Tödistrasse 18

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Chronik

1875 Erstellungsjahr des Wohnhauses.

1881 bis 1884 Als „Vorläufer“ des Kreisspitales existierte an der Tödistrasse 18 eine Krankenstube. Zum Jahreszins von Fr. 580.-- im kleinen Haus des Heinrich und Jakob Weber beim Friedhof besorgen Privatpflegerinnen und Ärzte den Pflegedienst Hilfsbedürftiger, ohne Honorar. Die Kosten inklusive Medikamente trägt der Krankenpflegeverein. Es werden keine Pocken- und Cholera-Kranke aufgenommen.

Krankenstube bis 1884

2005 Am Karfreitag 26. März brennt der Dachstock aus. [1]

2008 Das Wohnhaus wird abgebrochen und ein Neubau mit Garage erstellt.

Fotos

Einzelnachweise

  1. Zürcher Oberländer 27. März 2005