Farbstrasse 3

Aus Wetzipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Farbstrasse 3/5, Feuerwehrdepot, allgemeine Informationen

Farbstrasse 3/5, 1972

1943 Für ein Verwaltungsgebäude der Gemeindewerke und ein Zentraldepot der Feuerwehr bewilligen 188 anwesende Stimmberechtigte an der Gemeindeversammlung vom 26. November einen Baukredit in der Höhe von Fr. 653'000.--. In Planung sind auch vier Wohnungen für das Personal des EW Wetzikon.[1]

1947 Erstellungsjahr. Wetzikon baut ein neues Heim für die Werkverwaltung und die Feuerwehr.[2]

1981 An der Gemeindeabstimmung vom 5. April wird einem Bruttokredit in der Höhe von 1,725 Millionen Franken zugestimmt für die Erweiterung der Feuerwehrgebäude.[3]

1988 Es wird über einen Kredit von 484'000 Franken abgestimmt für die Renovation der Liegenschaft samt Umbau der Dachwohnung.[4]

1994 Seit dem 1. Juli steht nun das ganze Gebäude in der Verwaltung der Politischen Gemeinde, da die Gemeindewerke den neuen Werkhof Flos an der Usterstrasse 181 beziehen konnte. Die frei werdenden Räume werden wie folgt genutzt: Regionale Alarmzentrale für über 25 Feuerwehren aus dem Zürcher Oberland, Ortsgeschichtliche Dokumentation «Chronikstube», Büro für Feuerwehr- und Alarmzentrale, zusätzliche Dienstwohnung für Alarmstellen-Betreuerfamilie.

2001 Die Regionale Alarmzentrale an der Farbstrasse wird aufgehoben.

Literatur

  • Heimatspiegel 6/1947, Wetzikons neues Verwaltungsgebäude, Seite 5

Fotos

Lage

Die Karte wird geladen …


Einzelnachweise

  1. Chronik von Wetzikon, 1941-1944, Seite 102
  2. Heimatspiegel 6/1947
  3. Weisung 5. April 1981
  4. Gemeindeabstimmung Weisung 1988