Kindergartenstrasse 18

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
2012

Vorgeschichte

Es hatte sich ein Verein gebildet zugunsten eines Kindergartens in Kempten. Auch Fabrikanten spendeten, z.B. Heusser-Staub, Werdmüller. Da man nicht sicher war, ob genug Kinder kämen, baute man auf alle Fälle etwas hoch, um eventuell eine Stickerei einrichten zu können.[1]

Chronologie

Alter Kindergarten Kempten, 1972

1890 Adolf Werdmüler-Stoker, im Feld, schenkt dem Kindergartenverein Kempten zirka 9 Aren Land in der Mauren. Das Schulhaus beifindet sich im Februar im Bau.[2]

1902 Abgetreten an die Schulgemeinde Kempten-Burg.[2]

Kindergarten Kempten, undatiert

1916 Abgetreten an die Schulgemeinde Wetzikon.[2]

1973 Fremdsprachenunterricht, am Mittwochnachmittag Kleinkinder-Hütedienst.[3]

Kindergarten Kempten, Lehrerin Sophie Stutz, 1950er Jahre

1997 Sanierung/Umbau und Vordach. Die Türe und Fensterläden werden hellblau angestrichen.[4]

Lehrerinnen

  • 1890 bis 1909 Tante Hedwig Weber[5]
  • 1909 bis 1924 Tante Brändli von Rüti[5]
  • 1924 bis ???? Sophie Stutz[5]

Fotos

Einzelnachweise

  1. Persönliche Erinnerung, Frl. Sophie Stutz, Kindergärtnerin, 1983
  2. 2,0 2,1 2,2 Abschrift Grundprotokoll, Kopie im Strassenarchiv Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  3. Aufzeichnung alt Chronist Werner Altorfer im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon, 1973
  4. Aufzeichnung alt Chronistin Renate Oberle im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon, 1973
  5. 5,0 5,1 5,2 Chronik von Wetzikon 1951 bis 1958, Seite 245, im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon