Bahnhofstrasse 239

Aus Ortsarchiv
Share/Save/Bookmark
Wechseln zu: Navigation, Suche
1972

Chronologie[Bearbeiten]

  • Neubau ab 1974, siehe Stationsstrasse 1. Der schmiedeiserne Zaun im Jugendstil und die Bäume werden beim Neubau belassen.

1902 Entstehungsjahr, erbaut durch Dr. Hans Haegi (*1868†1946).[1]

1973 Im März wird die ehemalige «Villa Haegi» abgerissen.[2]

Zürcher Oberländer 2. März 1973

Spezielles[Bearbeiten]

Vier geätzte Scheiben, die Hans Jensen beim Abbruch rettet, sind im Fundus des Museums Wetzikon.

Literatur[Bearbeiten]

  • Heimatspiegel 7/1981, Bilder des geschmiedeten Jugendstiltores, Bahnhofstrasse 239

Ansichtskarten[Bearbeiten]

Fotos[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Aufzeichnung von Alt Chronist Werner Altorfer im Strassendossier Archiv Ortsgeschichte Wetzikon
  2. ZO 2. März 1973