Notariat

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Notariat Wetzikon, 2014

Chronik

  • Das Notariat, Grundbuch- und Konkursamt ist eine kantonale Amtsstelle.

Vorgeschichte Jahrhunderte lang bildete das Gebiet einer Landvogtei zugleich auch einen Notariatskreis; so gehörte Oberwetzikon, Kempten und Unterwetzikon zum Notariat Grüningen, Robenhausen und Robank zum Notariat Greifensee und Ettenhausen zum Notariat Kyburg. Die Kanzlei befand sich am Wohnort des Landvogtes. Bis 1798 besorgte der Schreiber des Amtsgerichtes und des Landvogtes, der Landschreiber, auch das Notariatswesen. 1822 wurden die Ortschaften Robenhausen, Floos, Grund, Robank und Linkenberg vom Notariat Greifensee abgetrennt und demjenigen von Grüningen zugeteilt. Ettenhausen blieb bis 1833 beim Notariat Kyburg und kam dann zum neugegründeten Notariat Pfäffikon. Durch ein Gesetz von 1873 wurden die Notariatskreise neu eingeteilt. Aus den politischen Gemeinden Wetzikon, Seegräben und Hinwil bildete man den Notariatskreis Wetzikon, welcher die Ortschaft Unterwetzikon zum Sitze der Kanzlei bestimmte und J. Heinrich Staub von Oberengstringen (*1848) zum Notar wählte.[1]

1895-1916 Das Notariat befindet sich in einer Villa an der Bahnhofstrasse 58.

1916 Umzug an die Alte Notariatsstrasse 7.

1958 Umzug in das Bankgebäude, Bahnhofstrasse 184 186.[2]

1994 Seit November hat das Notariat den Eingang an der Turnhallenstrasse 2 (Durchgang beim Kantonalbankgebäude).

Die Notare

  • 1870 - 1882 Landschreiber Weilenmann, Kreis Grüningen bis 1873
  • 1882 - 1892 Johann Heinrich Staub (*1848) Kreis Wetzikon seit 1873
  • 1892 - 1913 Gottfried Lätsch
  • 1913 - 1937 Emil Weber (*1872)
  • 1937 - 1970 Max Walder (*1905)
  • 1971 - 1992 Karl Meier (*1930), von 1959 - 1970 Substitut unter Notar Max Walder
  • 1993 - 2006 Walter Matzinger, von 1971 - 1992 Notar-Stellvertreter unter Notar Karl Meier
  • 2006 - 2013 Stephan Bölli (*1965), von 1993 - 2006 Notar-Stellvertreter unter Notar Walter Matzinger
  • 2013 - Thomas Glanzmann (*1968), von 2006 - 2013 Notar-Stellvertreter unter Notar Stephan Bölli

Fotos

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Meier Felix: Geschichte der Gemeinde Wetzikon, Seite 251
  2. Aufzeichnung alt Chronist Werner Altorfer in der Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon, aufgerufen am 25. April 2018