Grubenstrasse 34

Aus Wetzipedia

1972

Chronik

  • Kantonales Schutzobjekt Nr. 328.


1862 Am 22. April verkauft Heinrich Rüegg, Waldacker, Wetzikon an die Herren Jakob Tuggener in Riesbach bei Zürich und Ferdinand Bertschinger von Fischenthal ca. 54 Aren Wiesen gen. Waldäckerli.[1]

1869 Wird das Wohnhaus erbaut.[2]

1871 Infolge Abtretungsvertrag wird Ferdinand Bertschinger Alleineigentümer.[3]

1897 Aufnahme des Ökonomie- und Magazingebäudes (Farbwarenfabrik) Grubenstrasse 30 (vor 2003 Schöneichstrasse 20) in das Grundprotokoll. Eigentum des Heinrich Schaufelberger.[4]

Spezielles

  • Bis im Jahre 2003 galt die Hausnummer Schöneichstrasse 22.

Siehe auch

Fotos

Einzelnachweise

  1. Abschrift Grundprotokoll, Kopie im Strassenarchiv, Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  2. Inventar Denkmalpflege Inv. Nr. 8/102, Kopie im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  3. Abschrift Grundprotokoll, Kopie im Strassenarchiv, Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  4. Abschrift Grundprotokoll, Kopie im Strassenarchiv, Archiv Ortsgeschichte Wetzikon