Hauptseite

Aus Ortsarchiv
Share/Save/Bookmark
Wechseln zu: Navigation, Suche


Willkommen bei Wetzipedia

Was das Geschichts-Wiki Wetzikon nicht ist

Inhalt


2017

«Stegenmühle»
Die Stegenmühle hatte zwei Nebenmühlen, die untere Stegenmühle und Spinnerei Stegen. Bereits im Jahr 1815 mietet Heinrich Kunz, der spätere Spinnerkönig zusammen mit seinem Vater den oberen Boden der Nebenmühle Stegen, Usterstrasse 87, um dort eine Anzahl Spinnstühle einzurichten. Weitere Mieter lösten sich ab. 1939 wird die Fabrik stillgelegt. Von 1941 bis Kriegsende dient die Lokalität als Gymnasiallager für polnische Internierte. 1951 erfolgt der Abbruch des Fabrikareals. An dieser Stelle wird eine Maurer-Fachschule errichtet, die im Herbst 1951 in Betrieb genommen wird.


1Max Knobel 1948.jpg

Episoden aus der Jugendzeit
Max Knobel (*29. Januar 1924†10. Mai 2016) wuchs im Flarz Usterstrasse 24 auf. Dem Archiv Ortsgeschichte hat er seine Erinnerungen in Form von Audiodateien in Gedichtform hinterlassen.







Neue Seiten