Kriegergrab

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Chronik Mittellatènezeitliches Kriegergrab

1871 Im Herbst wird auf dem Sandbühl beim Abgraben von Sand und Kies ein ltènezeitliches Skelettgrab entdeckt, dessen Inhalt ohne Kenntnisnahme der Befunde gehoben wird.[1]

1911 Im Sandbühl bei Medikon unfern Wetzikon befindet sich eine Sandgrube, in welcher anfangs Dezember in 70 cm Tiefe ein in der Richtung Nordost-Südwest liegendes Skelett entdeckt wurde. Die gut erhaltenen Zähne liessen auf einen noch jungen Krieger schliessen. Neben der Leiche befand sich ein etwa 70 cm langes Eisenschwert nebst andern Eisenstücken, die nicht mehr genauer zu erkennen waren.[2]

1961 Unter der Leitung von Fritz Hürlimann suchte die Kantonale Denkmalpflege den Sandbühl grossflächig mit insgesamt acht Sonierschnitten nach allfälligen Gräbern ab. Man fand ausser einigen Tier-Knochenresten nichts.[1]

Literatur

Bilder

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Jahrbuch der Schweizerischen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte 79, 1996, Seiten 198-203, Kurt Altorfer, Peter Schmid.
  2. Vierter Jahresbericht der Schweiz. Gesellschaft für Urgeschichte von Dr. J. Heierli, 1911