Hch. Kündig & Cie. AG

Aus Wetzipedia

(Weitergeleitet von Hch. Kündig & Cie.)

1458126-420 Hch-Kuendig Marke.png

Firmengeschichte

1868 Durch Rudolf Widmer gegründet. Später Widmer & Müller und seit 1908 unter der Firma A. Müller & Co. weitergeführt.[1]

Das Geschäft gliederte sich in ein technisches Büro mit Handel in sämtlichen Spinnerei- und Webereiutensilien und in eine Fabrikationsabteilung von Putzvorrichtungen für Vor- und Feinspinnmaschinen (wollene Walzenüberzüge, sowie von Zylinderlacken für Baumwollspinnereien.[2]

1917 Kann der Fabrikneubau an der Kratzstrasse 21 bezogen werden.[3]

1927/28 Geht das Unternehmen in die Hände von Heinrich Kündig-Schaufelberger (*1892†1964) über, der schon seit 17 Jahren seine ganze Kraft in den Dienst seiner Vorgänger stellte, wie es auch sein Vater Heinrich vor ihm 21 Jahre lang getan hatte. Heinrich Kündig kann aber nur den Fabrikationsteil übernehmen, die Abteilung Handel war von A. Müller & Co. einem anderen Interessenten übergeben worden, was sich sehr unvorteilhaft auf das Unternehmen auswirkte.[4][5][6]

1935 Wird der Firma die maschinellen Einrichtungen und der Kundenkreis der erloschenen Firma Huber & Co. in Bubikon angegliedert.[7]

1943 Werden Fabrikationsverfahren und Herstellungsrechte für konzentrierte Zylinderlacke und Tuchkitt der eingegangenen Firma A. Schwyter-Mächler in Siebnen erworben.[8]

Nach gründlicher Ausbildung in der Branche wie im kaufmännischen Sektor tritt Bruno Kündig (* 22. Juni 1919†8. März 1999), der Sohn von Heinrich Kündig-Schaufelberger, ins Geschäft ein.[9]

1959 Übernahme des Unternehmens durch Bruno Hch. Kündig. Die Firma lautet neu Hch. Kündig & Cie.[10]

1972 Gründung der Hch. Kündig & Cie. AG. VR-Präsident wird Bruno Hch. Kündig und VR-Mitglied Elfriede Kündig-Datz. Hansjörg G. Weber wird Geschäftsführer.[10]

Mit dem Kündig Control System wird ein zweites Standbein aufgebaut. Ab 1979 werden die Mess- und Regelgeräte für die Blasfolienextrusion an der Rapperswilerstrasse 41 hergestellt.[11]

1982 Nachdem Sohn Stefan verunglückt, wird Hansjörg Weber partnerschaftlich in die Aktiengesellschaft aufgenommen und zum VR-Delegierten ernannt.[12]

1993 Feiert das Unternehmen das 125-Jahre-Jubiläum.[13]

1997 Gesamtübernahme der Firma durch Hansjörg G. Weber, nachdem er seit 1986 zu fünfzig Prozent am Unternehmen beteiligt war.[10]

Geschäftseintritt von Philipp G. Weber, Dipl. El. Ing. HTL, Sohn von Hansjörg G. Weber.[10]

Gründung der Kundig International Inc. Boston USA, seit 2004 in Arlington/Texas.[10]

1999 Am 8. März stirbt Bruno Hch. Kündig. Er wirkte von 1944 bis 1997 in der dritten Familiengeneration als Geschäftsführer und Verwaltungsratspräsident.[14]

Im August zieht das Unternehmen in grössere Räumlichkeiten im Joweid Zentrum Rüti ZH. Gleichzeitig übergibt Hansjörg G. Weber die operative Leitung an Philipp G. Weber.[10]

2006 Philipp G. Weber wird zum Delegierten und Präsidenten des Verwaltungsrates bestimmt.[10]

2010 Am 20. April verstirbt Elfriede Kündig-Datz, die als Gattin von Bruno Kündig bis zur Geschäftsübergabe 1997 als aktives Mitglied des Verwaltungsrates tätig war.[10]

2018 Am 13. Oktober feiert das Unternehmen das 150-Jahre-Jubiläum im Europapark Rust (D). Zur Feier lädt die Firma alle 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Partnerinnen und Partnern sowie Kunden und Lieferanten (250 Personen aus 19 Nationen) ein.[10]

Siehe auch

Literatur

Dokumente

Firmeninhaber

Fotos

Unterlagen im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon

  • Publikation Extrusion 5/2018, Fachartikel „Am Puls der Zeit“ - ein Interview mit Philipp G. Weber, Hch. Kündig & Cie. AG, Seite 40/41
  • Publikation Textil, Ausgabe 01/02 Januar/Februar 2019, Fachartikel „Start-Up mit 150 Jahren Erfahrung“ Seiten 18 bis 20
  • Buch abgelieferte Bestellungen, 1926
  • Inventarien und Haupt-Buch Bilanzen, 1932
  • Kassabuch 1937, 1936, 1934, 1933, 1932, 1930
  • Rahmen mit Dokument: Kriegsmobilmachung 1939-1945 Kan. Kündig Heinrich Wetzikon
  • Foto Heinrich Kündig, 1914, Bruderholz - Basel - Feld-Bttr. 66
  • Geschäftedossier mit gesammelten Unterlagen wie Zeitungsartikel, Werbung u.a.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Broschüre 90 Jahre Kündig, 1958
  2. Chronik Bezirk Hinwil, 1944, Seite 174
  3. Fragebogen 1972, Bruno Kündig, Hch. Kündig & Cie. Original in Geschäftearchiv, Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  4. Chronik Bezirk Hinwil, 1944, Seite 174
  5. Kanton Zürich, Chronik, P. Kläui, 1948, Seite 271
  6. Chronik von Wetzikon, 1957 bis 1960, Pfarrer Kaspar Honegger
  7. Chronik Bezirk Hinwil, 1944, Seite 174
  8. Chronik Bezirk Hinwil, 1944, Seite 174
  9. Kanton Zürich, Chronik, P. Kläui, 1948, Seite 271
  10. 10,0 10,1 10,2 10,3 10,4 10,5 10,6 10,7 10,8 Firmengeschichte zum 150-Jahre-Jubiläum Hch. Kündig & Cie. AG von Hansjörg Gabriel Weber, 2018
  11. Aufzeichnungen Hansjörg Weber vom 17. November 2017
  12. ZO 29. Oktober 1993
  13. ZO 29. Oktober 1993
  14. Todesanzeige ZO März 1999, Original in Geschäftearchiv, Archiv Ortsgeschichte Wetzikon