Bahnhofstrasse 167 Neues Gemeindehaus

Aus Wetzipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
1998

Bahnhofstrasse 167 Neues Gemeindehaus, allgemeine Informationen

1975 Die Politische Gemeinde veranstaltet zur Erlangung von Entwürfen einen Projektwettbewerb für das Gemeindehaus Wetzikon mit Saalbau, Restaurant und Hotel.[1][2]

1976 Das Projekt Linde der Architekten Gysel/Egli wird zur Ausführung empfohlen.[3]

1978 Erste Urnenabstimmung zum Bau des neuen Gemeindehauses am 26. Februar. Kosten: 8,89 Millionen Franken. Die Vorlage wird mit 2123 Ja zu 2162 Nein knapp verworfen.[4]

1979 An der Urnenabstimmung 1. April stimmt der Souverän mit 2464 Ja gegen 1034 Nein dem redimensionierten Projekt mit Kosten von 7,431 Millionen Franken zu.[5]

Modell Gemeindehaus 1979

1980 Beginn der Bauarbeiten.

1982 Im Juli Beginn des Umzugs. Sämtliche Verwaltungsabteilungen sind jetzt unter einem Dach vereint. Mieter sind das Kantonale Arbeitsamt (bis 19 ..), das Gemeindeammann- und Betreibungsamt (bis 1996), Die Schulsekretariate der Oberstufe und der Primarschule (bis Oktober 1997). Im Erdgeschoss auf der Nordostseite richten die PTT die neue Poststelle Oberwetzikon ein.[6][7]

1983 Nach dem Umbau des alten Gemeindehauses (eh. Villa) findet die Gesamteinweihung mit einem glanzvollen Volksfest am 29. Oktober statt. Der doppelte Torbogen aus Bronze, des Zürcher Künstlers Markus Feldmann, schmückt den strassenseitigen Haupteingang. Die Emotionen darüber schlagen hohe Wellen in der Bevölkerung.[8][9][10][11]

1989 Am Samstag, 28. Oktober öffnen sich die Türen der Gemeindeverwaltung.[12][13]

1997 und 1998 Werden im 3. OG Umbauten für Fr. 166'000.-- vorgenommen. Seitdem sind dort die Sozialen Dienste untergebracht.[14]

2002 Ab Januar gilt Rauchverbot im Gemeindehaus.[15]

2007 Zeitgleich mit der 20'000 Einwohnerin wird das Gemeindehaus in Stadthaus umbenannt.[16][17][18][19][20][21]

Siehe auch

Dias

Fotos

Inhalt Schachtel im Archiv Ortsgeschichte

  • Ergebnis Studienauftrag Areal Stadthaus 27. Juni 2014
  • Festzeitung (Fäscht Zytig) zur offiziellen Einweihung des Wetziker Gemeindehauses am 29. Oktober 1983 mit baugeschichtlichem Rückblick.
  • Heimatspiegel Nr. 6/1995 Gemeindehäuser im Zürcher Oberland
  • Originalnotizen von Pfarrer Kaspar Honegger über die Besitzverhältnisse Gemeindehaus Oberwetzikon
  • Weisung Gemeinde-Urnenabstimmung Verwaltungsgebäude des Gemeinderates vom 26. Februar 1978
  • Weisung Gemeinde-Urnenabstimmung vom 1. April 1979 Neubau Gemeindehaus
  • Projektwettbewerb zur Erlangung von Entwürfen für ein Gemeindehaus mit Saalbau und Restaurant sowie Hotel, Bericht des Preisgerichts Juli 1975
  • Heft 1 mit Zeitungsartikeln von 1975-Juli 2008
  • Fotos von Neubau Gemeindehaus 1983

Lage

Die Karte wird geladen …

Einzelnachweise

  1. ZO 24. Januar 1975
  2. ZO 30. Januar 1975
  3. ZO 3. Dezember 1976
  4. Fäscht Zytig zur offiziellen Einweihung des Wetziker Gemeindehauses, 29. Oktober 1983
  5. Politische Gemeinde Wetzikon, Jahresbericht 1978
  6. Aufzeichnungen Alt-Chronistin Renate Oberle, Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  7. ZO 21. Oktober 1982
  8. Fäscht Zytig zur offiziellen Einweihung des Wetziker Gemeindehauses, 29. Oktober 1983
  9. Brückenbauer 19. November 1982
  10. ZO 21. Mai 1983
  11. ZO 31. Oktober 1983
  12. ZO 26. Oktober 1989
  13. ZO 31. Oktober 1989
  14. Aufzeichnungen Alt-Chronistin Renate Oberle, Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  15. ZO 25. Januar 2002
  16. Medienmitteilung Gemeindehaus Wetzikon, 10. Juli 2007
  17. Medienmitteilung Gemeindehaus Wetzikon, 10. Juli 2007
  18. ZO 11. Juli 2007
  19. Tages-Anzeiger 11. Juli 2007
  20. NZZ 11. Juli 2007
  21. Wetziker Spiegel August 2007