Bahnhof Oberwetzikon Chnellä

Aus Wetzipedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Oktober 2001

Chronik

1896 Kaufbrief für Heinrich Gretler, Rudolfen Sohn, Apotheker in Oberwetzikon. Laut einem von David Altorfer, früher zur Schmiedstube in Oberwetzikon, dato zum Raben in Richterswil eingereichten Kaufvertrage, dat. 13. Dezember 1896 und Planpause von Concordatsynventur Ch. Bachofen in Uster, hat David Altorfer an Heinrich Gretler in Oberwetzikon ein an der Strasse 1. Klasse Oberwetzikon-Medikon beim Eisenbahnübergang gelegenes Stück Land verkauft.[1]

1908 Die Bahnstation Oberwetzikon wird aufgehoben.[2][3]

Haltestelle Oberwetzikon

1956 Hulda Wittwer hat das Bahnhöfli von einer Familie Weiss übernommen. Während Vater Wittwer seinem Beruf als Metzger nachging oblag die Bewirtschaftung des Restaurants ganz seiner Frau.

1967 Nach dem Tod ihres Mannes führt Hulda Wittwer das Bahnhöfli gemeinsam mit ihren Kindern.

1981 Feiert Hulda Wittwer und ihre Familie das 25-Jahre-Jubiläum des Restaurants Bahnhof in Oberwetzikon.

2003 Am 14. September stirbt Hulda Wittwer-Zuberbühler.

2006 Am 29. Mai eröffnen Fritz Wittwer (Sohn von Hulda Wittwer), Olivia und Romeo (Kinder von Fritz Wittwer) das Bahnhöfli neu unter dem Namen West 36. Das Haus wird ein halbes Jahr renoviert und rot angestrichen . Im ersten Stock ist ein kleiner Speisesaal mit 16 Plätzen. Serviert werden Pasta an hausgemachten Saucen. Einmalig ist ein kunstvolles Deckenbild, das bei der Renovation zum Vorschein kommt.

Spezielles

  • Früher hiess das Restaurant zur Schmiedstube.[4]
  • Höhepunkte Ende der 70er Jahre waren Jazz- und Rockkonzerte, bei denen verschiedene Wetziker Musiker spielten. Das Bahnhöfli gelangte im Sommer 1981 sogar zu filmischen Ehren; einige Episoden des Spielfilms Flugjahre wurden in und um das Restaurant gedreht.

Ansichtskarten

Fotos

Einzelnachweise

  1. Kaufbrief im Personenarchiv Gretler im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  2. ZO 13. November 1981
  3. Aufzeichnung alt Chronist Werner Altorfer
  4. Postkarte P3053 in Sammlung Ansichtskarten im Archiv Ortsgeschichte Wetzikon