Kino Palace

Aus Wetzipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Informationen

Kino Palace 50er Jahre

1923 Eröffnen Maria und Silvano Wacker-Autenheimer (Vaccher, ital. Schreibweise des Namens) aus Südtirol stammend, an der Bahnhofstrasse 70 in Walfershausen das erste ständige Kino im Zürcher Oberland. Das Kino ist mit 400 Plätzen versehen, der Saal ist 20 Meter lang, 15 Meter breit und 7 Meter hoch. Bei der Eröffnung läuft der Film «Piraten des Meeres».[1]

1955 Nach einigen Handänderungen, wird das Kino am 1 April durch die Lichtspiel AG übernommen.

1958 Der Verwaltungsratspräsident Stefan Hasenfratz modernisiert den Kinobetrieb.[2]

Das modernisierte Kino

1963 Frieda und Stefan Hasenfratz übernehmen das Kino.[3]

Inserat, 1966

1979 Nachdem das Kino vor einem Jahr mit einer neuen Bestuhlung ausgerüstet wurde, ist nun auch der Balkon umgestaltet worden.[4]

1981 Das Kino wird Ruth Forrer-Hasenfratz überschrieben.

1983 Entsteht daraus ein Duplex-Kino mit dem Grosskino Palace 1 und dem Club 2.

1997 Mit Priska und Marco Brenner wird das Kino bereits in der dritten Generation geführt.

2002 Im März/April wird das Kino innerhalb von 12 Tagen umgebaut. Im Herbst eröffnet das neue Bistro «Filmrollä».[5][6]

2005 Ein Digital-Projektor löst im Kino Palace den 35-mm-Film-Projektor ab.[7]

2009 Das Kino Palace wird zum 3D-Kino.[8]

2016 Der 74-jährige Sepp Beil schliesst seinen Coiffeursalon, der seit 1972 im Kino Palace beheimatet war.[9]

Im Mai beginnt die Umbauphase für einen 40 Quadratmeter grossen Nebau, der ans Trottoir reichen wird. Geplant ist ein neuer Restaurationsbetrieb - eine Art Wintergarten.[10]

Nach einer sechswöchigen Umbauphase öffnet das neue Restaurant mit 32 Sitzplätzen und einer Karte mit US-Spezialitäten am 29. Juni. Holz dominiert das Erscheinungsbild des Gestrobereiches. Dazu kommt eine Cocktailbar mit 11 Sitzplätzen. Inhaberin Priska Brenner hat ein Diplom als Barkeeperin erworben.[11]

Literatur

  • Heimatspiegel Nr. 8/1985 Einst Familienexistenz, heute Nebenerwerb. Von den Anfängen des Kinos im Zürcher Oberland.
  • Heimatspiegel Nr. 11/2006 Ein Geschäft für starke Persönlichkeiten. Rückblick auf 100 Jahre Kinogeschichte im Zürcher Oberland.
  • Bezirkschroniken des Kantons Zürich, Band 4, Bezirk Hinwil, 1961
    Chronik Kanton Zürich 1961, Seite 256


Fotos

Kopien Fotos und Ansichtskarten

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Heimatspiegel 8/1985
  2. Chronik Kanton Zürich 1961
  3. ZO 3. April 2002
  4. ZO 6. Oktober 1979
  5. ZO 3. April 2002
  6. ZO 16. November 2002
  7. ZO 18. November 2005
  8. regio 9. April 2009
  9. regio 21. April 2016
  10. regio 19. Mai 2016
  11. ZO 30. Juni 2016