Rapperswilerstrasse 22

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
1976

Chronik

  • Einst Ziegelhütte. Schon in den 20er Jahren „Ölsüüdi“ genannt.[1]

1860 Erstellungsjahr.[2]

1948 Die Imerit AG zieht von Zürich nach Wetzikon um (Räume ehemals Bachofner & Cie. Uster).[3]

1993 Veloplus zieht von Zürich Oerlikon an den heutigen Standort in Wetzikon.[4]

Spezielles

Gegenüber von Loss (Rapperswilerstrasse 33 und 35) war früher die sogenannte Oele. Verkauf im Detail- und Grosshandel von allerlei Oelen und Farben. Dieses unter dem Namen Erndt geführte Geschäft besteht nicht mehr. Es wurde von einer Fabrik und Handel mit Farben gekauft.[5]

Siehe auch

Fotos

Einzelnachweise

  1. Aufzeichnung von alt Chronist Werner Altorfer, Archiv Ortsgeschichte Wetzikon ZH
  2. Internet GIS Stadt Wetzikon, aufgerufen am 31. Oktober 2018
  3. Chronik von Wetzikon, 1957
  4. 20 Jahre zwischen Politik und Kommerz, Bericht im Velojournal 2/2007, aufgerufen auf der Website veloplus.ch am 31. Oktober 2018
  5. Auskunft von Ernst Homberger an alt Chronist Werner Altorfer, dat. 1982