Walder Reiseunternehmen

Aus Wetzipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chronik[Bearbeiten]

Restaurant zur Metzgerei von A. Walder in Hittnau

1920 Adolf Walder (*13. August 1877†23. Oktober 1953), Wirt Restaurant zur Metzgerei in Hittnau, kommt mit seinem Car- und Taxigeschäft nach Wetzikon und übernimmt an der Ecke Talstrasse/Usterstrasse das Restaurant Neuhof. Unter dem Namen A. Walder, Garage, Reiseunternehmen Wetzikon, floriert hier bald ein blühendes Reiseunternehmen. Unter kundiger Führung werden tausende Hochzeiten gefahren.[1]

Restaurant Neuhof in Wetzikon, 1930

1925 Das Reiseunternehmen erhält einen von der Carrosserie Wyss gefertigten Car mit Glasaufsatz, einer der ersten in der Schweiz.[2]

Adolf Walder

1934 Erwirbt A. Walder Land im Wydum von den Gebrüdern Pfaff. An der Usterstrasse 46 entsteht ein Neubau. Architekt: Johannes Meier. Unter dem Namen A. Walder u. Sohn betreibt man eine Garage mit Benzinverkauf, Reiseunternehmen, Taxibetrieb und Fahrschule. Paul Walder (*26. März 1913†21. April 1993) ist während 16 Jahren der einzige Fahrlehrer im Zürcher Oberland.[3][4]

Paul Walder 1913-1993

1938 Die drei Sunny-Boy's sind karossiert von der Firma Gangloff Bern. Je nach Grösse des Wagens kostet eine Fahrt 60-80 Rappen per Kilometer. Die Wagen haben alle eingebauten Radio.[4]

Paul Walder konstruiert einen Sportzweisitzer. Der Wagen hat Heckmotor und ist von der Firma Gangloff Bern karossiert.[4]

1939 Adolf Walder feiert am 28. Juni das 25-jährige Bestehen mit Gratisfahrten für Bewohner der Anstalt Pfrundweid über Irgenhausen, Saaland, Wald, Rapperswil und Stäfa zurück nach Wetzikon.[4]

1946 Ein Weiterausbau, mit Wohnung für einen Chauffeur im 1. Stock, ermöglicht die Garagierung der drei Autocars und des 8-Platz-Taxiwagens. Der «Sunny-Boy» aus Wetzikon ist weit herum beliebt und begehrt für seine Tagesausflüge.[1]

1954 Anschaffung eines vierten Cars.[1]

Osterfahrten mit Sunny-Boy, 1947

1953 Im Oktober verstirbt Adolf Walder. Das Geschäft wird unter dem Namen Paul Walder Reiseunternehmungen Wetzikon weiter geführt.

1957 Verkauf des vorderen Gebäudes (Reparaturwerkstätte mit Servicetankstelle). Gleichzeitig wird hinten im Hof an das bestehende Chauffeurhaus ein neues Geschäftshaus angebaut. Dieses besteht aus einer grossen Car-Waschanlage, einem Einstellungsraum mit Drehbank, Lift sowie einer Wohnung im 1. Stock für Familie Walder. Im Betrieb sind drei Mitarbeiter angestellt.

1958 Mit der Übernahme einer Fiat-Vertretung steigt Beno Krähenmann mit in das Geschäft ein. Das Geschäft wird als City Auto AG geführt.

1971 Aus gesundheitlichen Gründen gibt Paul Walder das Geschäft per Ende Dezember auf. Jetzt kann er sich seinem Hobby widmen, dem Erwerb und der Wiederinstandstellung alter Autos. Oldtimer restaurieren und Rallye fahren, werden zu seiner Passion.[5]

1993 Am 21. April verstirbt Paul Walder-Müller.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Werbematerial[Bearbeiten]

Medienspiegel[Bearbeiten]

Fotos[Bearbeiten]

Audio[Bearbeiten]

  • Audio_2 Bruno Ryffel im Gespräch mit Paul Walder und Fritz Pulver am 28. April 1976. Dauer: 9 Minuten.


Audio-Datei herunterladen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Schreiben von Paul Walder an Pfarrer Kaspar Honegger, 12. Dezember 1957 im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  2. Fotografie im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  3. Fragebogen Chronikstube, Werner Altorfer, 1970 im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Chronik von Wetzikon, 1939, Seite 273 bis 375
  5. Chronik von Wetzikon, 1972