film- und Video - Amateure ZOFA 8620 Wetzikon
Vereinslogo

Ziel des Vereins

Pflege und Förderung des Amateurfilms. An monatlichen Treffen wird der Erfahrungsaustausch und die Weiterbildung gepflegt. Kurse, Wettbewerbe und gesellschaftliche Veranstaltungen runden die Tätigkeiten ab.

Geschichte

1961 Im April wird der Filmclub Wetzikon gegründet. An der Gründungsversammlung im Restaurant «Freihof» in Robenhausen nehmen 16 Interessenten teil. Initiant ist Walter Kobler von der Firma Foto Kobler in Wetzikon. Im ersten Jahr zählt der Klub 22 Mitglieder. Die monatlich stattfindenden Klubabende, finden abwechselnd in Wetzikon und Rüti statt.

1964 Die ersten Statuten werden geboren und die ersten Anfängerkurs und Werbeabende in Rüti durchgeführt. Der Verein erhält einen neuen Namen: Schmalfilmklub Zürcher-Oberland SKZO.

1965 Gedruckte Statuten liegen vor und werden an die Mitglieder verteilt.

1973 Zählt der Klub 80 Mitglieder und ist dem «Bund Schweizerischer Filmamateurklubs» (BSFA) angeschlossen, der für seine Mitglieder wertvolle Dienste leistet; so die Abgeltung sämtlicher Vertonungsrechte gegenüber der SUISA, weiter die Zeitschrift «Film und Foto» sowie den günstigen Gebrauch des grossen klubeigenen Filmarchivs. Der vom 2. bis 5. Mai öffentlich ausgeschriebene Kurs «Deine Filmkamera - das unbekannte Wesen», für den sich 30 Nichtmitglieder anmeldeten, brachte grossen Erfolg. Der Name Schmalfilmklub wird an der GV auf Antrag in Zürcher Oberländer Filmamateure ZOFA umbenannt.

1975 Im April und Mai entschliesst man sich erneut, den Zürcher Oberländer Filmamateuren die Gelegenheit zu geben, in einem Kurs ihre Kamera, Film und Filmgestaltung nebst Vertonung des Films kennenzulernen. Kursort ist die Gemeindestube.

1977 Im Oktober führt der Verein einen Filmlehrkurs für Anfänger und Fortgeschrittene durch, bestehend aus einem Theorieabend, Aufnahmen im Kinderzoo Rapperswil sowie die Auswertung des belichteten Filmmaterials.

1979 Ein Grossereignis steht auf dem Programm. Der Klub organisiert die Regionalausscheidungen der Region 3 in Wetzikon. 43 Filme werden projiziert.

1980 Die gutbesuchte Generalversammlung vom 28. Januar findet im Restaurant Ochsen in Kempten statt. In dem seit bereits 17 Jahren tätigen Klub hat sich bei den über 130 Aktiv-Mitgliedern ein grosses filmisches Wissen angesammelt, so dass für alle Filmprobleme die nötige Unterstützung zur Verfügung steht. Auch unter den 57 dem BSFA angeschlossenen Filmclubs wird ein reger Erfahrungsaustausch gepflegt.

Im September findet wieder, wie bereits schon zur Tradition geworden, ein Filmlehrkurs statt. Dieser wird dem neusten Stand der Filmtechnik gerecht und vermittelt einen Querschnitt durch das gesamte Wissen des Amateurfilms.

1986 Kann der Verein mit stolzen 160 Mitgliedern sein 25-Jahr-Jubiläum feiern. Die Filmamateure wirken vorwiegend unter sich und treten nach aussen hauptsächlich bei Klubwettbewerben, Gemeinschaftsfilmen und Vorträgen in Erscheinung. In den letzten Jahren errangen Mitglieder internationale Preise, auch sind schon Oberländer Streifen im Fernsehen gezeigt worden. Die Jubiläumsfeier findet im Restaurant Löwen in Rüti statt. Als Novum ist für das kommende Jahr geplant, erstmals einen Video-Lehrkurs durchzuführen.

1997 Erhält das Archiv Ortsgeschichte von Arthur Stocker den Film «Koni Spenglers Alpenblitz» des Rütner Seniorfilmers Max Kägi der von der Wetziker Chilbi 1983 und 1991 handelt.

1998 Holt das Autorenteam Brunner/Wernli am nationalen Festival der Schweizerischen Interessengemeinschaft der Film/Video Autoren (Sifa) in Wald für den Videofilm «Der Vater hütet Schaf» Silber nach Wetzikon. Der No-Budget-Film erzählt die spannende Geschichte einer Frau, die auf ein Heiratsinserat antwortet und so die Beziehung zu einem Mann aufnimmt.

Zum dritten Mal organisieren die Zürcher Oberländer Film- und Videoamateure (ZOFA) in Wetzikon im Iwaz das Nordschweizerische Film- und Videofestival. Es werden 33 Filme zur Beurteilung eingereicht.

2002 Die Zürcher Oberländer Film- und Video-Amateure (Zofa) führen am 16. Februar im Iwaz in Wetzikon das diesjährige Nordostschweizer Filmfestival durch.

2004 Im März führt die ZOFA für Anfänger zur Erlernung der Technik vor allem auf dem Gebiet des Filmschnitts wieder verschiedene Kursabende durch.

2005 Am 19. Februar zeigen die Zürcher Oberländer Film- und Video-Amateure im Iwaz in Wetzikon bei freiem Eintritt rund 20 bereits jurierte und prämierte Kurzfilme. Darunter auch 6 auserwählte Arbeiten von Mitgliedern aus Wetzikon.

2006 Hans Rudolf Wiget und Hansruedi Huwiler haben den Jahreswettbewerb des Klubs gewonnen und die Goldmedaille für ihre Filme «Felssturz am Eiger» (Wiget) und «Fruchtig frisch» ein Film über das Arbeitsjahr auf dem Hof der Familie Oswald in Rüti (Huwiler) erhalten.

2008 Vier Beiträge wurden am vereinsinternen Jahreswettbewerb am 13. Februar ausgezeichnet. Der Kurzfilm «Der Tänzer» von Hansruedi Huwiler erhielt die Silbermedaille. Bronze erhielten Fredi Leumann für seinen Film «Der Bildhauer» und Roland Räber für eine Dokumentation über eine Schulreise einer 1. Klasse. Mit einem Diplom ausgezeichnet wurde der Film von Otto Schaufelberger «Wo ist meine Strasse?»

2009 Am Samstag 28. März organisiert der Verein im Hirschen-Saal Hinwil das Nordostschweizerische Film- und Videofestival der Region 3. Gezeigt wurden 32 Filmbeiträge.

2011 Mit einer Jubiläumsfeier am 6. Dezember im Saal des Hotel Hirschen in Hinwil feiert der Verein sein 50-jähriges Bestehen.

Vereinspräsidenten

  • 1961 - 1962 Max Gaioni
  • 1963 - 1966 Albert Nef
  • 1967 - 1969 Arthur Stocker
  • 1970 - 1972 Dr. Kurt Sigg
  • 1973 - 1986 Arthur Stocker
  • 1987 - 1993 Max Rüegg
  • 1994 - 1997 Walter Siegfried
  • 1998 - 2009 Alfred Leumann
  • 2010 -       Hans Wagenmakers

Ehrenmitglieder

  • Eugster Bruno
  • Knupp Kurt
  • Müller Georg
  • Reifler Ernst
  • Romer Hermann
  • Rüegg Max
  • Siegfried Walter
  • Nef Albert
  • Hotz Fritz, 1981
  • Hofstetter Max, 1981
  • Leumann Alfred, 2010

Vereinslokale

  • 1961 bis 1963 Restaurant Freihof, Robenhausen Wetzikon
  • 1964 bis ???? Restaurant Baur, Wetzikon
  •  ???? bis ???? Gasthof Ochsen in Kempten Wetzikon
  • 1968 bis 1969 Kantine der Maschinenfabrik Rüti
  • 1969 bis 1972 Restaurant Tannenhof in Rüti
  • 1972 bis 1983 Restaurant Hirschen in Rüti
  • 1983 bis ???? Restaurant Schönau in Hinwil
  •  ???? bis ???? Restaurant IWAZ Wetzikon
  • 2009 bis 2011 Bauelehof Aathal-Seegräben
  • 2011 bis ???? Saal Restaurant Hirschen Hinwil

Literatur

  • 25 Jahre Zürcher-Oberländer Film- und Video-Amateure 1961-1986 Kurzgeschichte des Vereins, zusammengestellt von Arthur Stocker

Filme

Einige Kurzfassungen der Vereinsfilme findet man auf der Zofa-Homepage. Einige Filme über Wetzikon befinden sich im Filmarchiv Archiv Ortsgeschichte Wetzikon.

Fotos


Weblinks

Einzelnachweise