Bahnhofstrasse 207

Aus Wetzipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
2016
1972

Chronik

1877 Erbaut durch Heinrich Weber-Büeler, Stickerei- und Webereigebäude.[1]Gleichzeitig liess Heinrich Weber die Fabrikantenvilla Bahnhofstrasse 205 erbauen.[2]

Fabrikordnung H. Weber-Büeler, Stickerei, 1881
Fabrikordnung Schifflistickerei H. Bünzli-Weber, 1908
  • Nach dem Tod von Heinrich Weber übernimmt sein Schwiegersohn Hans Heinrich Bünzli-Weber die Stickerei Feld.[2]

1934 Am 1. Oktober übernehmen Zacharias Blumer, Heinrich Furrer und Georg Weilenmann von der Firma Z. & G. Blumer in Kempten eine kleine Fabrik, die gedrehte Fahrradbestandteile sowie Kindergartengeräte herstellt und gründen in den Gebäuden der früheren Schifflistickerei H. Bünzli-Weber eine Aktiengesellschaft. Zacharias Blumer und Heinrich Furrer treten nach kurzer Zeit wieder aus dem Betrieb aus. Herr Georg Weilenmann-Stauffacher übernimmt allein die Leitung des Unternehmens.[3]

2006 Am 16. November feiert die Firma Padma AG ein Jubiläum: Seit 20 Jahren werden in Wetzikon Padma-Produkte hergestellt und seit 35 Jahren stellt die Schwerzenbacher Firma pflanzliche Arzneimittel her.[4][5]

2015 Werden die Gewerberäume im Erdgeschoss des hinteren Teil des Gebäudes durch den albanisch-islamischen Kulturverein umgebaut und als Gebets- und Vereinsraum genutzt.[6]

Siehe auch

Dokumente

Audio/Filme

Fotos

Lage

Die Karte wird geladen …

Einzelnachweise

  1. Kopie Inventar Denkmalpflege Zürich Nr. 5/30, 1973, im Strassenarchiv Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  2. 2,0 2,1 Historische Würdigung: Wohnhaus und Ökonomiegebäude Bahnhofstrasse 205, Beat Frei, Historiker, 2003, Beleg im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  3. Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  4. Wetziker Spiegel, Dezember 2006
  5. Tages-Anzeiger 11. November 2006
  6. Bauauschreibung ZO 9. Februar 2015