Hedi-Lang-Strasse allgemein

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Widum 2010

Namensgebung

  • Hedi Lang: In Uster geboren, wohnte sie viele Jahrzehnte bis zu ihrem Tode in Wetzikon. Als Vorkämpferin für das Frauenstimmrecht wurde sie als eine der ersten Frauen in der Schweiz in verschiedene Behörden gewählt. 1966 in Wetzikons Primarschulpflege, 1970 in den Gemeinderat und 1971 in den Nationalrat, den sie 1978 präsidierte. 1983 wurde Hedi Lang in den Regierungsrat des Kantons Zürich gewählt, dem sie danach 12 Jahre angehörte. In den ersten beiden Legislaturen wurde ihr die Direktion des Innern und der Justiz, in den letzten vier Jahren die Direktion der Volkswirtschaft, übertragen. Hedi Lang war die erste Frau der Schweiz, die für ein vollständiges Amtsjahr Nationalratspräsidentin war und im Regierungsrat sass.

Chronik

2004 Der Quartierplan Widum wird festgesetzt.[1]

2005 Der Gemeinderat beschliesst die neue 90 Meter lange Quartier- und Stichstrasse von der Weststrasse Richtung West als Hedi-Lang-Strasse zu benennen.[2]

Juni 2013

2008 Am 31. Oktober feiern Behörden und Gäste die Fertigstellung der Weststrasse im Widum. Integriert in das Fest sind auch die beiden neuen Erschliessungsstrassen Hedi-Lang-Strasse und Elisabethenstrasse allgemein sowie Wetzikons neunter Kreisel. Das öffentliche Einweihungsfest für die Bevölkerung findet am Samstag, 1. November statt und die Weststrasse wird um 16 Uhr dem Verkehr übergeben.[3]

2009 Die Hirzel Generalunternehmung AG, reicht den privaten Gestaltungsplan Hedi-Lang-Strasse zu Handen der öffentlichen Auflage ein.[4]

Der Gemeinderat genehmigt den privaten Gestaltungsplan.[5]

Oktober 2011

2010 Die Baudirektion des Kantons Zürich genehmigt die Festsetzung des Gestaltungsplans.[6]

Die ASGA Pensionskasse, St. Gallen, vertreten durch die Hirzel Generalunternehmung AG plant eine Überbauung mit 5 Mehrfamilienhäusern (64 Wohnungen), Gewerberäumen und gemeinsamer Tiefgarage an der Hedi-Lang-Strasse 1,3,5,7 und 9.[7]

Ende August erfolgt der offizielle Baustart für die Überbauung „Widum West“. Neben den 64 Mietwohnungen für Singles und kinderlose Paare entstehen 260 Quadratmeter Gewerbefläche.[8]

Fotos

Einzelnachweise

  1. Auszug Gemeinderatsbeschluss vom 6. April 2005
  2. Gemeinderatsbeschluss vom 6. April 2005
  3. Zürcher Oberländer, 1. November 2008
  4. Publikation Zürcher Oberländer, 17. Juli 2009
  5. Publikation Zürcher Oberländer, 4. Dezember 2009
  6. Pulikation Zürcher Oberländer, 26. März 2010
  7. Bauausschreibung Zürcher Oberländer, 15. Januar 2010
  8. regio 2. September 2010