Bahnhofstrasse 75

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Chronik Neubau Drei Linden

2018 Der Stadtrat erteilt am 9. April die Abbruchbewilligung des Gemeinschaftzentrums Drei Linden. Der geplante Neubau sieht Büro- und Gewerbeflächen vor, dazu 14 Mietwohnungen an der Bahnhofstrasse 73 und Bahnhofstrasse 75. Die Wohnungen an der Tödistrasse haben die Adresse Tödistrasse 33a bis 33d.[1]

Chronik Konsum und Haus Wepfer

undatiert

1959 Kauft Familie Wepfer das Haus neben der Gemeindestube und richtet dort ein neues Geschäft ein. Es ist ein grosser Vorteil für die Familie wieder Geschäft und Wohnung unter einem Dach zu haben. Der zweitälteste Sohn, Heinz lernt Gärtner und Florist.[2]

1969 Am 30. Januar wird ein Tausch- und Überbauungsvertrag zwischen dem Gemeindestubenverein und Herrn Wepfer abgeschlossen.[3]

Der Consum-Verein ist Besitzer des Hauses

1971 Der beschwerliche Weg zum Gemeinschaftszentrum Drei Linden (GZW) führt zur dreiteiligen Trägerschaft, bestehend aus der Ref. Kirchgemeinde, dem Gemeinestubenverein sowie der Politischen Gemeinde. Gemeinsames Planen und Kostentragen erscheint wertvoller. Die Liegenschaft Wepfer (ehemals Haus des Kunsumvereins Wetzikon) wird erworben.[4]

Abbruch im Juli 1976

1976 Das Haus wird im Juli mit der ehemaligen Gemeindestube abgetragen.

Blumen Wepfer feiert am 30. Oktober an der Bahnhofstrasse 69 Neu-Eröffnung und das 30-Jahre-Geschäftsjubiläum.[5]

Fotos

Neubau 2018/2019

Einzelnachweise

  1. ZO 13. April 2018
  2. ZO 20. Oktober 1976
  3. Weisung Reformierte Kirchgemeinde Wetzikon, Gemeindeabstimmung vom 24. September 1942
  4. Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  5. Inserat, Neu-Eröffnung am 23. Oktober 1976