Bahnhofkiosk Carlo Ferrata

Aus Wetzipedia

Chronik

Im Frühjahr 1920 eröffnet Carlo Ferrata (*1898†1975) am Bahnhof Wetzikon einen Kiosk, wo er täglich zwischen 5.30 Uhr und 20.15 Uhr Früchte und Naschwaren verkauft. Während einer Saison schlitzt er 1800 Kg Marroni von Hand und füllt sie in selbst gedrehte Papiertüten. Im Sommer über holt er 60'000 Glaceportionen aus der Kühltruhe. 1925 gründet er am Dorfplatz, Zürcherstrasse 1 ein Comestiblesgeschäft. 1970 schliesst Carlo Ferrata die Türe seines „Kioshüttleins“ für immer.[1]

Pressespiegel

Ansichtskarten Kiosk

Fotos

Einzelnachweise

  1. Zürcher Oberländer, 2. April 1970 und Notizen Alt-Chronist Werner Altorfer