Usterstrasse 2 4 6

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Ältestes Schulhaus

In der Flarzreihe war Wetzikons älteste Schulstube, um 1880

1683 Pfarrer Fries und der Gerichtsherr Junker Meiss kaufen das Heimwesen, dessen Wohnhaus zu einem Schulhaus umgebaut werden.[1]

1760 Wird eine Scheune angebaut.[2]

1812 Das Haus geht in den Besitz der Schulgemeinde über.[1]

1833 Nachdem am 1. August ein neuerbautes Schulhaus eingeweiht wird, kauft Schneider Jakob Wild das bisherige Schulgebäude.[1]

1958 Umbau durch Gebr. Hirzel. Die von Felix Meier erwähnte Steinkammer kommt zum Vorschein.[1]

Siehe auch

Hirzel Bauunternehmung AG

Fotos

Umbau 1958

  • Im Buch „Geschichte der Gemeinde Wetzikon“ auf Seite 411 erwähnt Felix Meier, dass das Haus seinerzeit vom Kaplan bewohnt worden sein müsse. „Die Steinkammer... stehe heutzutage theilweise“, und es herrsche die Sage, „diesselbe sei der Überrest eines Bethauses, das an die Kaplanwohnung angebaut gewesen sein soll.“[1]

Usterstrasse 2/4/6

Usterstrasse 2a, 2b und Hintergebäude

Usterstrasse 4/6

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Der Freisinnige, 3. Mai 1958
  2. Pfarrer Kaspar Honegger, notiert von Chronist Werner Altorfer