Gedichte

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Kempten

Jakob Hauser

siehe auch : Jakob Hauser

Wetziker Liedli – von Jakob Hauser (J.H.)

s'Oberland im Züripiet, - bruchsch di nüd lang zbsinne:
Berg und Wald und See und Ried, - Wetzike zmitzt inne
s'isch halt eifach schön bin öis – da gits nüt dra zrüttle
Und wer seit, mir seiged Gschmeus – Hui, dä tüe mer schüttle.


Hüt und morn und jede Tag – hämmir eusi Freude.
So ne Heimet, s'isch kei Frag, - chan eus nie verleide.
Hüt und morn und jede Tag – git eus liebi Wunder.
Wagt en Schlingel Schimpf und Chlag – Hui, dänn chlöpfts bim Tunder!


s'Oberland im Züripiet – bruchsch di nüd lang zbsinne:
Berg und Wald und See und Ried – Wetzike zmitzt inne.
D'Buebe sind und d'Meitli au – (grossi Lüt, was wänder?)
Froh und Stramm, wie Ma und Frau, - zümpftig Oberländer!

1934

Redaktor Jakob Hauser verfasst zur Schulhauseinweihung Guldisloo ein Gedicht zum Wetziker Wappen:

Drüü Flämmli lüchted hell und rot
und wysed eus us jeder Not.
Das erschti heisst Treu,
das zweiti Muet,
das dritti bedüted brav und guet.[1]

Gedicht von Frau Marianne

Im Archiv Ortsgeschichte

Inhalt Schachtel 2 (über das Spital GZO)

  • Ein am 29.9.1999 von Ernst Wartmann geschenktes Gedicht, im August 1945 der Schwester Louise gewidmet, während seines Auftenhaltes im Kreisspital Wetzikon

Vereins-Akten Nachteulenclub

  • Gedicht von Präsident Martin Probst

Literatur

  • Gedichte von Heinrich Leuthold, Verlag von Huber & Co., 1906 (fünfte Auflage)
  • Das Leben des Dichters Heinrich Leuthold K. E. Hoffmann 1935, Gedichte, Aufsätze, Aussprüche u. Briefe, DK LEU

Einzelnachweise

  1. Ruth Frischknecht (*1925†2006), Kindergärtnerin Schulhaus Feld