Rio Getränkemarkt

Aus Wetzipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
2019
2019

Geschichte

1984 Am 23. August wird auf dem Areal und Halle, ehemals Auto-Trachsler AG, die Grosshandlung «Rio-Getränke-Markt und Weinkeller» auf einer Grundfläche von 275 Quadratmetern eröffnet. Der Getränkemarkt verfügt über ausreichend Parkplätze. Geschäftsführer ist Jürg Leemann. Wetzikons Rio Getränkemarkt ist die 7. Filiale und gehört dem Besitzer Cave Ray & Quellenexpress AG.[1]

In der riesigen Verkaufshalle findet man ein reichhaltiges Angebot an Getränken aller Art und der verschiedensten Biermarken. In der sogenannten «Weinstrasse» bietet Rio Weine, Champagner und andere alkoholische Getränke an. Die Kunden schätzen die ständig wechselnden Aktions-Angebote.[2][3]

  • Nachfolger von Jürg Leemann wird Fritz Forrer.

1995 Anfang Juli übernimmt Christian Bergmann die Führung. Als Ergänzung zu der Vielfalt an Getränken werden auch Zigaretten und Snacks angeboten.[4]

1996 Im Juni wird René Aerne als neuer Getränkemarktleiter.

1999 Urs Hofmann führt seit dem 1. Oktober den Getränkemarkt. Seine Frau Daniela Hofmann ist seine Stellvertreterin.[5]

2011 Mittlerweile gehören 30 Märkte zur Rio Getränkemarkt AG, der Tochterfirma der Schuler St. Jakobskellereien in Seewen SZ.[6]

2013 Marktleiter Urs Hofmann hat für das Stadtfest einen alkoholfreien Drink kreiert.[7]

2017 Vom 30. September bis 6. November bleibt der Getränkemarkt wegen Umbau und Renovation geschlossen. Unter anderem wird eine Klimaanlage installiert.[8]

2019 Das Sortiment wird um ein Likör-Produkt erweitert. Der in Wetzikon wohnhafte Damiano Trupiano stellt Liköre aus Bio-Zitrusfrüchten aus Kalabrien her. Rio verkauft den Mandarinen-Likör Mandarinello.[9]

Siehe auch

Dokumente, Werbung

Fotos

Weblinks

Einzelnachweise

  1. regio 17. März 2011
  2. ZO 24. August 1984
  3. ZO 30. August 1984
  4. ZO 17. Juli 1995
  5. regio 17. März 2011
  6. regio 17. März 2011
  7. regio 13. Juni 2013
  8. Internet rio-getraenke.ch, aufgerufen am 14. Februar 2019
  9. ZO 14. Februar 2019