Falken

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Restaurant Falken, undatiert

Falken, allgemeine Informationen

1937 Hermann Homberger-Benz im Restaurant zum Falken stirbt im Alter von 73 Jahren. [1]

1965 Abbruch der Liegenschaft. Die Landwirtschaftliche Genossenschaft zieht in ihren Neubau an der Binzackerstrasse. [2]

Handschriftliches von Ernst Homberger, geschrieben 1982

Rapperswilerstrasse Nr. 15 - Das Restaurant und Pension Falken wurde unter dem dem Namen „Wirtschaft zur Kreuzstrasse“ am 31. März 1897 von Viehhändler Ferdinand Heusser käuflich von Hermann Homberger erworben. Dazumal bestand noch eine Verbindungsstrasse von der Hauptstrasse zum Vorbahnhof, die anfangs der Jahre 1900 aufgehoben wurde. Daher die Umtaufe auf Restaurant zum Falken. Im Juni 1945 wurde die Liegenschaft „Falken“ also Restaurant samt Scheune und Stall an die Landwirtschaftliche Genossenschaft Wetzikon-Seegräben verkauft, wo ein Laden „Volg“ und Verkaufsstelle für landwirtschaftliche Produkte, Dünger etc. eingerichtet wurde. Im Jahre 1967 verkaufte die LGWS diese Liegenschaft an Bührle, der zugleich das danebenstehende Haus (einst Kreiskommando)und den dahinter liegenden Bauernhof von F. Heusser kaufte. Diese drei Liegenschaften wurden abgebrochen und an deren Stelle der grosse 6-stöckige, zweiteilige Block „Bührle“ gebaut.


Ansichtskarten

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Chronik von Wetzikon, 1937
  2. Datenbank Archiv Ortsgeschichte Wetzikon