Gemeindeversammlung

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Gemeindeversammlung allgemein

1836 Im ältesten Protokollbuch des Stadtarchivs Wetzikon ist die erste Gemeindeversammlung am Sonntag, 27. November 1836 aufgezeichnet.[1]

1865 Bisher waren grundsätzlich nur Gemeindebürger stimmberechtigt. Mit der Verfassungsänderung wird die politische Gemeinde entgültig zur Einwohnergemeinde und die Niedergelassenen politisch gleichberechtigt.[2]

1932 Im April findet zum ersten mal eine Gemeindeversammlung an einem Werktag (freitags) statt. Der Besuch war indes nur ein schwacher.[3]

Ende September versammeln sich 500 Stimmberechtigte in der Kirche; Steuerfussanhebung auf 200 Prozent, bisher 164 Prozent.

1976 Am 21. April findet eine Gemeindeversammlung statt, die lediglich Geschäfte der Politischen Gemeinde zu behandeln hat, darunter eine neue Kehrichtverordnung, eine Landabtretung, ein Kreditbegehren für die Militärunterkunft Walenbach sowie nicht weniger als 13 Bauabrechnungen.[4]

1982 Die Gemeindeversammlung vom 24. Juni hat 18 Traktanden der Politischen Gemeinde auf dem Programm. Fünf Tage später am Dienstag, 29. Juni werden in einem zweiten Teil über die 5 Geschäfte der Schul- und Kirchgemeinde abgestimmt.[5][6]

1984 Finden im März zwei Versammlungen statt zur kommunalen Gesamtplanung, über 500 Personen anwesend. Beim Verkehrsplan faire, lebhafte Diskussion. Schluss 0.20 Uhr! Am 2. April Minusrekord betreffend Beteiligung: nur 63 Stimmberechtigte.

1999 An der Gemeindeversammlung vom 14. Dezember haben die Stimmberechtigten über insgesamt 21 Traktanden zu entscheiden. Gegen 500 Stimmberechtigte sind anwesend. Die Versammlung dauert bis nach Mitternacht. Erst um 24.15 Uhr können die Einbürgerungsgesuche behandelt werden.[7][8]

2014 Politik wird künftig nicht mehr in der Kirche gemacht, sondern im Parlamentsaal im Stadthaus. Nach der Einführung des Parlamentsbetriebes in Wetzikon wird die letzte Gemeindeversammlung am Dienstag, 17. Juni in der Reformierten Kirche abgehalten. Die Stimmberechtigten sagen ohne Gegenstimmen Ja zu den Rechnungen der Politischen Gemeinde, der Primarschulgemeinde und Sekundarschulgemeinde Wetzikon-Seegräben.[9][10]

Audio

  • Bandaufnahme der Gemeindeversammlung vom 24. Juni 1982 als Kassette oder Audiodateien mp3 im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon vorhanden.

Einzelnachweise

  1. Protokollbuch, Stadtarchiv Wetzikon, 1836
  2. Kleine Zürcher Verfassungsgeschichte 1218-2000, Herausgeber Staatsarchiv ZH, 2000
  3. Chronik von Wetzikon 1932
  4. ZO 17. April 1976
  5. ZO 24. Juni 1982
  6. ZO 1. Juli 1982
  7. Weisung 14. Dezember 1999
  8. ZO 16. Dezember 1999
  9. Weisung Gemeindeversammlung 17. Juni 2014
  10. ZO 18. Juni 2014