Zürcherstrasse 47 und Zürcherstrasse 49

Aus Wetzipedia

(Weitergeleitet von Zürcherstrasse 47 49)

Zürcherstrasse 47, 2007
Zürcherstrasse 49, 2007


Chronik

Fabrikbetriebe

1801 Hans Felix Huber (*21. April 1775 in Zürich; †) heiratet Susanna Sprüngli (*12. August 1777) von Zürich.[1]

1821 Baut der Gerber Hans Felix Huber von Zürich das Gerbereigebäude zu Untermedikon in eine Spinnerei um, welche 1830 an den Tochtermann Hans Heinrich Ryffel von Stäfa, später an dessen Bruder Konrad Ryffel überging. 1839 hatte die Fabrik 2402 Spindeln. Sie verbrannte im März 1840, worauf Heinrich Ryffel am nämlichen Platze ein neues Gebäude erstellte, dass er 1843 an Johannes Dürsteler von Grüningen verkaufte, der es in eine Seidenzwirnerei umbaute, welcher er den Namen Schönthal gab.[2]

1828 Am 13. November wird Hans Felix Huber von Anna Sprüngli geschieden.[3]

1828 Heiratet Hans Heinrich Ryffel Johanna Magdalena Huber (*30. Juni 1805†11. September 1879) von Zürich und Wetzikon, die Tochter des Spinnereibesitzers und Ryffels Arbeitgebers Hans Felix Huber.

1829 Übernimmt Ryffel die Fabrikleitung an der Zürcherstrasse 47.

1830 Die Spinnerei des Schwiegervaters Huber geht in den Besitz Ryffels über. Da Ryffel nur Kenntnisse in den technischen Belangen hat, führt seine Frau die Buchhaltung und das ganze Kassawesen.

1843 Verkauft Ryffel die ganze Anlage, Zürcherstrasse 47 an Johannes Dürsteler, der darin eine Seidenzwirnerei und Färberei einrichtet und sie Schönthal nennt.[4]

1998 Im April/Mai stellt Dürsteler Idewe die Produktion ein.

Kultur und Gewerbe

Zürcherstrasse 47

1993 Eröffnung Amiba Lokschuppen

1997 Eröffnung Würstli-Bar

1998 Eröffnung Glaskunst-Atelier Marlis Grässle

2007 Haus am Bach, Juan Cardozo stellt Bilder aus.[5]

2011 Patrick Marxer betreibt in einer Fabrikhalle unter dem Label Das Pure eine Lachsräucherei.[6]

2017/2018 The Harvest Company AG baut im Erdgeschoss beim nördlichen Gebäudetrakt Cannabis-Produktions- und Verkaufsräume ein. Manuel Rüegg ist der Inhaber des Unternehmens.[7][8]

2019 Juan Cardozo und Jan Aerts schliessen auf Ende des Jahres ihre Galerie und verlassen Wetzikon. Cardozo (64) hatte mehr als zwanzig Jahren lang sein Atelier (Haus am Bach) hier.[9]

Zürcherstrasse 49

1998 Eröffnung Fischerei Fachcenter. Eröffnungsparty Schuhparadies am 25. und 26. September, neu nach Umbau in Wetzikon.[10]

2014 Im Januar eröffnet der Club Alibi.ch. Aus Alibi.ch wird im Mai der Musik-Club Hall of Fame.[11]

Siehe auch

Zeichnungen

Fotos

Sammlung ETH-Bibliothek Zürich, Autor: Hans-Peter Bärtschi

Unterlagen im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon

Schachtel Strassenarchiv L bis Z

  • Heft 1 Zürcherstrasse 47 und 49 mit Zeitungsartikel 1996 bis 11. März 2020

Lage

Zürcherstrasse 47

Die Karte wird geladen …

Zürcherstrasse 49

Die Karte wird geladen …

Einzelnachweise

  1. Eveline Isler, Claudia Zimmermann: Kollektivbiographie der Unternehmer in der Aathalregion 1800-1860, Seite 24
  2. Felix Meier: Geschichte der Gemeinde Wetzikon, Seite 270
  3. Mario Studer Liestal: Eigene Recherche, 2014
  4. Felix Meier: Die Geschichte der Gemeinde Wetzikon, Seite 270
  5. ZO 13. Juni 2007
  6. Oberland Medien: regio 10. November 2011 und Internet daspure.ch, aufgerufen 2012
  7. Bauausschreibung, 8. Juni 2018
  8. ZO 21. April 2021 Sonderbeilage 50+
  9. ZO 4. Oktober 2019
  10. Inserat 1998 im Strassenarchiv
  11. regio 31. Juli 2014