Poststrasse 9

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Eröffnung 1985

Postgebäude Poststrasse 9, Chronologie

1983 Im Zuge Umbau Bahnhofplatz in Unterwetzikon hat die PTT mit den Vorbereitungsarbeiten zu ihrem Neubau begonnen. Das bereits leerstehende „alte Postgebäude“ an der Bahnhofstrasse 7 wird abgerissen.[1]

Post Unterwetzikon 1991

1984 Im September wird die Aufrichte der neuen Post gefeiert. Einzelheiten aus der Baugeschichte berichtet Balz Hausenbaur (Architekturbüro Hirzel).[2]

1985 Am 22. April nimmt das neue Hauptpostamt „8620 Wetzikon ZH1“ seinen Betrieb auf. Bauzeit - 2 Jahre, Kosten - rund 8,5 Millionen Franken.[3]

1986 Nach 42 Jahren im Dienste der PTT-Betriebe tritt Rudolf Gurtner, Paketbote beim Postamt Wetzikon 1 in den Ruhestand.[4]

1987 Im Januar wird im Postamt ein öffentlicher Fernkopierer (Telefax) installiert und in Betrieb genommen. Es handel sich um eine Premiere für das Oberland, wie eine Pressemitteilung der PTT schreibt.[5]

1990 Der Verwalter des Postamtes Wetzikon1 Kurt Widler tritt in den Ruhestand. Die Generaldirektion der PTT wählt Thomas Gähwiler zum Nachfolger.[6]

1991 Das Postamt verliert seine Parkplätze gegenüber des Gebäudes, weil die VZO Platz für die Busse benötigt.[7]

1998 Stephan Mäder, neuer Leiter des Annahmebereichs tritt die Nachfolge von Amtsleiter Thomas Gähwiler an.[8]

2000 Führungswechsel bei der Hauptpoststelle: Ursula Grandchamp wird zur Nachfolgerin von Stephan Mäder.[9]

20012 Im Postgebäude hat sich die Shirin Galerie für den Verkauf von Orientteppichen eingerichtet.[10]

2017 Im Zusammenhang mit der geplanten Schliessung der Poststellen Kempten und Oberwetzikon beginnen im März die Vorarbeiten zu den im Mai startenden Umbauarbeiten an der Poststelle. Die Post wird von vier auf sechs Schaltern ausgebaut. Zudem wird sie ab Spätsommer neu auch über den Mittag geöffnet sein.[11]

2019 Am 30. September genehmigt das Parlament einen Kredit von 343'000 Franken für die Anmietung einer Mietfläche im ersten Untergeschoss für maximal zehn Jahre und Umbaukosten in der Höhe von 68'000 Franken. Der Raum mit 366 Quadratmetern Fläche wird für die städtische mobile Einsatzgruppe, ein Beschäftigungsprogramm für arbeitswillige SozialhilfeempfängerInnen, benötigt.[12]

Siehe auch

Pressespiegel

Filme

FilmAutor(in)JahrFarbeTonDauerSignaturZugangYouTube
Abbruch Postgebäude und BahnhofumbauKarl Kofler1983janein30F87online zugänglichGJcpgA7ArxE
Bahnhofumbau und Postneubau (1983)Karl Kofler1983janein30F90online zugänglichpCK43xx8ccc
Das PostautoNZZ Format Gerti Maader, Kamera Mario Knöpfler2007jaja35F45online zugänglichg6Sqc5fdH_c
Einweihung Bahnhof und Post (1985)Heinz Meier, WM-Video1985jaja50F109online zugänglichaMzQ4gFBbuk

Fotos

Einzelnachweise

  1. ZO 11. Mai 1983
  2. ZO 11. September 1984
  3. ZO 19. April 1985
  4. ZO 30. Oktober 1986
  5. ZO 30. Januar 1987
  6. ZO 28. Mai 1990
  7. ZO 7. November 1991
  8. ZO 7. März 1998
  9. ZO 24. Oktober 2000
  10. regio 22. November 2012
  11. ZO 11. März 2017
  12. Beschlussprotokoll, Sitzung 30. September 2019