Emmetschloo

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Emmetschloo im Winter 1979

Emmetschloo Allgemein

2008 Die Bundesfeier beim Schulhaus Guldisloo wird abgeschafft, da es immer wieder private Anlässe gibt. Neu wird die offizielle Wetziker 1.-August-Feier abwechselnd in Emmetschloo oder in Medikon stattfinden. Der Nachteulenklub Ettenhausen organisiert die diesjährige Feier im Quartier Rigiblick/Emmetschloo.[1]

Emmetschloo, Flurname

  • Emmetschloo (Wetzikon) „Ametschloo“ < Emmeschloo 1667 = Gehölz des Emmot oder Gehölz bei der Endwiese (?).[2]

Ober Emmetschloo

Der obere Emmetschloo erscheint im Einwohnerverzeichnis von Pfarrer Hottinger vom Jahre 1634 noch nicht, dagegen in demjenigen von 1638. Die ersten Bewohner daselbst waren ein Joggli Jungholz und dessen Frau Ursel Müller, denen 1639 ein Kind getauft worden ist. In der Hochrüti wurden die ersten Wohnungen erstellt kurz vor und im untern Emmetschloo kurz nach 1800.[3]

Ober Emmetschloo, Flurnamenkartei von Werner Altorfer
Unter Emmetschloo, Flurnamenkartei von Werner Altorfer

Unter Emmetschloo

  • Der oberhalb der Harlachen liegende untere Emmetschloo hiess bis 1800 Gossikon, in alter Zeit aber Gozinchon oder Gozinchova - der Hof des Gozo oder dessen Nachkommen, der Gozinger.[4]

Siehe auch

Fotos

Einzelnachweise

  1. ZO 28.6.2008
  2. Kopie im Archiv Ortsgeschichte, Quelle unbekannt
  3. Felix Meier, Geschichte der Gemeinde Wetzikon, Seite 256
  4. Felix Meier, Geschichte der Gemeinde Wetzikon, Seite 275