Bahnhofstrasse 12 14

Aus Wetzipedia
(Weitergeleitet von Bahnhofstrasse 12 14)
Wechseln zu:Navigation, Suche
2019

Bahnhofstrasse 12/14 allgemeine Informationen

1890 Erbaut und bewohnt von Familie Weber. Ein Sohn richtet im Erdgeschoss eine Schuhmacherwerkstatt ein. Nach dem Schuhmacher zieht ein Schneider namens Knecht ein. Die Erbengemeinschaft Weber verkauft das Haus an ihren Neffen Hans Spillmann.

1949 Bis 1969 zweite Buchhandlung von Denzler & Co. neben Hauptgeschäft in Uster.

1960 Übernimmt die Buchhändlerin, Doris Henn, die Beratung und den Verkauf.

1969 Kauft die AG theologischer Verlag und Buchhandlungen Zürich, vom Ehepaar Denzler das Geschäft. Umbenennung in Nova-Buchhandlung.

1969 Bis 1986 Buchhandlung NOVA, auch unter Doris Henn. Die Buchhandlung will das Haus erwerben. Gemäss Doris Henn ist das erste Preisangebot ca. Fr. 375'000.-- viel zu teuer, zweites etwas unter Fr. 300'000.- ebenfalls.

1985 Hausverkauf von Hans Spillmann an Herbert Elsasser, Inhaber eines Baugeschäftes in Zürich angeblich für ca. Fr. 220'000.- .

1986 Renovation des Hauses. 1. und 2. Stock werden zu je einer separaten Wohnung umgebaut.

1986 Laden an «Terre cuits de Provence» vermietet. Danach nutzt die Werbeagentur Public Graphic's mit Sitz an der Giessereistrasse 1 für kurze Zeit das Erdgeschoss und projeziert Dias mit Werbebotschaften auf die strassenseitige Schaufensterfläche.

1992 Steht das Haus längere Zeit leer, weil zu feucht. Die Schaufenster sind mit Plakaten verunstaltet, bis Nachbarn sich mit Erfolg wehren.

1998 Die Gemeinde Wetzikon kauft die Liegenschaft.

1999 Ruth Schürch erwirbt das Haus.

2001 Ruth Schürch eröffnet das Weingeschäft «déjà bu» im Parterre.

2019 Auf den 1. August übergibt Ruth Schürch ihren Weinladen an den Weinhändler Archetti vini d'Italia aus Bassersdorf.[1]

Nähere Angaben

  • Schmales Gebäude mit 154m2 Gebäudegrundfläche und Hofraum am Dorfplatz Unterwetzikon

Fotos

Einzelnachweise

  1. ZO 2. Juli 2019