Ringwilerstrasse 2

Aus Wetzipedia

2024
1972

Chronik - Schulhaus und Kindergarten Ettenhausen

1809 Wird ein einstöckiges Schulhaus mit 1 Lehrzimmer und 1 Heizraum erstellt (Ringwilerstrasse 20) und so die Wohnstube des Schulmeisters als Schullokal entlastet.[1]

1875 Datierung neues Schulhaus.[2] Erstellt wurde ein zeitgemäss eingerichtetes Schulhaus mit einem Lehrzimmer und einer Wohnung für den Lehrer. Die Ausführung der Arbeit übernahm Zimmermeister Rudolf Rüegg in Ettenhausen; Die Baukosten beliefen sich auf 22'400 Franken, an welche Summe der Staat einen Beitrag von 5'000 Franken leistete.[3]

1876 Schulhauseinweihung am 24. September im Beisein des Regierungsrats Zollinger als Abgeordneter des Erziehungrats und Herr Kuhn, Verwalter der Kantonalbankfiliale in Rüti, als Abgeordneter der Bezirksschulpflege. Gemeinderat Joh. Spörri, Präsident der Baukommission übergab das geschmückte Schulhaus der Gemeinde und den Schulbehörden. Der gemischte Chor unter der Leitung von Johann Heinrich Jenta, Sohn des letzten Lehrers Jenta und die Schüler/-innen erfreuten mit guteingeübten Vorträgen.[4]

1877 23. April: Die Schulgemeinde Ettenhausen ist Eigentümerin von Schulhaus mit Wohnung mit ca. 793 m² Land in Ettenhausen.[5]

1907 Im Mai kommt Theodor Pfister nach Wetzikon. Der junge Lehrer übernimmt die Achtklassenschule in Ettenhausen.

1916 Abgetreten an die Schulgemeinde Wetzikon.[5]

1972 Das Schulhaus wird nicht mehr für die Primarschule benützt, da zuwenig schulpflichtige Kinder in der Aussenwacht wohnen. Das grosse Schulzimmer wird als Wahllokal und für den Sonntagsschulunterricht benutzt. Die Kindergartenschüler/-innen besuchen den Kindergarten in Kempten.[6]

1977 Ab neuem Schuljahr wird eine Abteilung des Kindergartens Kempten mit Kindergärtnerin Nelly Schaufelberger als Provisorium nach Ettenhausen verlegt. Der im Schulhaus geführte Kinderhort (Leiterin Vera Schoch) zieht in den Rigiblick.[6]

1997 Die Gemeindeversammlung vom 8. Dezember stimmt einem Kredit von 123'000 Franken für Sanierung Garderobe und WC-Anlage im Kindergarten zu.[7]

Lehrkräfte in Ettenhausen

  • Joos Spörri von Ettenhausen, gewählt 1711
  • Hans Heinrich Wolfensberger von Ettenhausen, gewählt 1749
  • Hans Kaspar Jenta, von Untermedikon, gewählt 1767
  • Johannes Jenta, von Ettenhausen, gewählt 1790
  • Heinrich Jenta, von Ettenhausen, gewählt 1828
  • Johann Rudolf Müller, von Sünikon (Steinmaur), gewählt 1853

[3]

  • Theodor Pfister 1907 bis 1952
  • Theo Amman 1952 bis 1957
  • Lis Müller 1957 bis 1959
  • Gret Kobel-Huber 1959 bis 1965
  • R. Kubler 1965 bis 1966
  • R. Steger 1966 bis 1971
  • Edith Grundner 1971 bis 1972

[4]

Siehe auch

Dokumente

Ansichtskarten

Fotos

Lage

Die Karte wird geladen …

Einzelnachweise

  1. [https://www.wetzipedia.ch/index.php/Medium:Geschichte_der_Gemeinde_Wetzikon Felix Meier: Geschichte der Gemeinde Wetzikon, Seite 577
  2. Geoportal Wetzikon, Bundesamt für Statistik, eidg. Gebäude- und Wohnungsregister GWR, aufgerufen am 24. Januar 2023
  3. 3,0 3,1 Felix Meier: Geschichte der Gemeinde Wetzikon, Seite 577/578
  4. 4,0 4,1 Schreiben Primarschulgemeinde Wetzikon, 27. Januar 1999
  5. 5,0 5,1 Abschrift aus Grundprotokoll, Kopie im Strassenarchiv Ortsgeschichte Wetzikon
  6. 6,0 6,1 ZO 9. März 1977
  7. Weisung Gemeindeversammlung, 8. Dezember 1997
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Wetzipedia. Durch die Nutzung von Wetzipedia erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.