Motorenstrasse allgemein

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Motorenstrasse allgemein

1918 Franz Brozincevic beginnt Lastwagen zu bauen im Betrieb an der Motorenstrasse 100.[1]

1972 Ein Kreditbegehren von 1,833 Millionen Franken kommt zur Gemeindeabstimmung für den Ausbau der Motorenstrasse vom Aabach bis Kastellstrasse, einschliesslich Teilausbau der Buchgrindelstrasse und der Binzackerstrasse.

1997 An der Gemeindeversammlung 22. September wird einem Kredit zugestimmt für Anpassungen der Motorenstrasse an sanierten SBB-Niveauübergang und Beitrag an neue Barrierenanlage in der Höhe von 438'000 Franken.

2007 Der neue Landi Markt an der Motorenstrasse 87 wird am 12. April eröffnet.[2]

2011 Die SBB führen beim Bahnübergang Motorenstrasse Sanierungsarbeiten durch. Die Abteilung Bau der Stadt Wetzikon wird im betroffenen Baubereich gleichzeitig die Strasse instand stellen.[3]

2012 Die Motorenstrasse wird saniert. Es werden Strassenentwässerungsleitungen, Strassensammler und Kanalabdeckungen ausgewechselt. Ebenfalls werden die hydraulisch überlastete Meteorwasserleitung und die elektrische Niederspannungsverteilanlage ersetzt. Für die Ausführung der Projekte sind folgende Kredite bewilligt worden: Strassensanierung 880'000, Regenwasserleitung 350'000 und Niederspannungsverteilanlage 270'000 Franken.[4]

Siehe auch

Strassenname

  • Zürcher Oberländer, Ausgabe 18. September 2013, Fabienne Würth, Motorenstrasse - Die Strasse der Tüftler
    ZO 18. September 2013

Fotos

Einzelnachweise

  1. Eintrag Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon, aufgerufen am 22. Juni 2017
  2. Wetziker Spiegel, März 2017
  3. Medienmitteilung Gemeinderat Wetzikon 18. August 2011
  4. ZO 24. Februar 2012