Regionales Informatikzentrum RIZ

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Chronik

1996 Bei einer Stimmbeteiligung von 26,5 Prozent sagen am 22. September 1'694 Stimmberechtigte Ja (1'056 Nein-Stimmen) zum Aufbau und Betrieb eines Regionalen Informatikzentrums für Gemeinden.[1][2]

1997 In der Gemeindezeitung z'Wetzike vom 21. Januar erscheint ein Interview mit EDV-Leiter Roland Müller.[3]

Der Stellenplan im Bereich EDV wird von 1 auf 1,8 Stellen erhöht. Daniel Baumgartner arbeitet neu beim RIZ.[4]

Als erster Kunde mit umfassendem Dienstleistungspaket schliesst sich die Gemeinde Dietlikon dem RIZ an. Für Bäretswil und Bubikon erbringt das Unternehmen bereits schon Support- und einzelne Teile von Dienstleistungen.[5]

2001 Im Laufe des Jahres zieht das RIZ in die Liegenschaft Pappelnstrasse 8. Bis Ende Jahr beträgt der Personalbestand 430 Stellenprozente. Zusätzlich werden zwei Auszubildende beschäftigt.[6]

2002 Seit dem 1. Januar arbeitet das RIZ mit einem Globalbudget und einem Leistungsauftrag.[7]

2005 Die Gemeinde Fischenthal schliesst sich mit der Schule und dem Altersheim dem RIZ an.[8]

2006 Zurzeit beschäftigt das Informatikzentrum elf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter; daneben je zwei Informatik- und kaufmännische Lehrlinge. Im November überarbeitet der Gemeinderat neue Handlungsvarianten und möchte das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft überführen.[9]

2007 Das Informatikzentrum soll eine AG werden. Der Gemeinderat ist der Ansicht, dass das RIZ im Gegensatz zu anderen Verwaltungsabteilungen keine öffentlich-rechtliche Aufgabe erfülle. Informatik gehöre nicht zu den Kernaufgaben einer Verwaltung.[10][11][12][13]

Vor der Abstimmung findet am 1. November eine öffentliche Informationsveranstaltung in der Krone statt.[14]

Die Grüne Partei sagt Nein zur geplanten Verselbständigung als Aktiengesellschaft.[15]

Die FDP und SVP begrüssen die Informatik-Auslagerung.[16]

Am 25. November sagen 3'719 Stimmberechtigte bei einer Stimmbeteiligung von 40,6 Prozent Ja (1250 Nein-Stimmen) zur RIZ-Vorlage.[17][18]

2019 In der Kalenderwoche 41 zieht die RIZ AG von der Pappelnstrasse in das neu umgebaute Bürogebäude Haldenstrasse 28.[19]

2020 Das RIZ präsentiert eine neue Website mit neuem Design.[20]

Siehe auch

Filme

Dokumentation RIZ im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon

  • Geschäftsbericht RIZ 2008
  • Geschäftsbericht RIZ 2016
  • Fotoposter oder Photokalender der RIZ Belegschaft 2009

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Weisung 22. September 1996
  2. Kopie Inserat Protokoll der Gemeindeabstimmung vom 22. September 1996 im Zürcher Oberländer vom 10. September 1996
  3. Z'Wetzike, 21. Januar 1997
  4. ZO August 1997
  5. ZO 14. Juni 1997
  6. ZO 19. Juli 2002
  7. ZO 19. Juli 2002
  8. 24. März 2005
  9. ZO 18. Februar 2006
  10. ZO 25. April 2007
  11. Tages-Anzeiger 25. April 2007
  12. NZZ 25. April 2007
  13. Wetziker Spiegel April 2007
  14. Inserat November 2007
  15. ZO 20. November 2007
  16. ZO 22. November 2007
  17. ZO 26. November 2007
  18. Weisung 25. November 2007 im Heft Weisungen 2007 im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  19. Infomail RIZ AG, 4. Oktober 2019
  20. RIZ Inside 1/2020