Forum Wetzikon

Aus Ortsarchiv
Share/Save/Bookmark
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

1997 Im März gründen im Restaurant Baur Vertreter aus dem Gemeinderat, den Schul- und Kirchenpflegen, der Wetziker Ortsvereine, aus dem Gewerbeverein und der Handwerkergruppe sowie aus Quartier-, Verkehrsverein und dem Planerkollegium wie auch aus dem Verein für Jugendarbeit den Verein Forum Wetzikon. Er macht sich zur Aufgabe, die Bedeutung von Wetzikon als Regionalzentrum in den Bereichen: Bildung, Arbeit, Freizeit, Kultur, Konsum und öffentlicher Verkehr zu fördern.

Zur Förderung als Bildungsstandort durch Gründung der Interessengemeinschaft Bildung, als Arbeitsort durch die Unternehmervereinigung Wetzikon, im Kulturbereich durch die Mitinitiierung der IG Kultur. Mit verschiedenen Themen präsentiert sich das Forum Wetzikon jährlich an der Züri Oberland Mäss (ZOM), oder im Wetziker Spiegel.

Die Versammlung wählt sieben Vorstandsmitglieder: Urs Fischer, Generalagent der Mobiliar-Versicherung als Präsident, Hans Bührer, Architekt HTL, Präsident des Gewerbevereins, Zuzanna Koritchan, Expertin für Beratungen und Übersetzungen, Christoph Niederer, Student, Stiftungsrat Kulturfabrik, Magrit Anderegg Steiner, Friedensrichterin, Dr. med. Hansjörg Gerth und Karl Schärer, Architekt HTL.

Mitgliederwerbung undatiert

1998 Durch den Rücktritt verschiedener Vorstandsmitglieder werden Ruth Manser, sowie Stefan Figi und Hanspeter Bosshard neu in den Vorstand aufgenommen.

1998 Unter dem Patronat des Forums Wetzikon findet vom 9. bis 15. November die erste Kulturwoche statt mit Ausstellungen, Lesungen, Filmen und Konzerten, um das Angebot der Kulturstadt Wetzikon umfassend zu präsentieren. 1999 OK-Präsident Hans Bührer eröffnet als Vertreter des Forums Wetzikon das Zentrumsfest der Gemeinde Wetzikon. Der Wettbewerb des Forums Wetzikon, zusammengestellt von Margrit Anderegg, stösst auf reges Interesse. Es gilt aus 26 Fotos von Wetzikon herauszufinden, an welchen Orten die Bilder aufgenommen wurden.

2000 Das im Mai vorgestellte Projekt wird Tatsache: Ab März 2001 erscheint unter dem Titel Wetziker Spiegel ein Monatsmagazin, mit dem alle Haushaltungen der Gemeinde gratis bedient werden. Es löst gleichzeitig, die seit 10 Jahren erschienene Gewerbe News ab. Als Herausgeberin zeichnet die Zürcher Oberland Medien AG. Die Finanzierung erfolgt über den Inserateverkauf.

2001 Im Frühjahr wird auf Initiative des Forums Wetzikon die Unternehmer-Vereinigung Wetzikon gegründet. Die grössten Firmen und Unternehmen in Wetzikon wollen damit eine Plattform für die Vertretung ihrer Interessen finden.

Die «Stuhlparade», fotografiert von Felix Wolfensperger, Wetziker Spiegel August 2002

2002 Am 6. Juni kann sich auch die Interessengemeinschaft (IG) Bildung mit ihren verschiedenen Aktivitäten der Bevölkerung vorstellen.

Im Rahmen der Aktion «Sit-On» werden im Juli, auf die Initiative von Gaby Merz durch das Forum Wetzikon organisiert, entlang der Bahnhofstrasse, 130 verschieden grosse, farbige Stühle aufgestellt. Insgesamt 75 Wetziker Geschäfte und Dienstleistungsbetriebe beteiligen sich an dieser Aktion. Ortsmuseumsleiter Roger Büsser lädt die Bevölkerung ein, die Sehenswürdigkeiten der Bahnhofstrasse und ihre Geschichten kennenzulernen. Die Reformierte Kirche erzählt unter dem Motto «Nimm der Ziit, sitz ab, los zue» Geschichten im Park.

Gemeindepräsident Max Homberger, 14. August 2002

2004 An der General- und Delegiertenversammlung vom 13. Mai sind sich die Mitglieder einig, dass das Forum Wetzikon trotz der ähnlich gelagerten Zielsetzungen wie der neue Verein WetzikonAktiv weiterhin seine Existenzberechtigung hat. Aufgaben wie Sonderschauen an der ZOM, die Organisation von Podiumsgesprächen zu aktuellen Themen oder die Begleitung der «Forum-Kinder» haben den Vorstand von seiner Wichtigkeit überzeugt.

2005 Während acht Jahren, seit der Gründung wirkte Urs J. Fischer als umsichtiger Präsident. Nun übergibt er im April die Vereinsführung seinem Nachfolger Remo Vogel. Im Rückblick erwähnt er als besondere Errungenschaft das Projekt Homepage www.wetzikon.ch, die heute von der Gemeinde betreut wird. Gemäss Remo Vogel hat das Forum die Vision 2008/09 einen Technologiepark für Wissens- und Technologietransfer und zur Förderung von Jungunternehmern in Wektzikon ins Leben zu rufen.

Im Juli beginnt die erste Phase der konkreten Planung des Technologieparks Zürcher Oberland (TZO) in Zusammenarbeit mit der Unternehmer-Vereinigung.

An der ZOM erfolgt der Startschuss «Gemeinsam für Wetzikon». Diesmal hat Gaby Merz, die Initiantin der «Sit-on»-Aktion im 2002 die Idee, das Wetziker Stadtbild vom 31. August bis 5. September mit bunten Dominosteinen zu beleben, die vom Forum Wetzikon, Gewerbeverein Wetzikon, Verkehrsverein Pro Wetzikon und WetzikonAktiv zur Verfügung gestellt werden.

Dominosteine im Zentrum, Ende August 2005

2006 Wichtige Themen an der Generalversammlung im Mai: Der für 2008 geplante Technologiepark Wetzikon sowie ein Vortrag des Stadtplaners Patrick Neuhaus.

2009 Am 11. Juni findet die Gründungsversammlung im grossen Saal Drei Linden statt. Die Fusion von Wetzikonaktiv, Verkehrsverein Pro Wetzikon und dem Forum Wetzikon geht offiziell über die Bühne. Die Fusion zum neuen Verein Wetzikontakt wird rückwirkend auf den 1. Januar 2009 geschehen. Präsident ist Remo Vogel. Erster Vizepräsident Beat Meier und zweiter Vizepräsident Heinz Ruf.

Filme[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]