G. Ebner

Aus Wetzipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inserat 1902

Vorname

  • Ebner Gottlieb, Ebner Gottlob.[1][2]Bis jetzt existiert im Archiv Ortsgeschichte keine Quellenangabe darüber, ob Ebner den Vornamen Gottlieb oder Gottlob trug. Er ist überall als G. Ebner oder C.G. Ebner aufgeführt.

Atelier

Wo sich genau Ebners Photoatelier befand, und von wann bis wann er dort als Fotograf arbeitete, kann nicht mit Bestimmtheit gesagt werden. Man nimmt an, dass er von ca. 1897 bis 1910 in Wetzikon tätig war. Auf einem Inserat aus dem Jahre 1902 ist Guldischloostrasse / Friedhofstrasse genannt. Da die Friedhofstrasse später in Tödistrasse umbenannt wurde, kann angenommen werden, dass G. Ebner der Vorgänger von Fotograf Friedrich Uhlich an der Tödistrasse 24 war.

Rückseite Fotografie von G. Ebner

Stationen

1898 Tritt G. Ebner als Mitglied der Photographischen Gesellschaft Wien bei.[3]

1906 Wird G. Ebner in einem Blatt für Ornithologie: Geflügel-, Tauben- und Kaninchenzucht, Band 30, aufgeführt.[4]

Fotos von G. Ebner

Einzelnachweise

  1. Internet, www.foto-ch.ch, aufgerufen am 23. Oktober 2018
  2. Schwarz, Hans (Hg.): Adressbuch der Schweiz, Ausgabe 1897/98, 1901, 1907, 1909/10 Zürich, Verlag Hans Schwarz & Co. 1897
  3. Photographische Korrespondenz, Band 35, aufgerufen bei Google Books am 18. Oktober 2018
  4. Schweizerischer Geflügelzucht-Verein, Verlag Schweizerischer Geflügelzucht-Verein, 1906, aufgerufen bei Google Books am 18. Oktober 2018