Musikverein Harmonie

Aus Ortsarchiv
Share/Save/Bookmark
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vereinsgeschichte[Bearbeiten]

Eidgenössisches Musikfest in Montreux 2016
Eidgenössisches Musikfest in St. Gallen 2011

1875 bis 1900[Bearbeiten]

1875 Gründung am 7. Juli 1875.

1876 Erstes Konzert unter Mitwirkung des Sängerbundes.

1878 Besuch des Musikfestes in Zürich 1. Rang.

1879 Die Harmonie führt ein Kantonales Musikfest durch.

1883 Teilnahme am Musikfest in Rüti.

1884 Festmusik am Bezirkssängerfest in Dübendorf und Krankenhauseinweihung im Guldisloo.

1887 Mitwirkung bei den Einweihungsfeierlichkeiten der neuen Quaianlage in Zürich. Kantonales Musikfest in Turbenthal (zu beiden Anlässen zu Fuss marschiert).

1889 Wegen kleiner Besetzung wird die Vereinstätigkeit während drei Monaten eingestellt.

1890 Wiederbeginn der Proben.

1891 Das Restaurant «Harmonie» wird geschlossen. Als neues Probelokal wird das Restaurant «Rosengarten», Oberwetzikon, bestimmt.

1892 Gemeinschaftskonzert mit der Harmonie Bauma in Pfäffikon.

1894 Teilnahme am Musikfest in Zürich 5. Rang und Festmusik am Seesängerfest in Stäfa.

1895 Die erste Vereinsfahne wird eingeweiht.

1897 Mitwirkung bei den Einweihungsfeierlichkeiten der neuen ref. Kirche. Einzug ins neue Vereinslokal «Löwen» in Oberwetzikon. Erste Uniform. Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen 2. Eichenkranz.

1900 Jubiläumsfeier 25 Jahre Harmonie im «Schweizerhof».

Schaukasten im Restaurant Löwen, 70er Jahre

1901 Festmusik am Eidgenössischen Schützenfest in Luzern und am Kantonalen Turnfest in Wetzikon.

1900 bis 1950[Bearbeiten]

1902 Zürcher Kantonales Musikfest auf dem Guldisloo. Mit dem Festspiel «Die Macht der Töne» erzielte die Harmonie Wetzikon grossen Erfolg.

1904 Kantonales Musikfest in Winterthur 1. Preis.

1905 Neuinstrumentierung und Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in Fribourg zweithöchste Punktzahl und anschliessende Reise an den Genfersee.

1909 Eidg. Musikfest in Basel 3. Rang.

1937 in Oerlikon

1913 Abschiedskonzert von J.H. Bosshard.

1914 Erste Subvention von der Gemeinde Wetzikon Fr. 850.--.

Jubiläums-Konzert 1925

1922 Besuch des Süddeutschen Musikfestes in Stuttgart 3. Rang.

Harmonie Wetzikon 1925

1923 Neuuniformierung (Konzert in der Kirche) und Besuch des Eidgenössischen Musikfestes in Zug.

1924 Neue Subvention von der Gemeinde Wetzikon Fr. 2000.--.

1925 Jubiläumsfeier zum 50 Jahr-Jubiläum der Harmonie.

1926 Kantonales Schützenfest in Uster Arbeitseinsatz. Kantonales Musikfest in Winterthur 1. Rang.

1929 Fahnenweihe der 2. Fahne.

1930 Musikdirektor W.G. Damm wird als neuer Direktor gewählt.

Stuttgart 1922

1934 Erstes Konzert am Radio.

1936 Erinnerungsfeierlichkeiten an Hans Georg Nägeli.

1937 Kantonalmusikfest in Oerlikon Ehrenkranz.

1939 Oberländertag der Landesausstellung Begleitung der Chöre aus der Region.

Handlung Tobler Halbheer, Wirtschaft zur Harmonie

1941 Durchführung der kantonalen Musikdelegiertenversammlung.

1945 Konzert zum Friedenstag vor dem Löwen.

1946 Festmusik am Kantonal-Turnfest in Wetzikon.

1948 Uniformenweihe und Konzert in der Kirche. Besuch des Eidgenössischen Musikfestes in St. Gallen 2. Rang im Konzertvortrag und 1. Rang Marschmusikfest. Subvention der Gemeinde Fr. 3000.--.

1949 Grosse Konzertreise an die französische Riviera. Tod von Musikdirektor W.G. Damm.

1950 75 Jahr-Jubiläumsfeier, erstes Konzert mit J. Aratò.

1950 bis 2000[Bearbeiten]

1954 Engelbert Kreml tritt sein Amt als Dirigent der Harmonie Wetzikon an. Im selben Jahr erste Reise nach Baden-Baden mit Galakonzert im Kurpark.

1955 Gegenbesuch des Musikvereins Baden-Lichtenthal in Wetzikon.

1957 Kirchenkonzert mit Orgelspiel von Dirigent E. Kreml. Gemeindespende für Teilinstrumentierung Fr. 25'000.-- 38 Instrumente werden angeschafft.

1960 Die Harmonie Wetzikon nimmt als Zunft «Hard» am Sechseläuten teil.

1961 Teilnahme an drei Musikfesten: in St. Gallenkappel, in Grüningen und in Schwerzenbach. Zudem an den Fahnenweihen in Töss und in Jona.

1964 Vereinsreise nach Locarno.

1965 Mitwirkung am 100 Jahr-Jubiläum vom Sängerbund Wetzikon.

1966 Die Knabenmusik löst sich von der Harmonie und wird ein eigenständiger Verein.

1967 Unterhaltungskonzert am Kreismusikfest in Hinwil und Beteiligung am Winzerfest in Morges. Neues Probelokal Singsaal Feld.

1968 Durchführung von einem Sommernachtfest.

1969 Uniformen- und Fahnenweihe mit Zürcher Oberländer Musiktage. Kantonales Musikfest 1. Klasse erspielte der Verein ein Vorzüglich.

1970 Walter Schüepp tritt die Nachfolge von E. Kreml an.

1971 Teilnahme am Oberländer Kreismusiktag in Maur.

1972 Konzert in der Aula und im Löwen.

1973 Vereinsreise nach Pontresina.

1974 Teilnahme am Kantonal-Musikfest in Adliswil 2. Rang.

1975 Jubiläumsfeier zum 100. Jahrjubiläum mit Neuinstrumentierung. Im Festführer vom 100 Jahr-Jubiläum ist die Chronik der Harmonie bis zu diesem Datum ausführlich von Jakob Hauser aufgeführt worden.

1977 Aus gesundheitlichen Gründen erfolgt der Rücktritt von W. Schüepp. Nachfolger wird Balthazar Boller.

1979 Nach 25 Jahren erfolgt die zweite Reise der Harmonie Wetzikon nach Baden-Baden. Die Musikanten werden begeistert empfangen.

1981 Dritte Reise nach Baden-Baden anlässlich der Landesgartenschau.

1982 Wahl des neuen Dirigenten W. Wyss.

1984 Der Musikverein Baden-Lichtenthal feiert sein 90 Jahre-Jubiläum. Dazu wird auch die Harmonie Wetzikon eingeladen. Eine schöne Freundschaft wird gefestigt.

1985 H. Schoder wird musikalischer Leiter der Harmonie.

1986 Die Jungblasmusik Wetzikon feiert ihr 20-Jahr Jubiläum. Besuch unserer Baden-Badener Freunde, die im Rahmen des Jungblasmusik-Jubiläums verschiedene Konzerte geben.

1988 Vereinsreise ins Wallis.

1989 Teilnahme am Kantonalen-Musikfest in Pfäffikon. Erreichte Punktzahlen: Selbstwahlstück 129 von 150 Punkten; Aufgabenstück 131 von 150 Punkten; Marschmusik 51 von 60 möglichen Punkten.

1991 Die neue Uniform in den Wetziker Farben wird zum ersten Mal anlässlich der Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in Lugano getragen. Erreichte Ergebnisse in der 2. Stärkeklasse: 33. Rang von 37 teilnehmenden Vereinen in der Konzertbewertung; 86 von 100 möglichen Punkten in der Marschmusik. Uniformenweihe in den Wydum Turnhallen.

1992 Andrea Tognoni wird musikalischer Leiter. Mitwirkung am Kreismusiktag in Fehraltorf.

1993 Teilnahme am Kreismusiktag in Ilnau.

1994 Besuch unseres Freundschaftsvereins in Baden-Lichtenthal anlässlich ihres 100 Jahr-Jubiläum.

1995 Gemeinschaftskonzert in der Aula mit der Jugendmusik Wetzikon und der Harmonie am Bachtel als Vorbereitung für die Teilnahme am Kantonalen Musikfest in Oerlikon. Erreichte Punktzahlen: 7. Rang von 18 teilnehmenden Vereinen in der 2. Stärkeklasse in der Konzertbewertung, 3. Rang von 20 teilnehmenden Vereinen im Marschmusikwettbewerb. Andrea Tognoni tritt als Dirigent auf Ende Jahr zurück. Anfangs Jahr wird Rolf Galliker als neuer Dirigent gewählt. Zufolge beruflicher Veränderungen musste er uns jedoch nach drei Monaten wieder verlassen. Gemeinsames Frühlingskonzert mit Baden-Lichtenthal. Die Harmonie nimmt am Kreismusiktag in Mönchaltorf teil. Der neue Dirigent Marco Frischknecht beginnt sein Amt im September.

1997 Teilnahme am Kreismusiktag in Egg. Musikreise nach München mit Konzert auf dem Marienplatz.

1998 Empfang des Kantonsratspräsidenten. Mitwirkung am Kreismusiktag in Volketswil.

1999 Teilnahme am Thurgauer Kantonalmusikfest in Aadorf als Gastverein vom Kanton Zürich. Erreichte Punktzahlen in der 2. Stärkeklasse: 150 von 180 möglichen Punkten im Selbstwahlstück; 145 von 180 möglichen Punkten in Aufgabenstück.

2000 Besuch des Kreismusiktages in Wald. Die Harmonie Wetzikon feiert ihr 125-Jahr-Jubiläum mit einem zweitägigen Fest und der Teilinstrumentierung in der Turnhalle Walenbach. An diesem Fest nahmen natürlich auch die Freunde aus Baden-Lichtenthal teil.

2001 Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in Fribourg. Erreichte Resultate: In der Konzertbewertung 29. Rang von 35 teilnehmenden Vereinen in der 2. Stärkeklasse (Von je 180 Punkten wurden beim Aufgabenstück 127 und beim Selbstwahlstück 156 Punkte erreicht). 97 von max. 110 möglichen Punkten werden in der Marschmusik erreicht.

2002 Frühlingskonzert der Harmonie Wetzikon und Mitwirkung der Jugendmusik Wetzikon. Erfolgreiche Teilnahme am Kantonalen Musikfest in Dietikon in der 2. Stärkeklasse). Resultate: 5. Rang von 12 teilnehmenden Vereinen; 2. Rang von 19 teilnehmenden Vereinen im Marschmusikwettbewerb.

Ab 2000[Bearbeiten]

2003 Frühlingskonzert zum Thema Wasser. Festbeiz am Stadtfest im Juli. Musikreise im September nach Seefeld in Tirol.

2004 Teilnahme am internationalen Blasmusikfestival «Fedo» in Stetí, Tschechien während 4 Tagen im Juni (Nachbarort der Partnerstadt Melnik). Frühlingskonzert zum Thema «Musikalische Zeitreise» (Mitwirkende: Jagdhornbläser Schweiz).

2005 Neugestaltung der Platzkonzerte mit kleiner Festwirtschaft. Frühlingskonzert zum Thema «Schweiz total». Marco Frischknecht leitet zum 10. Mal das Konzert in der Ref. Kirche.

2006 Frühlingskonzert unter dem Motto «Luzern» Probewochenenden in Amden + Wetzikon zur Vorbereitung. Teilnahme am Eidg. Musikfest Luzern, 24./25. Juni 2007 in der 2. Klasse; Marschmusik 238/300; Aufgabenstück 258/300; Selbstwahlstück 219/300 (erreichte Punktzahl/Punktemaximum) «Kafibar» am Weihnachtsmarkt Unterwetzikon mit Platzkonzert.

2007 Frühlingskonzert mit Motto «Fenster zur Welt». Musikreise im Juni nach Baden-Baden und Teilnahme am «Bussackerfest», Pflege der Freundschaft mit dem Musikverein Baden-Lichtenthal, Besichtigung Südwestfunk. Ernennung Adolf Gujer zum CISM. Festbeiz und Platzkonzert am Stadtfest im Juli. Kirchenkonzert zusammen mit dem Jodlerklub Seerösli

2008 «Harmonie goes Hollywood» lautete das Motto des Frühlingskonzerts. Vorbereitungskonzert mit der Harmonie am Bachtel und der Perkussionsgruppe der JMW für das Kantonale Musikfest in Männedorf vom 5. Juli. Wettspielvorträge in Marschmusik und Unterhaltungsmusik (MM 38. mit 94 Punkten, U-Musik Aufgabestück 148 Pkte, Selbstwahlstück 130.5 Pkte). Rücktritt des langjährigen Dirigenten auf Ende Jahr. Kirchenkonzert «Best of Marco Frischknecht», letzmals unter der Leitung von Marco Frischknecht.

2009 Wahl von Roman Christoffel zum neuen Dirigenten am 2. Februar. «Himmlisches» Frühlingskonzert unter der Leitung von Vizedirigent Thomas Hug. Festbeiz und Platzkonzert am Stadtfest Ende Juni. Diverse Quartierkonzerte. Gelungenes 1. Kirchenkonzert unter neuer Direktion, Verabschiedung von Paula Lauber als langjährige Ansagerin.

2010 «Hopp Schwiz» heisst es am Frühlingskonzert. Verschiedene Platzkonzerte, unter anderem an der Tour de Suisse und am Bettagsfest. Teilnahme an den 75. Jahr-Jubiläen der Musikvereine Hittnau und Bäretswil. Durchführung der Delegiertenversammlung des Kantonalen Musikverbandes am 30. September. Pfarrer Andreas Scheibler amtet als erstmaliger Ansager am Kirchenkonzert.

2011 Mit «Sitzed si hocked si nämed si Platz» und der Mitwirkung der Jugendmusik Wetzikon wird das Frühlingskonzert zum gelungenen Abend. Mitwirkung am Stadtfest in Oberwetzikon. In der Kirche Effretikon zusammen mit Illnau-Effretikon und der Brass Band Henggart Vorbereitungskonzert zum Eidgenössischen von St. Gallen. Platzkonzerte beim Alterswohnheim Am Wildbach, in Robenhausen und im ZO-Märt zum 25-Jahre Jubiläum. Mit Asiatischen Klängen endet das Musikalische Jahr in der reformierten Kirche Wetzikon.

2012 An der Generalversammlung vom 9. März konnten nach einer intensiven Zeit der Überarbeitung die neuen Statuten abgenommen werden. Im Sommer nahmen wir am Kreismusiktag in Hinwil teil und feierten dabei sechs Veteranen! Sonst stand das Jahr 2012 im Zeichen verschiedener grösseren (Frühlingskonzert unter dem Motto Popcorn und das traditionelle Kirchenkonzert Anfang Dezember) sowie kleineren Auftritte in und um Wetzikon.

2013 Ein gelungenes Frühlingskonzert, welches zusammen mit dem Musikverein Grüningen von «schräg vis-à-vis» stattfand, markierte den ersten Höhepunkt dieses Jahres. Am Kantonalen Musikfest in Winterthur konnten wir einmal mehr mit einer guten Leistung in der Kategorie Konzertmusik 2. Stärkeklasse und gar einer sehr guten in der traditionellen Marschmusik aufwarten. Ein Vorbereitungskonzert auf den Wettbewerb fand im Mehrzwecksaal in Hombrechtikon statt. An diversen öffentlichen Platzkonzerten sowie anfangs September im Rahmen der ZOM konnte sich der Verein der Wetziker Bevölkerung präsentieren. Abgerundet wurde auch dieses Jahr mit dem Konzert in der reformierten Kirche in Wetzikon.

2014 Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wird die Harmonie nicht mehr von einem Mann präsidiert. Die Amtsnachfolge von Rolf Zimmermann teilen sich neu zwei Frauen, nämlich Andrea Gasser und Susanna Gretler. Unter dem Motto «ganz andersch» lädt die Blasmusik am Samstag, 5. April im Drei Linden-Saal zum Frühlingskonzert. Als Spezialgast tritt Marco Gottardi gemeinsam mit der Harmonie auf. Erstmals gesellen sich Countryklänge mit E-Bass, E-Gitarre und einem Piano zu der Blasmusik.[1]

2015 Das Frühlingskonzert fand gemeinsam mit Spezialgast Marie-Louise Werth im brechend vollen Drei-Linden-Saal statt. In Wetzikon präsentierte sich die Harmonie an der Feuerwehrsternfahrt und am Stadtfest sowie an den diversen Sommerkonzertstandorten von ihrer besten Seite. Am Regionalmusiktag in Pfäffikon ZH durfte unser Verein sein Können zum Besten geben. Am Kirchenkonzert boten wir dem Publikum eine musikalische Reise durch dieverschiedensten Landschaften unserer Welt.

2016 Das Jahr 2016 stand im Zeichen der Veränderungen. Am Frühlingskonzert konnte die neue Uniform und Vereinsfahne dem Publikum präsentiert werden. Das Konzert fand gemeinsam mit Spezialgast Lisa Stoll am Alphorn und zum ersten Mal im Eventsaal des Hotels Swiss Star statt. Erfolgreich war die Harmonie am eidgenössischen Musikfest in Montreux, wo sie in der 3. Stärkeklasse teilnahm (Aufgabenstück 288/300, Selbstwahlstück 263/300, Marschmusik 238/300). Mit himmlischen Klängen und gemeinsam mit Tenor Roger Widmer liess die Harmonie das Jahr dann am Kirchenkonzert ausklingen.

2017 7. März Der Musikverein Harmonie hält im Restaurant Sternen die Generalversammlung ab. Susanna Gretler gibt das Präsidium an Thomas Dietliker ab. [2]

Präsidium[Bearbeiten]

  • 1875-1881 Johann Huber
  • 1882-1884 Kaspar Bebie
  • 1885-1888 Jean Huber
  • 1889-1895 Fritz Zollinger
  • 1896-1900 Arnold Kägi
  • 1901-1903 Fritz Böhler
  • 1904-1908 Arnold Kägi
  • 1909-1911 Hans Sommerhalder
  • 1912-1913 Hermann Bebie senior
  • 1914-1929 Robert Senn (1929 Ehrenpräsident)
  • 1930-1933 Hans Erismann
  • 1934-1951 Eugen Bachmann (1952 Ehrenpräsident)
  • 1952-1954 Otto Urech
  • 1955-1957 Paul Hausherr
  • 1958-1960 Ernst Keller
  • 1961-1962 Alfred Schmucki
  • 1963-1966 Werner Iten
  • 1967-1970 Kurt Engeler
  • 1970-1972 Wolfgang Maschek
  • 1973 Hermann Bosshard
  • 1974-1978 Hermann Moser
  • 1978-1983 Hansruedi Lips
  • 1983-1985 Walter Vontobel
  • 1985-1988 Willi Moor
  • 1988-1989 Ueli Gasser
  • 1989-1994 Roberto Oberti
  • 1994-2005 Thomas Dietliker
  • 2005-2007 Hanspeter Moor
  • 2007-2014 Rolf Zimmermann
  • 2014-2016 Andrea Gasser und Susanna Gretler
  • 2016-2017 Susanna Gretler
  • 2017-0000 Thomas Dietliker

Dirigenten[Bearbeiten]

  • 1875 Albert Weber
  • 1876-1912 J.H. Bosshard (1913 Ehrendirektor)
  • 1913-1924 J.B. Klein
  • 1924-1929 Johann Christoph Fuchs
  • 1930-1949 W.G. Damm
  • 1950-1953 Dr. Istvàn Aratò
  • 1954-1969 Engelbert Kreml
  • 1970-1976 Walter Schüepp
  • 1977-1982 Balthazar Boller
  • 1982-1985 Werner Wyss
  • 1985-1992 Hans Schoder
  • 1992-1996 Andrea Tognoni
  • 1996 Rolf Galliker
  • 1996-2008 Marco Frischknecht
  • 2009-0000 Roman Christoffel

Literatur[Bearbeiten]

  • Broschüre 100 Jahre Harmonie 1875 - 1975
  • Heimatspiegel Nr. 8/2010 Zur Geschichte der Blasmusik im Zürcher Oberland. Werner Frei

Filme[Bearbeiten]

Ansichtskarten[Bearbeiten]

Fotos[Bearbeiten]

Spezielles[Bearbeiten]

Gesangsaufführung 1860

Im Jahre 1860 entstand unter der Führung von Sekundarlehrer Joh. Beglinger und Lehrer Felix Meier der Männerchor «Harmonie Wetzikon». 1864 wandelte sich dieser in einen Gemischten Chor um. Schliesslich gründeten Joh. Beglinger und Felix Meier und andere am 3. September 1865 den Sängerbund Wetzikon. Somit war der Name Harmonie wieder frei für die Gründung des Musikvereins.[3][4][5]

Weblinks[Bearbeiten]

Musikverein Harmonie Wetzikon - offizielle Website, aufgerufen am 3. April 2017

- Facebook, aufgerufen am 3. April 2017

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. regio 3. April 2014
  2. Quelle 8. März 2017 und regio 23. März 2017
  3. Notizen Pfarrer Kaspar Honegger
  4. Programm Harmonie Wetzikon
  5. Internet Website Sängerbund 2012