Bahnhofstrasse 269

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Konsumverein Wetzikon

Chronologie

1880 Erstellungsjahr.[1]

1904 Heusser-Staub Villa (Weberei im Chratten)[2] Von Caspar Heusser verkauft.

1938 Vom Konsumverein übernommen.

1958 Laden-Anbau, Bahnhofstrasse 271.[3]

Literatur

  • Stocker Arthur: Meine ersten 20 Jahre, 2005, DK 904 Ke, Seite 74

Fritz Asper, Zuckerwarenfabrik und Anton Bamert, Biscuits-Fabrik

Detail Briefkopf 1929

Die Firma Fritz Asper wird 1911 als Zuckerwarenfabrik gegründet. Später wird eine Biscuits- und Waffelnfabrikation angegliedert. 1929 geht die Genossenschaft «Flora» Biscuits- und Zuckerwarenfabrik vormals Fritz Asper's Erben in Konkurs.[4] Anton Bamert übernimmt 1938 die Firma als Buscuits-Fabrik, wobei das Prinzip einer reellen Geschäftsführung als Grundlage dient. Das Unternehmen entwickelt sich, so dass im Frühjahr 1943 die Herstellung von Zuckerwaren gänzlich eingestellt wird. Die Firma beschäftigt sich ausschliesslich der Waffeln- und Biscuitsfabrikation, wobei der Fabrikname FLORA als Ausweis der Erzeugnisse dient. Anton Bamert stellt 1953 die Geschäftsproduktion ein.[5][6]

Ansichtskarten

Fotos

Einzelnachweise

  1. GIS Stadt Wetzikon, aufgerufen am 27. Juli 2016
  2. Pfarrer Kaspar Honegger
  3. Pfarrer Kaspar Honegger
  4. Protokoll-Akten im Konkurs über die Genossenschaft Flora, im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  5. Chronik Bezirk Hinwil, Zürich 1944, Seite 293
  6. Notizen Werner Altorfer, Alt-Chronist in Wetzikon