Jazz-Club Zürich Oberland

Aus Wetzipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vereinsgeschichte

1999 Im Herbst wird im grossen Baumwoll-Lager neben der Unterwetziker Bar Evita und dem Rotor, der von Sid Kucera gegründete Jazz und Blues Club «Chez Louis» mit viel Musik feierlich eröffnet.[1]

Am Anfang funktioniert alles bestens. Es kommen sogar neugierige Hip- Hop- und Techno-Freaks und beobachten die Jazzer auf der Bühne, die ohne Elektronik – unplugged – heisse Rhythmen spielen. Dann kommt der Winter, die Heizung ist zu schwach und es gibt Probleme. Aber Probleme sind zum Lösen da: Giusi Tauriello stellt den Jazzern spontan die Räumlichkeiten des «Rotor» zur Verfügung. Die Sonntagsmatinee bekommt Gastrecht im Rotor-Bistro oder auf der Terrasse.[2]

2001 Im Herbst wird das nostalgische Rotor-Bistro in «Che» umbenannt. Auch der Besitzer des Rotor-Bistro wechselt und somit ist es für den Jazz-Club an der Zeit eine neue Lokalität zu suchen. «Chez Louis» wird im Zentrum Drei Linden verankert und in dessen Kulturkeller der Matinee- und Konzertbetrieb aufgenommen. Dank der Grosszügigkeit von «Drei Linden»-Manager Hening Gietenbruch kann man auch mit spärlichem Budget ein ansprechendes Programm gestalten. Dank der anfänglich positiven Einstellung der Gemeinden Wetzikon und Hinwil und etlicher Sponsoren ist es gelungen auch «Klassiker» ins Oberland zu verpflichten - so etwa Chris Barber mit seiner Band.[3]

Jazzkeller im Drei Linden, 2004

Im grossen Drei Linden Saal finden, nebst einem Konzert der Dutch Swing College Band, auch die Jazz-Band-Bälle 2001 bis 2005 statt, welche in Musik und Show immer grossen Anklang finden.

2003 Sommer-Höhepunkt am 13. Juni: Konzert der französischen Jazz-Show- und Cabaret-Band «Les Haricots Rouges» im Festzelt auf dem «Carrefour»-Areal in Hinwil.

2006 An der GW wechselt der Vorstand. Der Name «Chéz Louis» wird in Jazz-Club Zürich Oberland geändert. Der neue Vorstand bringt auch musikalisch ein neues Konzept, spezialisiert auf Old Time Jazz. Nebst guter Musik, ist es auch möglich, die hervorragenden Köstlichkeiten der guten Küche des Hotel Drei Linden zu geniessen.

Seit Käthy Pfleiderer das Präsidium übernommen hat, geht es musikalisch wieder stetig aufwärts. Es melden sich attraktive Bands, welche früher einen grossen Bogen um den Club gemacht haben. Der Zuhöreraufmarsch wird so gross, dass anfangs 2007 vom Jazzkeller in den Saal des Hotel Drei Linden gewechselt wird. Dank grosszügigem Entgegenkommen von Frau Trudi Aebli ist der ganze Umzug kein Problem. Im Saal kann die Jazzfamilien- und «Clubatmosphäre» gewahrt werden und Dank der stetig steigenden Mitglieder- und Zuhörerzahlen gastieren nebst bedeutenden Namen aus der schweizerischen Jazz Szene auch internationale Bands wie: «Les Gigolos de Paris», «The Louisiana Pelican», «The New Orleans Roof Jazzmen», «Frl. Mayer’s Hinterhausjazzer», «Boogie & Blues mit Thomas Scheytt» und den «Making Blues» sowie ein weiteres mal die «Les Haricots Rouges».[4]

2010 Feiert der Jazz-Club Zürich-Oberland sein 10-jähriges Bestehen. Die Matineen mit den bestbekannten Bands aus der schweizer Oldtime Jazzszene sind alle gut besucht. Jubiläumshöhepunkte sind die Konzerte von «Mr. Sammy Rimington» and «the Bogalusa New Orleans Jazzband» sowie das Herbstkonzert mit der «Barrelhouse Jazzband».[5]

2016 Wegen des unbestimmten Verbleibs des Zentrum Drei Lindens zieht der Club nach Hinwil. Seit dem 1. Juli finden die Matineen im grossen Saal des Gasthof Hirschen statt.[6]

Vorstand

Jahr 2002

Sid Kucera (Hinwil) Präsident
Emil Scherrer (Wetzikon) Kassier
Käthy Pfleiderer (Wetzikon), Aktuarin

Jahr 2006

Käthy Pfleiderer, Präsidentin
Emil Scherrer
Ruth Huber
Claude Jaques
Vroni Medimorec
John Service


Literatur

  • Ordner Jazz-Club im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Internet jazzclub-zh.ch, aufgerufen 2012
  2. Internet jazzclub-zh.ch, aufgerufen 2012
  3. Internet jazzclub-zh.ch, aufgerufen 2012
  4. Internet jazzclub-zh.ch, aufgerufen 2012
  5. Internet jazzclub-zh.ch, aufgerufen 2012
  6. Internet jazzclub-zh.ch, aufgerufen am 7. März 2017