Autorenlesungen Wetzikon

Aus Wetzipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

camera.lit.obscura - Autorenlesungen, allgemeine Informationen

2003 Zum ersten Mal findet in der «camera.lit.obscura», der ehemaligen Spinnerei Streiff eine Literaturlesung statt. Auf Initiative von Cléa und Hermann C. Bitzer starten fünf Bücherbegeisterte mit der Reihe Autorenlesungen Wetzikon. Der deutsche Autor Wolfgang Hilbig liest aus dem Buch «Das Provisorium» und dem Gedichtband «Bilder vom Erzählen».[1]

2013 Wetzikon vergibt den städtischen Kulturpreis chapeau!wetzikon 2013 an die Autorenlesungen camera.lit.obscura. Der Preis geht an ein Team von fünf Personen, die in der Fabrik Schönau abseits von gängigen Strömungen Autorenlesungen organisieren: Hermann C. Bitzer, Germanist und Künstler, Martin Meier, MA Bildnerisches Gestalten; Clea Bitzer, Künstlerin; Christine Baur, Buchhändlerin und Adrian Schnetzer, Germanist und Slawist.[2]

Kulturpreisträger 2013

Autorenlesungen chronologisch

2019

  • Januar, Peter Stamm, Winterthur, «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt», Roman, 2018

2018

  • März, Julia Weber, Zürich, «Immer ist alles schön», Roman 2017
  • April, Iwan Bunin (*1870†1953), Werkausgabe im Dörlemann Verlag ZH, kommentierte Lesung: Thomas Grob & Dorothea Trottenberg
  • Juni, Hans Christoph Buch, Berlin, «Stilleben mit Totenkopf», Roman 2018
  • September, Hansjörg Schneider, Basel, «Kind der Aare», Autobiographie 2018
  • September, Arno Camenisch, Biel, «Der letzte Schnee», Roman 2018
  • November, Absolvent/-innen des Lehrgangs «Literarisches Schreiben, EB Zürich» lesen aus ihren Arbeiten: Sandra Rutschi, Aurelia Becker, Beat Wild, Daniela Huwyler, Carolin Merkle und Theres Flury.

2017

  • Januar, Anna Katharina Hahn, Stuttgart, «Das Kleid meiner Mutter», Roman 2016
  • April, Abbas Khider, Berlin, «Ohrfeige», Roman, Hanser 2016
  • Juni, Michael Fehr, Bern, «Glanz und Schatten», Erzählungen 2017
  • September, die Fachstelle Kultur des Kantons Zürich präsentiert AutorInnen, die 2017 mit Werk- und Anerkennungsbeiträgen ausgezeichnet wurden: Ruth Gantert (AB), Adolf Muschg (AB), Ilia Vasella (WB). Moderation: Nora Zukker, Musik: Anna Trauffer, Laudatio: Martin R. Dean
  • Oktober, Angelika Meier, Berlin, «osmo», Roman 2016
  • Dezember, Hugo Ramnek mit den Musikern Balts Nill und Urs Sibi Sibold, «Der letzte Badegast», Roman, 2010, «Meine Ge-Ge-Generation», 45 neue Texte zu alten Blues- und Rockscheiben, 2017

2016

  • Januar, Andrei Mihailescu, Zürich, «Guter Mann im Mittelfeld», 2015
  • März, Übersetzerin Rosemarie Tietze stellt den russischen Exilautor Gaito Gasdanow (*1903†1971) vor
  • April, Armin Senser, Berlin, «Liebesleben», Gedichte, 2015
  • Juni, Dana Grigorcea, Zürich, «Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit», 2015
  • August, Nora Gomringer, Bamberg, «Mein Gedicht fragt nicht lange reloaded», Mit Audio-CD, 2015, «achduje», Sprechtexte, 2015
  • Oktober, Vladimir Vertlib, Wien, «Lucia Binar und die russische Seele», Roman 2015
  • November, Marion Poschmann, Berlin, «Mondbetrachtung in mondloser Nacht. Über Dichtung», 2016, «Geliehene Landschaften. Lehrgedichte und Elegien», 2016

2015

  • Januar, Nellja Veremej, Berlin, «Berlin liegt im Osten», 2013
  • März, Marlene Streeruwitz, Wien, «Die Reise einer jungen Anarchistin in Griechenland», 2014
  • Mai, Gerold Späth, Rapperswil, «Drei Vögel im Rosenbusch», 2013
  • August, Sasa Stanisic, Hamburg, «Vor dem Fest», Roman 2014
  • September, die Fachstelle Kultur des Kantons Zürich präsentiert AutorInnen, die 2015 mit Werk- und Anerkennungsbeiträgen ausgezeichnet wurden: Katharina Geiser (AB) und Julia Weber (WB). Moderation: die Zürcher Slam-Poetin Hazel Brugger, begleitet von Anna Trauffer (Kontrabass); Laudatio: Martin R. Dean
  • Oktober, Ann Cotten, Berlin, «Der schaudernde Fächer», Erzählungen 2013
  • November, Filicitas Hoppe, Berlin, «Der schaudernde Fächer», Erzählungen 2013

2014

  • Februar, Reinhard Jirgl, Berlin, «Nichts von euch auf Erden», 2012
  • März, Thilo Krause, Zürich, «Und das ist alles genug», Gedichte 2012
  • Mai, Judith Kuckart, Berlin und Zürich, «Wünsche», 2013
  • Juni, Isolde Schaad, Zürich, «Am Äquator. Ausweitung der Gürtellinie in unerforschte Gebiete», 2014
  • September Literaturtage: Gertrud Leutenegger, Zürich: Panischer Frühling, 2014, Mundart: Rolf Hermann VS, Matto Kämpf BE, Michael Stauffer TG: Best of-Texte, Thomas Meyer, Zürich: Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse, Jens Steiner, Zürich: Carambole, 2013. Schweizerischer Buchpreis 2013, Brigitte Kronauer, Hamburg: Gewäsch und Gewmmel, 2013. Büchnerpreis 2005
  • Oktober Die Kulturstelle des Kantons Zürich präsentiert AutorInnen und einen Übersetzer, die 2014 mit Werk- und Anerkennungsbeiträgen ausgezeichnet wurden: Andrei S. Mihailescu, Viola Rohner, Claudio Spescha (Übersetzung) mit Leo Tuor, Moderation: die Zürcher Slam-Poetin Hazel Brugger, Laudationes: Roman Bucheli (NZZ)
  • November, Jenny Erpenbeck, Berlin, «Aller Tage Abend», 2012 (Lesung), «Dinge, die verschwinden» (Konzert)

2013

  • Januar, Jolanda Piniel, Zürich, «Die Verbannte», 2012
  • März, Lutz Seiler, Wilhelmshorst bei Berlin, «Die Zeitwaage», 2009
  • Juni, Carte blanche für Jolanda Piniel, Ihr Gast: Christian Haller, Laufenburg und Zürich, Lesung aus «Der seltsame Fremde», 2009
  • September, Thomas Hettche, Berlin, «Die Liebe der Väter», 2010

2012

  • Januar, Michail Schischkin, Zürich, «Venushaar», Roman 2011, Aus dem Russischen übersetzt von Andreas Tretner
  • April, Albrecht Selge, Berlin, Wach«, Roman 2011
  • Mai, Peter Kurzeck, Berlin und Uzès, «Vorabend», Roman 2011 (Band 5 einer autobiographisch-poetischen Chronik unter dem Titel «Das alte Jahrhundert»)
  • Juni, Arno Camenisch, Biel, Im Rahmen der Ausstellung «konkret: Clea Bitzer, Ursula Brüngger, Danillo Kathriner-Tenti» in der Galerie Kemptnertobel, Wetzikon, «Ustrinkata», Roman 2011
  • Juni, Andreas Maier, Frankfurt am Main, «Das Haus», 2012
  • September, Martin Pollack, Wien, «Kaiser von Amerika. Die grosse Flucht aus Galizien», 2010
  • Oktober, Martin R. Dean, Basel, «Ein Koffer voller Wünsche», 2011
  • Dezember, Patric Marino, Münsingen BE, «Nonno spricht», 2012

2011

  • Januar, Melinda Nadj Abonji, Zürich, 2010 mit dem Deutschen und dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet, «Tauben fliegen auf», Roman, 2010
  • April, Georg Klein, Bunde (Ostfriesland), 2010 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet, «Roman unserer Kindheit», 2010
  • Juni, Arno Camenisch, Zürich, Schillerpreis der ZKB und Berner LIteraturpreis 2010, «Hinter dem Bahnhof», 2010
  • September, Marcel Beyer, Dresden, Joseph-Breitbach-Preis 2008, «Kaltenburg», 2008, «Putins Briefkasten», November 2011
  • Oktober, Katharina Geiser, Wädenswil, «Diese Gezeiten», Roman 2011
  • November, Christian Uetz, Zürich, «Nur Du, und nur Ich», Roman 2011

2010

  • Januar, Ilma Rakusa, Zürich, «Mehr Meer», 2009
  • März, Sibylle Lewitscharoff, Berlin, «Apostoloff», 2009
  • Mai, Pedro Lenz, Bern, «Dr Goalie bin ig», Mundart-Roman, 2010
  • Juni, Urs Faes, Zürich, «Liebesarchiv», Roman 2007
  • September 2010, Thomas Schenk, Zürich, «Im Schneeregen», 2010
  • Oktober, Franzobel, Wien, «Österreich ist schön - ein Märchen», 2009
  • November, Reinhard Jirgl, Berlin, Büchnerpreisträger 2010, «Die Stille», 2009

2009

  • Januar, Andreas Münzner, Hamburg, «Die Höhe der Alpen», Roman 2002, «Stehle», Roman 2008
  • März, Ingo Schulze, Berlin, «Handy», 2007, «Adam und Evelyn», 2008
  • Mai, Klaus Merz, Unterkulm, «Der Argentinier», 2009
  • September 2009, Ulrich Peltzer, Berlin, «Teil der Lösung», 2007
  • Oktober, Maria Cecilia Barbetta, Berlin, «Änderungsschneiderei Los Milagros», 2008

2008

  • Januar, Reto Hänny, Zollikon, «Flug», Neue Fassung 2007
  • März, Bernhard Setzwein, Waldmünchen D, «Das Buch der sieben Gerechten», 1999, «Die grüne Jungfer», Roman 2003, «Ein seltsames Land», 2007
  • Mai, Catalin Dorian Florescu, Zürich, «Wunderzeit», 2003, «Der blinde Masseur», 2006
  • September, Ruth Schweikert, Zürich, «Ohio», Roman 2005
  • Oktober, Perikles Monioudis, Zürich, «Land», Roman 2007

2007

  • Januar 2007, Judith Kuckart, «Lenas Liebe», 2002, «Kaiserstrasse», 2006, «Dorfschönheit», 2006
  • März, Michael Lentz, «Muttersterben», Prosa 2002, «Liebeserklärung», Roman 2003
  • Mai, Gemeinsam mit dem Übersetzerhaus Looren, Hinwil: Lesung mit Gespräch und Apéro, John Banville, Dublin und seine Übersetzerin Christa Schuenke
  • Juli, Angelica Ammar, Paris, Literaturpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung 2006, «Tolmedo», Roman 2006
  • September 2007, Armin Senser, Berlin, u.a. Lyrik-Debut-Preis, Berlin 1999, «Grosses Erwachen», Gedichte 1999, «Jahrhundert der Ruhe», Gedichte 2003, «Kalte Kriege», Gedichte 2007
  • Oktober, Matthias Zschokke, Berlin, Solothurner Literaturpreis 2006, «Maurice mit Huhn», 2006
  • November, Ilija Trojanow, München und Kapstadt, «Der Weltensammler», 2006

2006

  • Februar, Anna Kim, Wien, «Die Bilderspur» 2004
  • April, Gert Jonke, Wien, «Redner rund um die Uhr. Eine Sprechsonate» 2003, «Chorphantasie» 2003, «Seltsame Sache. Ein Monolog» 2005
  • April 2006, Gemeinsam mit dem Übersetzerhaus Looren, Hinwil: Lesung mit Gespräch und Apéro, Andrej Bitow, Moskau und St. Petersburg und seine Übersetzerin Rosemarie Tietze
  • Mai, Arno Geiger, Wien, 2005 als erster mit dem neugegründeten Deutschen Buchpreis ausgezeichnet, «Es geht uns gut», 2005
  • September, Christian Uetz, Zürich, «Don San Juan», Prosa, 2002, «Das Sternbild versingt», Gedichte, 2004
  • Oktober, Katharina Geiser, Wädenswil, «Vorübergehend Wien», 2006

2005

  • Januar, Raphael Urweider, Bern, «Lichter in Menlo Park» Gedichte, 2000, «Das Gegenteil von Fleisch» Gedichte, 2000
  • März, Wilhelm Genazino, Frankfurt a. M., Büchnerpreis 2004, «Ein Regenschirm für diesen Tag» Roman, 2001, «Die Liebesblödigkeit» Roman, 2005
  • Juni, Ernst Burren, Oberdorf SO, «Chrüzfahrte» Geschichten, 2003, «Zirkusmusig» Geschichten, 2004
  • September, Nadine Hostettler, Zürich und Paris, «Fräulein Matter verliebt sich» Erzählungen, 2000, «Die letzte Hemmung» Roman, 2003
  • Oktober, Herta Müller, Berlin, «Die blassen Herren mit den Mokkatassen» Gedicht-Collagen, 2005

2004

  • Januar, Klaus Merz, Oberkulm AG, «Adams Kostüm» Drei Erzählungen, Prosa 2001, «Das Turnier der Bleistiftritter» Achtzehn Begegnungen, 2003 und Heinz Egger, Burgdorf, Ausstellung von Umschlagbildern und Zeichnungen zu den Texten des Autors
  • März, Katharina Faber, Zürich, «Manchmal sehe ich am Himmel einen endlos weiten Strand» Roman, 2002
  • Juni, Yoko Tawada, Hamburg, «Ueberseezungen» Prosa 2002, «Das nackte Auge» Roman 2004
  • September, Angelika Overath, Tübingen, «Das halbe Brot der Vögel. Porträts und Passagen» 2004, Passagen aus einem unveröffentlichten Roman
  • November, im Rahmen der «Kulturtage Wetzikon», Anton Bruhin, Schübelbach SZ, Peter Weber, Zürich, ältere, neue und unveröffentlichte Texte, Spiel auf der Maultrommel und Präsentation einer Tonbildschau mit Dias des 2000 verstorbenen Künstlers und Klimatologen Andreas Züst (die Bilder wurden vom Bachtel aus aufgenommen)

2003

  • Februar, Wolfgang Hilbig, Berlin, Büchnerpreisträger 2003, «Das Provisorium» Roman, 1995, «Bilder vom Erzählen» Gedichte, 2001
  • März, Jürg Beeler, «Die Liebe, sagte Stradivari» Roman, 2002
  • Mai, Nina Jäckle, Berlin, «Es gibt solche» Prosa, 2002, «Noll» Roman, 2004 (damals unveröffentlicht)
  • September, Jürg Ammann, Zürich, «Mutter töten» Prosa, 2003
  • November, Mikhail Shishkin, Moskau/Zürich, «Montreux, Missolunghi, Astapowo. Auf den Spuren von Byron und Tolstoj», 2002, «Die russische Schweiz. Ein literarisch-historischer Reiseführer», 2003

Weblinks

Offizielle Website mit Programm der Autorenlesungen, aufgerufen am 16. August 2016

Einzelnachweise

  1. ZO 5. Februar 2003
  2. Medienmitteilung Stadt Wetzikon 20. September 2013