Anker

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Chronologie

April 2015

1770 Erstellung des Wohnhauses.[1]

1899 Abends 5 Uhr brannte in Stegen die Scheune des Metzger Bachmann ab. Den Anstrengungen der Feuerwehr gelang es die Metzg des Herrn Bachmann und das Haus des Hr. Spengler Fischer zu retten. Brandursache: Mit Zündholz spielende Knaben.[2]

1900 Geht die Liegenschaft käuflich an Jakob Bachmann über und es entsteht die Metzgerei und Wirtschaft zum Anker.[3]

1959 Jack Bachmann kauft das Restaurant und wirtet mit seiner Frau Ella. Bruder René Bachmann übernimmt die Metzgerei z. Anker.[4]

1999 Seit über 40 Jahren führten Ella (*23. September 1936†14. März 2000) und Jack Bachmann das Restaurant Anker. Aus gesundheitlichen Gründen geben Sie auf Ende Jahr den Betrieb auf.[5]

2000 Die Wirtsleute, Edith und Röbi Halter-Stocker übernehmen das Lokal von Jack Bachmann und führen es im bewährten familiären Stil weiter.[6]

2007 Neu verfügt das Lokal, abseits von Verkehr und Strassenlärm, über einen offenen Wintergarten mit 25 Plätzen.[7]

2014 Nach 14 Jahren müssen Edith und Röbi Halter aufhören, da der Mietvertrag ausläuft. Am 29. November findet die «Uustrinkete» statt.[8]

2018 Nach einigen Jahren Leerstand eröffnen Nurdan Kesti und Rudolf Steiger am 1. August 2018 den Anker wieder. Nachdem einige Renovationen (z.B. Küche) gemacht wurden, sind das Restaurant sowie die Terrasse wieder in Betrieb.[9]

Siehe auch

Ansichtskarten

Einzelnachweise

  1. GIS Stadt Wetzikon, aufgerufen am 1. März 2016
  2. Chronik von Wetzikon, 1899
  3. Dossier Alt-Robenhausen, verfasst von Ernst Wartmann, 1999
  4. Dossier Alt-Robenhausen, verfasst von Ernst Wartmann, 1999
  5. ZO 8. April 2000
  6. Wetziker Spiegel, Juni 2007
  7. Wetziker Spiegel, Juni 2007
  8. regio 27. November 2014
  9. regio 23. August 2018